Meldungsarchiv

Nach Datum filtern

Gleichstellung

Zähe Fortschritte bei Gleichstellung - Bremsklötze der Geschlechtergerechtigkeit entfernen!

07.03.2023 | Es sind Bilder, die um die Welt gehen: Frauen, die sich ihre Haare abschneiden und ihre Kopftücher als Protest vom Kopf reißen oder diese verbrennen. Das vergangene Jahr stand im Zeichen der feministischen Revolution im Iran, die durch den Tod der 22-jährigen Kurdin Jina Mahsa Amini ausgelöst war, welche von der iranischen Sittenpolizei festgenommen wurde, weil sie ihr Kopftuch nicht „ordnungsgemäß“ trug. Wenig später verstarb sie an den Folgen brutaler Gewalteinwirkung. Die Proteste währen bis heute an.

Ungleichheit überwinden - Echte Gleichstellung jetzt!

Gender-Pay-Gap endlich beenden - Politisches, unternehmerisches und gesellschaftliches Umdenken notwendig!

06.03.2023 | Laut Statistischem Bundesamt in Deutschland verdienten Frauen im Jahr 2022 im Durchschnitt 18 Prozent weniger als Männer. Diese prozentuale Differenz zwischen dem durchschnittlichen Bruttostundenlohn von Frauen und Männern wird als Gender Pay Gap oder geschlechtsspezifische Lohnlücke bezeichnet. Im Jahr 2022 verdienten Frauen durchschnittlich 20,05 Euro brutto in der Stunde, was 4,31 Euro weniger als Männer (24,36 Euro) entspricht. Wenn man diesen Wert von 18 Prozent Gehaltsdifferenz in Tage umrechnet, arbeiten Frauen vom 1. Januar an 65 Tage umsonst. Der Equal Pay Day, an dem die geschlechtsspezifische Lohnlücke symbolisch geschlossen wird, findet daher am 7. März 2023 statt.

Aktionstag 9. März 2023

Industriestrompreis – Jetzt! Gewerkschaft mobilisiert für Aktionstag am 9. März

01.03.2023 | Der Strompreis hat im Zuge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine rasante Höhen erreicht und stellt nicht nur Verbraucherinnen und Verbraucher vor riesige Herausforderungen – insbesondere die energieintensive Industrie leidet unter hohen Energiekosten. Schon seit längerer Zeit ist der deutsche Industriestrompreis nicht mehr wettbewerbsfähig. Im Vergleich zu europäischen Nachbarstaaten müssen Betriebe in Deutschland extreme Stromkosten tragen und sind im internationalen Vergleich weit im oberen Drittel angesiedelt.

Tarifrunde: Textil- und Bekleidungsindustrie - Aufruf zum Warnstreik

Zweite Verhandlung der Tarifrunde in der Textil- und Bekleidungsindustrie ohne Ergebnis – Geduldsfaden gerissen, IG Metall ruft zu ersten Warnstreiks auf!

01.03.2023 | In Ingolstadt trennten sich die Tarifvertragsparteien der Textil- und Bekleidungsindustrie ergebnislos. Auch in der zweiten Verhandlung konnte keine Tarifeinigung erzielt werden, was zur Folge hat, das mit Auslaufen der Friedenspflicht ab dem 1. März 2023 Warnstreiks in dem westdeutschen Tarifgebiet folgen werden. Die IG Metall fordert für die rund 81.000 Beschäftigten eine tabellenwirksame Entgelterhöhung von 8 Prozent, mindestens aber 200 Euro mehr Geld.

Tarifrunde Kfz: Unsere Forderungen

8,5 % Entgelterhöhung, mindesten1.000 € Vergütung für Azubis und soziale Komponente!

28.02.2023 | Die IG Metall hat ihre Forderungen für die Kfz-Tarifrunde formuliert: 8,5 Prozent mehr Entgelt für 12 Monate und mindestens 1.000 Euro Vergütung für alle Azubis ab dem 1. Lehrjahr. Darüber hinaus soll das Ergebnis eine soziale Komponente enthalten, zum Beispiel in Form einer Inflationsausgleichsprämie, um untere Einkommen zu entlasten.

IAP für VW-Beschäftigte

VW-Beschäftige erhalten im Februar Inflationsausgleich in Höhe von 2.000 Euro netto

27.02.2023 |

Im Februar erhalten die rund 120.000 Beschäftigten der Volkswagen AG sowie die Kolleginnen und Kollegen bei den VW-Tochterunternehmen Financial Services, Immobilien und der dx.one GmbH eine steuerfreie Einmalzahlung von 2.000 Euro netto – damit tritt einer der ersten materiellen Schritte des Ergebnisses der Tarifrunde 2022 bei VW in Kraft.  Auch die Belegschaften von Volkswagen Group Services, der Unternehmen der Tarifgemeinschaft sowie der Brose Sitech GmbH konnten in ihren Tarifrunden steuerfreie Einmalzahlungen aushandeln. Zu den jeweiligen Ergebnissen einfach auf die Namen klicken.

Ab Juni 2023 werden die Entgelttabellen und Ausbildungsvergütungen bei der Volkswagen AG dann um 5,2 Prozent erhöht. Eine weitere steuerfreie Einmalzahlung erfolgt dann im Januar 2024. Hier erhalten die…

Nullnummer bei AutoVision

Peinliche Nullnummer der Arbeitgeber – AutoVision versperrt sich bei Inflationsausgleich sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld

27.02.2023 | Sind die Zeitarbeiter bei Volkswagen Beschäftigte zweiter Klasse? Nach den beiden bisherigen Verhandlungsterminen scheint dies die Sichtweise der Arbeitgeberseite zu sein. „Volkswagen ist aktuell nicht bereit, der AutoVision das Geld für einen Inflationsausgleich zur Verfügung zu stellen, und die AutoVision selbst sieht sich nicht in der Lage dazu, das Geld zu zahlen“, gibt IG Metall-Verhandlungsführer Reusch die Aussagen der Geschäftsführung der AutoVision in den gelaufenen Verhandlungen am 15. und 21. Februar 2023 wieder.

Russland-Ukraine - Ende der Waffengewalt nicht absehbar

Solidarität für Ukraine darf nicht abebben – Arbeitsmarkthemmnisse und bürokratische Hürden für Geflüchtete abbauen

23.02.2023 | Ein Jahr nach dem Beginn des verbrecherischen Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine, halten die Kampfhandlungen weiter an und ein Ende der Waffengewalt ist nicht absehbar. Unsägliches Leid und die Flucht hunderttausender Menschen aus der Ukraine sind die Folge.

KOSTENLOSE TICKETS FÜR DIE HANNOVER MESSE 2023

IG Metall lädt ihre Mitglieder zur Messe ein

22.02.2023 | Mitglieder der IG Metall können die Hannover Messe kostenlos besuchen. Die weltgrößte Industriemesse findet vom 17. bis 21. April 2023 in Hannover statt. Mit dem Leitthema „Industrial Transformation – Making the Difference“ wollen die Veranstaltenden ein ganzheitliches Bild der technologischen Möglichkeiten für die Industrie von heute und morgen präsentierten und zeigen, welche Veränderungen die Industrie vorantreiben kann, um den CO2-Ausstoß spürbar und im großen Maßstab zu reduzieren. Partnerland ist in diesem Jahr Indonesien.

Übernahme durchgesetzt!

Tarifabschluss bei Kontraktlogistikern stärkt rund 2.500 Beschäftigten den Rücken

22.02.2023 | Vergangene Woche konnte ein starkes Tarifergebnis in der Kontraktlogistik erzielt werden, von dem rund 2.500 Beschäftigte in sechs Betrieben in Niedersachsen profitieren - unter anderem bei CEVA Logistics und Schnellecke Logistics in Wolfsburg oder Imperial Logistics in Osnabrück und Wolfsburg.

Gedenken an Mitglieder der Weißen Rose - Demokratische Resilienz durch sozialen Fortschritt stärken

21.02.2023 | Vor rund 80 Jahren wurden die beiden Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst in München hingerichtet. Sie waren Mitglieder der Weißen Rose und leisteten Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

M&E: 18,4 % T-Geld

18,4 Prozent – jetzt kommt das Transformationsgeld

21.02.2023 | Jetzt gibt es das T-Geld: Mit der Februar-Abrechnung erhalten Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie eine Sonderzahlung – 18,4 Prozent vom Monatsentgelt zusätzlich. Das Transformationsgeld – oder Transformationsbaustein – kann auch zur Beschäftigungssicherung genutzt werden.

Audi BKK Nord: IG Metall erzielt Tarifabschluss

Deutlich mehr Geld und eine Inflationsausgleichsprämie

14.02.2023 | Freude bei den Kolleginnen und Kollegen der Audi BKK:

100 tage niedersächsische Landesregierung

Erste 100 Tage der niedersächsischen Landesregierung mit schwierigen Startbedingungen - Jetzt engagiert Transformation gestalten und gute Arbeitsplätze im Land sichern!

14.02.2023 | Die ersten symbolischen 100 Tage der neuen Legislaturperiode sind fast abgelaufen und die IG Metall zieht eine gemischte Bilanz für die Arbeit der niedersächsischen Landesregierung.

IG Metall fordert bezahlbare Wohnungen

Unbezahlbare Mieten und ausufernde Immobilienpreise sind großes Arbeitsmarkthemmnis - Zeitenwende für bezahlbares Wohnen notwendig

09.02.2023 | Der Mietenwahnsinn und die in den letzten Jahren ausgeuferten Immobilienpreise machen insbesondere in Ballungsgebieten und Großstadt-Speckgürteln den Menschen das Leben schwer. In industriellen Zentren, Studierendenstädten und infrastrukturell gut erschlossenen Regionen hat die Dynamik am Mietmarkt in den letzten Jahren erneut dramatisch zugenommen. Hinzu kommen, für Häuserbauer, explodierte Bauzinsen und teure Werkstoffe. Nicht zuletzt hat Immobilien-Gigant Vonovia noch angekündigt alle Neubauprojekte für dieses Jahr zu stoppen.

Tarifrunde 2023 im Kfz-Handwerk nimmt weiter Fahrt auf

Auf der Überholspur für 8,5 Prozent mehr Geld und mindestens 1.000 Euro Ausbildungsvergütung

08.02.2023 | Zuletzt erhöhten sich die Entgelttabellen für die Beschäftigten in den Autohäusern und Kfz-Werkstätten im Februar 2022. Im Angesicht der dramatisch gestiegenen Inflation ist es nun wichtig, dass am Verhandlungstisch der Tarifrunde 2023 für einen finanziellen Ausgleich Sorge getragen wird.

Tarifrunde 2023: 1. Tarifverhandlung ergebnislos

Kein Tarifergebnis gestrickt - Erste Tarifverhandlung in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie endet ohne Angebot der Arbeitgeber

08.02.2023 | Ohne Arbeitgeberangebot trennten sich die Tarifvertragsparteien der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie am gestrigen Tag. Die IG Metall fordert für die rund 81.000 Beschäftigten eine tabellenwirksame Entgelterhöhung von 8 Prozent, mindestens aber 200 Euro mehr Geld. Ohne nennenswerte Substanz sei man auseinandergegangen, erklärt das Mitglied der Verhandlungskommission Markus Wente im Nachgang.

Solidarität jetzt! - Spenden sammeln für Erdbebenopfer

07.02.2023 | Sowohl im Südosten der Türkei als auch im Norden Syriens sind unzählige Gebäude eingestürzt. Das Ausmaß der Zerstörung und deren Folgen sind noch kaum zu überblicken, auch weil Telefonnetz und Internet teilweise zusammengebrochen sind.

Wandel der Industrie muss inklusiv sein - Menschen mit Behinderungen dürfen bei Transformation nicht unter Räder geraten

06.02.2023 | Wenn in der Industrie mehr und mehr Wertschöpfungsprozesse digitale und technologische Unterstützung erhalten, ergeben sich dabei auch große Potenziale für Menschen mit Behinderungen. Diese dürfen nach Auffassung der IG Metall bei der Transformation der Wirtschaft nicht benachteiligt werden.

Warnstreik bei Cariad

CARIAD-Beschäftigte machen mit Warnstreik Druck auf Tarifverhandlungen

03.02.2023 | Das ist ein Ausrufezeichen: Einen Tag vor der dritten Verhandlungsrunde für einen neuen Entgelttarifvertrag bei der CARIAD haben 1.200 Beschäftigte an allen deutschen Standorten den Verhandlungsführern der Unternehmensseite mit einem konzertierten Warnstreik ordentlich Druck gemacht.

AdobeStock

Tarifrunde 2023 im ostdeutschen Kfz-Handwerk zieht auf die linke Spur

Tarifrunde im ostdeutschen Kfz-Handwerk startet – Tarifkommissionen beschließen Forderungsempfehlung von 8,5 Prozent mehr Geld für 12 Monate

01.02.2023 | Die IG Metall-Tarifkommissionen für das Kfz-Handwerk in den ostdeutschen Bundesländern stellen sich für die Tarifrunde auf: Mit ihrem Beschluss einer Forderungsempfehlung an den Vorstand der IG Metall wurden jüngst entscheidende Weichen für die anstehenden Tarifverhandlungen gestellt. Neben deutlich mehr Geld, geht es auch um eine soziale Komponente. Zudem sollen die Ausbildungsvergütungen überproportional steigen.

Leiharbeit bei der Auto-Vision – Der Personaldienstleister

Höhere Stundenentgelte, Inflationsausgleich und Mitgliedervorteil

27.01.2023 | Die Kosten für Energie, Lebensmittel und Wohnen sind stark gestiegen und steigen weiter. Das gilt nicht nur für Stammbeschäftigte, sondern auch für die Beschäftigten im Bereich der Leiharbeit. Deshalb brauchen auch die Zeitarbeitnehmer/-innen der Auto-Vision – Der Personaldienstleister deutlich mehr Geld.

Gedenken an Opfer des nationalsozialistischen Massenmord darf keine leere Worthülse sein - Klare Kante gegen neurechten Revisionismus!

27.01.2023 | Die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau am 27. Januar 1945 steht als Symbol für das Leid, das Millionen von Menschen während der nationalsozialistischen Diktatur zugefügt wurde. An Gedenktagen wie dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust wird vielerorts Andacht gehalten, wichtig sei jedoch, dass die Erinnerung an die Shoah nicht verblassen.

1.500 Euro netto - Inflationsausgleichsprämie jetzt

27.01.2023 | 1.500 Euro netto Extra für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie. Jetzt kommt die zweite Hälfte der "Inflationsausgleichsprämie": noch mal 750 Euro. Die IG Metall hat die Inflationsausgleichsprämie im Metall-Tarifabschluss im November des letzten Jahres durchgesetzt - neben dauerhaften Tariferhöhungen.

Wir sind viele - wir sind stark

Robuste Mitgliederentwicklung in weltweitem Krisenfahrwasser - IG Metall weiter sicherer Anker in unsicheren Zeiten

26.01.2023 | Inflation, Handelskonflikte, Ukrainekrieg und Klimakrise: Die weltweite Gemengelage ist angespannt und die zu lösenden Aufgaben groß. Insbesondere die Aneinanderreihung multipler Krisenjahren führte zu einer großen Belastung zahlreicher Gesellschaftsgruppen.

Pressekontakt

Unsere Social Media Kanäle