Meldungsarchiv

Nach Datum filtern

Es droht Ungemach im Metallhandwerk Sachsen-Anhalt – Erste Tarifverhandlung nach 30 Minuten abgebrochen

28.08.2023 | Empört verließ die IG Metall nach 30 Minuten den Verhandlungstisch zur Tarifrunde im Metallhandwerk in Sachsen-Anhalt. „Das erlebt man wirklich selten!“, betont IG Metall-Verhandlungsführer Markus Wente, der in seiner langjährigen Verhandlungsarbeit schon vieles mitbekommen hat.

Breites Bündnis zeigt klare Kante gegen Rechtsextreme - Celle bleibt bunt

21.08.2023 | In Celle wird gegen den AfD-Parteitag Flagge gezeigt: Unter dem Motto „Gegenhalten für ein solidarisches Celle“ haben eine Vielzahl von gesellschaftspolitischen Akteurinnen und Akteuren ihren Unmut über das groteske Schauspiel der rechtsextremen Partei zum Ausdruck gebracht - mit dabei unter anderem Gewerkschaften, demokratische Parteien, Initiativen gegen Rechtsextremismus, Kirchen, Sozialverbände und Gedenkstätten.

Foto: canva

Neue Allianz aus Gewerkschaften und Verbänden

Brückenstrompreis jetzt!

21.08.2023 | Deutschland braucht schnell die Entscheidung für einen wirksamen Brückenstrompreis. Das fordern die Verbände und Gewerkschaften der energieintensiven Industrien sowie der DGB. Diese Organisationen haben sich in dieser Woche zu einer Allianz pro Brückenstrompreis zusammengeschlossen. Die Mitglieder der Allianz vertreten insgesamt mehr als 1,1 Mio. Beschäftigte in über achttausend Unternehmen. Insgesamt hängen laut einer aktuellen Kurzstudie bis zu 2,4 Mio. Arbeitsplätze und gut 240 Mrd. Euro Wertschöpfung an den Unternehmen der energieintensiven Branchen. Sie sichern Bund, Ländern und Kommunen mit jährlich rund 90 Mrd. Euro Steuerzahlungen und Sozialversicherungsbeiträgen hohe Einnahmen.

Ausgebaute Tarif-Errungenschaft

Ansturm auf mehr freie Tage: Fast die Hälfte hat T-ZUV für 2024 schon gewandelt

21.08.2023 | Frist für die Wahloption auf zusätzliche Freizeit endet kurz nach dem WU

NETZWERKTREFFEN I-CONNECTION am 25.9.

Alles anders, alles neu durch raffinierte Algorithmen? Gute Arbeitsbedingungen im Office-, Engineering- und IT-Bereich unter dem Vorzeichen von „KI“

Das nächste i-connection-Netzwerktreffen findet am 25. September 2023 in Wolfsburg statt. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Netzwerk zu Gast bei CARIAD in Wolfsburg sein können.

35-Stunden-Woche bei KME Mansfeld

KME Mansfeld stellt auf 35-Stunden-Woche um - Tarifabschluss macht eine der ersten betrieblichen Lösungen in Sachsen-Anhalt möglich

17.08.2023 | Der Kupferproduzent KME Mansfeld wird ab dem 1. Januar 2024 auf eine 35-Stunden-Woche umstellen. In Sachsen-Anhalt gilt dies als eine der ersten betrieblichen Regelungen zur Angleichung der Arbeitszeit. Bereits zum 1. Januar 2024 wird die Arbeitszeit von 38 auf 35 Stunden für die Belegschaft reduziert. Das Entgelt bleibt trotz der kürzeren Arbeitszeit gleich. Der Schritt zur 35-Stunden-Woche ist ein Erfolg für den Betriebsrat und die IG Metall.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT!

Der Startschuss für die Tarifrunde 2023 ist gefallen

03.08.2023 | Die bisherigen Tarifverträge wurden zum 30. September 2023 gekündigt. Dies gab bereits im Juni den Startschuss für die Planung der kommenden Tarifrunde. Der erste Meilenstein besteht in einer gemeinsamen Diskussion über die Forderungen. Hierbei spielen die Einschätzungen der Expertinnen und Experten der Branche eine zentrale Rolle. Eure Meinung ist gefragt!

Feinstblechpackungsindustrie

Entgeltsteigerung bringt 5,2 Prozent mehr Geld ab August

01.08.2023 | Gute Nachrichten: Die Beschäftigten der Feinstblechpackungsindustrie erhalten bundesweit ab August satte 5,2 Prozent mehr Entgelt. Bereits im Januar 2023 griff die erste im Tarifvertrag vereinbarte Entlastungsmaßnahme: Die ersten 1.500 Euro der steuerfreien Inflationsausgleichsprämie wurden auf die Konten der Beschäftigten überwiesen. Auszubildende erhielten anteilig 750 Euro.

Arbeitszeit ist Lebenszeit - Zeit als wertvollste Ressource unseres Lebens

Save the Date: Fachtagung 2023

01.08.2023 | In einem atemberaubenden Tempo verändert sich die Art und Weise, wie wir arbeiten, wie wir unsere Arbeitszeit verbringen und wie wir zwischen Berufs- und Privatleben balancieren. Wenn es nach den Arbeitgebern geht, werden diese Veränderungen zulasten der Beschäftigten vorgenommen. Die Zeiten, in denen nur von 9 bis 16 Uhr gearbeitet wurde, gehören der Vergangenheit an. Die moderne Arbeitswelt erfordert Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, was nicht selten zu einer Entgrenzung der Arbeitszeit führt. Insbesondere nach der Corona-Pandemie haben sich viele Debatten in der Praxis verselbstständigt. Doch als IG Metall haben wir den Anspruch die Arbeit und die Arbeitszeit von Morgen zu gestalten und die Interessen der Beschäftigten in den Vordergrund zu rücken.

Foto: istockphoto, puhimec

Pfui!

Tarifdumping im Elektro-Handwerk

Mit rund 5.000 Betrieben und mehr als 60.000 Beschäftigten ist das Elektrohandwerk eine der größten Handwerksbranchen im Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. An ihnen kommt man nicht vorbei, wenn man Digitalisierung und Klimatransformation erfolgreich bewältigen will. Die Landesinnungsverbände des Elektrohandwerks sowohl in Niedersachsen als auch in Sachsen-Anhalt verweigern ihren Beschäftigten gute und faire IG Metall-Tarifverträge.

Foto: istockfoto, prostock-studio

Potenziale heben, Digitalisierung fördern:

Projekt ForWeinetz in der LandBauTechnik

01.08.2023 | Die Digitalisierung im Beruf schreitet mit großen Schritten voran. Auch Handwerksbetriebe spüren das, besonders, wenn sie im Bereich der Landbautechnik tätig sind. Moderne Mähdrescher, Häcksler und Bagger enthalten hochkomplexe Elektronik, und „Künstliche Intelligenz“ (KI) befindet sich längst im Alltag dieser und anderer Wirtschaftszweige. Was aber hinterherhinkt, ist das breite Wissen über die neuen digitalen Anwendungen.

Foto: istockphoto, monkeybusinessimages

Klein, aber wichtig:

Betriebsratswahl im Handwerk

Mit einem Betriebsrat wählen die Beschäftigten aus ihrer Mitte Kolleginnen und Kollegen, die die Interessen der Belegschaft gegenüber dem Arbeitgeber vertreten. Ab fünf Beschäftigten im Betrieb wird ein Betriebsrat gewählt. Auch in kleinen und mittleren Handwerksbetrieben haben die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer also das gesetzlich verbriefte Recht auf einen Betriebsrat.

Foto: istockphoto, Kunakorn Rassadornyindee

Abgeschlossen mit der IG Metall:

Bundesweite Mindestlöhne im E-Handwerk

01.08.2023 | Der Branchenmindestlohn im E-Handwerk bildet eine verbindliche unterste Lohngrenze für die gesamte Branche. Dieser wurde zwischen der IG Metall und der Bundesvereinigung der Arbeitgeber ausgehandelt und anschließend durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit einem Ausschuss aus Gewerkschafts- und Arbeitgebervertretern für allgemeinverbindlich erklärt.

istockphoto: welcomia

Der „Wärmepumpenmonteur“ als Irrweg

Schmalspurausbildung von Quereinsteigern im SHK-Handwerk löst Fachkräftebedarf nicht

26.07.2023 | Die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt warnt eindringlich vor dem Vorstoß verschiedener Akteure zur Einführung einer Schmalspurqualifizierung von Quereinsteigern im SHK-Handwerk (Sanitär, Heizung, Klima). Der Vorschlag, Montagehelfer mit spezifischen Kurzausbildungen für die Installation von Wärmepumpen einzusetzen, wird als fachkräftepolitischer Irrweg betrachtet. Die Gewerkschaft betont, dass diese Maßnahme weder das Fachkräfteproblem der Zukunft löst, noch dazu beiträgt, die Ziele der Klimatransformation schneller zu bewältigen.

istockphoto: kzenon

Tarifabschluss bringt Entgelterhöhung ab August

5 Prozent mehr Geld für Tischler im Nordwesten

25.07.2023 | Die Tarifverhandlungen im nordwestdeutschen Tischlerhandwerk haben in der zweiten Verhandlungsrunde zu einem Ergebnis geführt. Nach einer intensiven, achtstündigen Verhandlung konnten die Parteien eine Einigung erzielen, die den Beschäftigten eine deutliche Steigerung der Entgelte ab August diesen Jahres bringt.

iStockphoto: anatoliy_gleb

Start der Tarifrunde 2023: Sanitär- und Heizungshandwerk

Aktivierende Befragung: Du bist gefragt!

24.07.2023 | Deine Meinung zählt - gib der Tarifrunde deine persönlichen Impulse: Das Sanitär- und Heizungshandwerk ist der zentrale Schlüssel zur Erreichung der Klimaziele. Die Betriebe laufen auf Hochtouren und die Auftragsreichweiten sind trotz dunkler Wolken im Bauhauptgewerbe so groß wie nie.

Zukunft für Continental-Belegschaft schaffen und Weg von Arbeit in Arbeit ebnen

Stiebel Eltron will in Gifhorn Produkte für die Energiewende bauen

19.07.2023 | Die IG Metall begrüßt die Absichtserklärung von Stiebel Eltron mit Continental, den Standort des Automobilzulieferers in Gifhorn übernehmen und Komponenten der Wärmepumpen-Wertschöpfung zukünftig auch im Osten Niedersachsens produzieren zu wollen. Von Continental heißt es dazu: Die Verhandlungen über Nutzungsmöglichkeiten am Standort Gifhorn werden umgehend aufgenommen.

Continental plant Produkte in Gifhorn bis 2027 auslaufen zu lassen

Gewerkschaft fordert rasche Klarheit über Zukunftsperspektiven für die Beschäftigten

07.07.2023 | Die IG Metall fordert vom Continental-Vorstand, so schnell wie möglich verlässliche Perspektiven für die rund 850 Beschäftigten am Standort Gifhorn zu schaffen. Das Unternehmen hatte zuvor angekündigt, die Produktion in Gifhorn bis zum Jahr 2027 schrittweise auslaufen zu lassen und seine Geschäftsaktivitäten in Gifhorn sukzessive einzustellen.

Stark in der Metall- und Elektroindustrie:

Auf dem Weg zum Tarif mit der IG Metall

28.06.2023 | Tarifverträge sind ein Garant für faire Arbeitsbedingungen und gute Entgelte. Was es dafür braucht? Tarifbindung. Die Reise beginnt im Osten, bei der Jungheinrich Landsberg AG & Co KG in Sachsen-Anhalt. Hier haben die Beschäftigten beschlossen, gemeinsam für einen Tarifvertrag zu kämpfen. Ausschlaggebend sind für sie unter anderem die aus der Zeit gefallenen Ost- und West-Unterschiede im Portemonnaie der Beschäftigten.

Kein Platz für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Sachsen-Anhalt – IG Metall zeigt AfD-Bundesparteitag in Magdeburg die rote Karte

27.06.2023 | Die AfD will Ende Juli und Anfang August ihren Bundesparteitag in Magdeburg abhalten, von dem sich im Vorfeld erahnen lässt, dass ein weiterer Rechtsruck folgen wird. Auf ihrer Bezirkskonferenz Mitte Juni hat die IG Metall ein klares Zeichen gesendet und der rechtsradikalen Partei die rote Karte gezeigt und einen Platzverweis erteilt.

Arbeitszeit

4-Tage-Woche als konsequente Fortsetzung der Arbeitszeitgeschichte - Rote Karte für Forderung nach längerer Wochen- und Lebensarbeitszeit!

26.06.2023 | „Wir wissen schon lange, dass mehr und mehr Kolleginnen und Kollegen den Wunsch hegen kürzer arbeiten zu wollen. Sicherlich wird die 4-Tage-Woche nicht in jedem Betrieb unmittelbar umsetzbar sein, dennoch gibt es eine breite Palette an Vorteilen durch eine Einführung - auch für die Unternehmen", erklärt Thorsten Gröger, IG Metall-Bezirksleiter in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Tarifabschluss für Betriebe des Industrieverbandes technische Gebäudeausrüstung (ITGA)

8,4 Prozent mehr Geld und 2.000 Euro Inflationsausgleichprämie für 24 Monate

20.06.2023 | Die IG Metall und der Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung in Niedersachsen (ITGA) konnten sich auf eine Tarifeinigung verständigen: Im Rahmen des Tarifabschlusses 2023 profitieren die Beschäftigten von einer deutlichen Entgelterhöhung. Konkret erhöht sich die Entgelttabelle ab dem 01. Juni 2023 um 4,8 Prozent und am 01. Mai 2024 um weitere 3,6 Prozent. Auch die Auszubildenden dürfen sich über eine spürbare Steigerung ihrer Vergütung freuen, die um insgesamt 90 Euro pro Ausbildungsjahr angehoben wird. Dazu kommen insgesamt 2.000 Euro Inflationsausgleichsprämie, die den Beschäftigten in den kommenden Monaten netto in den Geldbeutel fließt. Auszubildende erhalten 600 Euro Inflationsausgleichprämie. Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit bis zum 30.04.2025. Die Erklärungsfrist läuft…

Sachsen-Anhalt zwischen Fachkräftebedarf und Job-Boom

Gewerkschaft diskutiert mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die wirtschaftlichen Herausforderungen in Ostdeutschland

20.06.2023 | Im Rahmen ihrer jährlichen Bezirkskonferenz kam die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt am vergangenen Donnerstag in Magdeburg zusammen, um die gewerkschaftlichen Aufgaben der nächsten Jahre zu beleuchten. Dabei debattierten mehr als 100 Teilnehmende lebhaft die Transformation der Wirtschaft, die Folgen der Digitalisierung und die Rolle der Gewerkschaften im Wandel. Insbesondere im Nachmittagsteil fokussierte sich der Blick auf den Wirtschaftsstandort Ostdeutschland: Insbesondere die geplante Ansiedlung von Intel in Magdeburg, das rege Treiben in Grünheide von Tesla sowie die Vorhaben von TSMC und Infineon bei Dresden, stehen symbolisch für das Silicon Ostdeutschland.

Tarifergebnis erzielt:

Mehr Geld und Gerechtigkeit für Beschäftigte in Textilen Diensten

14.06.2023 | Beschäftigte in tarifgebundenen Wäschereien erhalten mehr Geld. Darauf hat sich die IG Metall mit den Arbeitgebern in Leipzig am Dienstag nach 24 Stunden Verhandlung geeinigt. Vorausgegangen waren die ersten Warnstreiks der Branche seit über 30 Jahren, an denen sich rund 4000 Beschäftigte beteiligten. In den Textilen Diensten arbeiten bundesweit 22.000 Menschen.

Pressekontakt

Unsere Social Media Kanäle