Aktuelle Meldungen: Gesellschaft

Ungleichheit überwinden - Echte Gleichstellung jetzt!

Gender-Pay-Gap endlich beenden - Politisches, unternehmerisches und gesellschaftliches Umdenken notwendig!

06.03.2023 | Laut Statistischem Bundesamt in Deutschland verdienten Frauen im Jahr 2022 im Durchschnitt 18 Prozent weniger als Männer. Diese prozentuale Differenz zwischen dem durchschnittlichen Bruttostundenlohn von Frauen und Männern wird als Gender Pay Gap oder geschlechtsspezifische Lohnlücke bezeichnet. Im Jahr 2022 verdienten Frauen durchschnittlich 20,05 Euro brutto in der Stunde, was 4,31 Euro weniger als Männer (24,36 Euro) entspricht. Wenn man diesen Wert von 18 Prozent Gehaltsdifferenz in Tage umrechnet, arbeiten Frauen vom 1. Januar an 65 Tage umsonst. Der Equal Pay Day, an dem die geschlechtsspezifische Lohnlücke symbolisch geschlossen wird, findet daher am 7. März 2023 statt.

Aktionstag 9. März 2023

Industriestrompreis – Jetzt! Gewerkschaft mobilisiert für Aktionstag am 9. März

01.03.2023 | Der Strompreis hat im Zuge des russischen Angriffskriegs in der Ukraine rasante Höhen erreicht und stellt nicht nur Verbraucherinnen und Verbraucher vor riesige Herausforderungen – insbesondere die energieintensive Industrie leidet unter hohen Energiekosten. Schon seit längerer Zeit ist der deutsche Industriestrompreis nicht mehr wettbewerbsfähig. Im Vergleich zu europäischen Nachbarstaaten müssen Betriebe in Deutschland extreme Stromkosten tragen und sind im internationalen Vergleich weit im oberen Drittel angesiedelt.

Russland-Ukraine - Ende der Waffengewalt nicht absehbar

Solidarität für Ukraine darf nicht abebben – Arbeitsmarkthemmnisse und bürokratische Hürden für Geflüchtete abbauen

23.02.2023 | Ein Jahr nach dem Beginn des verbrecherischen Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine, halten die Kampfhandlungen weiter an und ein Ende der Waffengewalt ist nicht absehbar. Unsägliches Leid und die Flucht hunderttausender Menschen aus der Ukraine sind die Folge.

KOSTENLOSE TICKETS FÜR DIE HANNOVER MESSE 2023

IG Metall lädt ihre Mitglieder zur Messe ein

22.02.2023 | Mitglieder der IG Metall können die Hannover Messe kostenlos besuchen. Die weltgrößte Industriemesse findet vom 17. bis 21. April 2023 in Hannover statt. Mit dem Leitthema „Industrial Transformation – Making the Difference“ wollen die Veranstaltenden ein ganzheitliches Bild der technologischen Möglichkeiten für die Industrie von heute und morgen präsentierten und zeigen, welche Veränderungen die Industrie vorantreiben kann, um den CO2-Ausstoß spürbar und im großen Maßstab zu reduzieren. Partnerland ist in diesem Jahr Indonesien.

Gedenken an Mitglieder der Weißen Rose - Demokratische Resilienz durch sozialen Fortschritt stärken

21.02.2023 | Vor rund 80 Jahren wurden die beiden Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst in München hingerichtet. Sie waren Mitglieder der Weißen Rose und leisteten Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

100 tage niedersächsische Landesregierung

Erste 100 Tage der niedersächsischen Landesregierung mit schwierigen Startbedingungen - Jetzt engagiert Transformation gestalten und gute Arbeitsplätze im Land sichern!

14.02.2023 | Die ersten symbolischen 100 Tage der neuen Legislaturperiode sind fast abgelaufen und die IG Metall zieht eine gemischte Bilanz für die Arbeit der niedersächsischen Landesregierung.

IG Metall fordert bezahlbare Wohnungen

Unbezahlbare Mieten und ausufernde Immobilienpreise sind großes Arbeitsmarkthemmnis - Zeitenwende für bezahlbares Wohnen notwendig

09.02.2023 | Der Mietenwahnsinn und die in den letzten Jahren ausgeuferten Immobilienpreise machen insbesondere in Ballungsgebieten und Großstadt-Speckgürteln den Menschen das Leben schwer. In industriellen Zentren, Studierendenstädten und infrastrukturell gut erschlossenen Regionen hat die Dynamik am Mietmarkt in den letzten Jahren erneut dramatisch zugenommen. Hinzu kommen, für Häuserbauer, explodierte Bauzinsen und teure Werkstoffe. Nicht zuletzt hat Immobilien-Gigant Vonovia noch angekündigt alle Neubauprojekte für dieses Jahr zu stoppen.

Solidarität jetzt! - Spenden sammeln für Erdbebenopfer

07.02.2023 | Sowohl im Südosten der Türkei als auch im Norden Syriens sind unzählige Gebäude eingestürzt. Das Ausmaß der Zerstörung und deren Folgen sind noch kaum zu überblicken, auch weil Telefonnetz und Internet teilweise zusammengebrochen sind.

Wandel der Industrie muss inklusiv sein - Menschen mit Behinderungen dürfen bei Transformation nicht unter Räder geraten

06.02.2023 | Wenn in der Industrie mehr und mehr Wertschöpfungsprozesse digitale und technologische Unterstützung erhalten, ergeben sich dabei auch große Potenziale für Menschen mit Behinderungen. Diese dürfen nach Auffassung der IG Metall bei der Transformation der Wirtschaft nicht benachteiligt werden.

"Es braucht radikale Steuererhöhungen für Einkommensmillionäre!

Schluss mit dem Prinzip 'Survival of the Richest' - Beseitigung von finanzieller Ungleichheit braucht radikale Maßnahmen

23.01.2023 | Die Kluft zwischen extremer Armut und extremem Reichtum nimmt weltweit zu. Während die einen in "Saus und Braus" leben, macht sich ein Zehntel der Weltbevölkerung Gedanken, wann und ob es eine nächste Mahlzeit gibt.

Solidarischer Herbst - Kundgebung Goseriedeplatz Hannover

Solidarischer Herbst - Soziale Sicherheit schaffen - Energiewende beschleunigen

13.10.2022 | Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir rufen Euch auf, am Samstag, 22. Oktober 2022, um 12 Uhr an der Kundgebung "Solidarischer Herbst - Soziale Sicherheit schaffen - Energiewende beschleunigen!" auf dem Goseriedeplatz in Hannover teilzunehmen.

Landtagswahl 2022

Ausgang der Landtagswahl 2022 in Niedersachsen

10.10.2022 | IG Metall-Bezirksleiter Thorsten Gröger kommentiert den Ausgang der Landtagswahl in Niedersachsen wie folgt: „Wir gratulieren Stephan Weil und der SPD zum gestrigen Wahlsieg. Mit dem höchsten Stimmanteil geht auch ein klarer Regierungsauftrag einher. Im Sinne der zu bewältigenden Aufgaben hoffen wir auf eine schnelle Regierungsbildung und ein modernes Bündnis für Niedersachsen, das die sozial-ökologischen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft in den Blick nimmt.

Landtagswahl Niedersachsen

Gewerkschaft ruft zur Landtagswahl auf – Demokraten wählen Demokraten

06.10.2022 | In wenigen Tagen öffnen die Wahllokale in den niedersächsischen Kommunen ihre Türen und Millionen von Wählerinnen und Wählern sind aufgerufen bei der Landtagswahl ihre Stimme abzugeben. Die IG Metall wirbt im Vorfeld der Wahl für eine rege Wahlbeteiligung und appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger von ihrem demokratischen Entscheidungsrecht Gebrauch zu machen.

Tag der deutschen Einheit

Tag der deutschen Uneinheit – Politik muss das Auseinanderdriften der Gesellschaft verhindern!

02.10.2022 | Erst Pandemie, nun Krieg, Inflation und Energiekrise: Für einen beträchtlichen Teil der Gesellschaft verschärft sich die finanzielle Situation und Alltagsgestaltung dramatisch. Während am 3. Oktober der Tag der deutschen Einheit begangen wird, droht die gesellschaftliche Kluft im Land größer zu werden. „Im Ungleichland geht die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander. Die Krise trifft kleine Einkommen überproportional hart. Mehr und mehr erodiert aber auch die Mittelschicht und auch Durchschnittsverdiener werden von Existenz- und Armutsängsten geprägt.

DGB legt Vorschläge für Entlastungen in der Energiekrise vor

„ECHT GERECHT – solidarisch durch die Krise!“! DGB legt Vorschläge für Entlastungen in der Energiekrise vor

29.09.2022 | Angesichts der steigenden Preise für Energie, Nahrungsmittel und Wohnen hat die Bundesregierung mehrere Maßnahmenpakete vorgelegt, die die Menschen finanziell entlasten sollen. Das jüngste Entlastungspaket enthält weitere sinnvolle Maßnahmen, die vielfach auf DGB-Forderungen zurückgehen und die nun schnell und gezielt umgesetzt werden müssen. Jedoch gibt es Leerstellen in den Entlastungspaketen, die aus Sicht des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) dringend geschlossen werden müssen, um soziale Schieflagen zu vermeiden.

Transformationsagentur

Transformationsagentur unterstützt Automotive-Betriebe

25.08.2022 | Die Folgen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine, die Energiekrise und die Nachwirkungen der Corona-Pandemie in Form von Materialknappheiten und Lieferengpässen stellen die niedersächsische Wirtschaft derzeit vor nie da gewesene Probleme. Doch sie sind nicht die einzigen Herausforderungen: Die Betriebe, allen voran die der mittelständischen Automobil- und Zuliefererindustrie als wichtigste Branche Niedersachsens, befinden sich inmitten eines tiefgreifenden, strukturellen Wandels.

Inflation treibt Lebenshaltungskosten hoch

Tarifpolitik alleine kann Teuerungen nicht auffangen – Auch der Staat muss jetzt Inflationswirkung eindämmen

19.08.2022 | Seit Ende 2021 explodiert die Inflation. Vor allem Preissteigerungen bei Lebensmitteln und Energie treiben die Lebenshaltungskosten. Eine hohe Inflation hat massive Auswirkungen für die Menschen und die wirtschaftliche Entwicklung. „Das Problem kann nicht alleine mit Lohnerhöhungen gelöst werden – Tarifpolitik wird ihren Beitrag leisten, kann aber die ausufernde Inflation nicht alleine ausgleichen. Deshalb muss auch der Staat die Menschen schnell und wirksam entlasten!“, erklärt Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Landtagswahl im Oktober wegweisend für Industriestandort Niedersachsen

Stimmen aus den Betrieben fordern fairen Wandel beim Umbau der Industrie, gute Arbeit und einen Turbo bei der Energiewende

09.08.2022 | Die niedersächsische Bevölkerung ist am 9. Oktober aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer machen sich Gedanken, wo sie am Wahltag oder bei der Briefwahl ihr Kreuz setzen können.

Inflation

Krisengewinne abschöpfen – Mineralölkonzerne und Krisengewinner zu Kasse bitten

23.06.2022 | Noch immer schnellen die Inflationszahlen nach oben und die Währungshüter, ob Bundesbank oder Europäische Zentralbank, schrauben ihre Prognose der Geldentwertung weiter hoch. Unter den steigenden Kosten, die besonders spürbar bei den Energiepreisen, im Lebensmittelregal oder an der Tankstelle sind, leiden viele Bürgerinnen und Bürger. „Insbesondere geraten immer mehr Menschen mit kleineren und normalen Einkommen in die Bredouille.

Erhöhung Renteneintrittsalter

Krisenkosten nicht auf schwache Schultern abwälzen – Nein zu Debatten der Erhöhung des Renteneintrittsalters

23.05.2022 | Während die Teuerungsrate schwindelerregende Höhen erreicht, heizen einzelne Ökonomen eine Debatte um die Heraufsetzung des Renteneintrittsalters an. Thorsten Gröger, IG Metall-Bezirksleiter, erteilt solchen Gedankenexperimenten eine deutliche Absage: „Ich finde es gesellschaftlich unverantwortlich, dass Ökonomen in ohnehin schwierigen und unsicheren Zeiten ein solches Spiel mit der Angst betreiben. Die Beschäftigten tragen die volle Last der Preissteigerungen, fragen sich vielfach wie sie die gestiegenen Sprit-, Lebensmittel und Energiekosten tragen sollen. Diese Sorgen kriegen wir auch von unseren Betriebsräte*innen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt widergespiegelt. Mit Blick auf diese Ängste kann, darf und wird die Antwort nicht eine längere Lebensarbeitszeit sein!“

Europatag

Ein Mehr an Europa ist die Antwort auf Putins Angriffskrieg in der Ukraine

09.05.2022 | Anlässlich des Europatages am 9. Mai ruft die IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zu einem Mehr an europäischer Zusammenarbeit auf: „Die Idee Europas ist durch Putins Angriffskrieg nicht verblasst. Im Gegenteil: Auch wenn die russische Invasion in der Ukraine auch ein Anschlag auf alle europäischen Werte ist, so haben die Mitgliedsstaaten eine geschlossene und entschiedene Antwort gefunden. Und sie sind in der globalen Staatengemeinschaft nicht allein, weltweit haben Regierungen richtige und wichtige Schritte ergriffen, um Putin für sein Handeln zu isolieren und wirtschaftlich an den Rand des Zusammenbruchs zu bringen!“, sagt Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall.

Tag der Befreiung

„Nie wieder Krieg“ darf keine Worthülse sein - Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus wichtiger denn je 

06.05.2022 | Der 8. Mai, der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus, erinnert an das Ende des Zweiten Weltkriegs und wird als Gedenktag an die Opfer des Holocaust begangen. Vor 77 Jahren endete der Zweite Weltkrieg in Europa mit der Kapitulation der Wehrmacht. Die Alliierten siegten über den deutschen Faschismus, beendeten damit millionenfaches Morden und eine einzigartige Zerstörung grundlegender Werte des Humanismus und der Demokratie.

Wärmewende

Energiewende muss Wärmewende sein – Masterplan Gute Arbeit auch im Handwerk Schlüssel für Erfolg der Nachhaltigkeitsrevolution

05.05.2022 | Im Kontext der Debatte um eine Abhängigkeit von russischen Rohstoffen und Energien rückt in Deutschland die Notwendigkeit einer Energiewende nochmals mehr in den Fokus. Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, hebt hervor: „Die Energiewende muss an der Spitze der politischen Agenda stehen. Erneuerbare Energien sind Freiheitsenergien und sorgen dafür, dass wir unabhängiger vom russischen Despoten werden!“

Energiewende

Gas-Abhängigkeiten reduzieren und Turbo bei erneuerbaren Energien zünden – Gaspreisdeckel kann Planungssicherheit schaffen!

04.05.2022 | Die Abhängigkeit von russischer Energie offenbart eine große Vulnerabilität bei der Versorgungssicherheit und zeigt, dass in den vergangenen Jahren eine Energiewende massiv verschlafen worden ist. „Wir sehen zwar, dass bei der Nettostromerzeugung in Deutschland der Anteil der erneuerbaren Energien Richtung 50 Prozent tendiert. Betrachtet man Energie ganzheitlich - ob für Industrie, für Mobilität oder für die Wärmeerzeugung – zeigt sich auf dramatische Weise in welches energiepolitische Fiasko sich Deutschland mit Blick auf die Abhängigkeitsverhältnisse bei Öl und Gas begeben hat!“, erklärt Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Unsere Social Media Kanäle