Tariffragen - die IG Metall ist für Sie da!

Wo bekomme ich Tarifverträge im Wortlaut?

Detaillierte Tarifauskünfte erhalten IG Metall-Mitglieder bei ihrer örtlichen IG Metall. Mitglieder anderer DGB-Gewerkschaften wenden sich bitte an die Geschäftsstelle ihrer Gewerkschaft vor Ort.

Wo erhalte ich weitere Tarif- und Rechtsauskünfte?

Die IG Metall ist bundesweit über 170 mal vor Ort vertreten. Unsere Mitglieder werden kostenlos beraten und erhalten gegebenenfalls kostenlosen Rechtsschutz.

Das Tariflexikon der IG Metall findet ihr hier: Tariflexikon 

Kontaktinformationen | Links zu den Geschäftsstellen

Aktuelle Tarifmeldungen

READY FOR TAKE-OFF IN WUNSTORF

Willkommen im Metall-Tarif!

23.03.2022 | Nach vier Verhandlungen ist es geschafft! Airbus Defence and Space am Standort Wunstorf tritt der Flächentarifbindung der niedersächsischen Metallindustrie bei. Damit werden künftig alle Tarifverträge für die Beschäftigten vor Ort angewandt. Und: Mitglieder der IG Metall haben die Möglichkeit auf 8 Tage mehr Urlaub im Jahr.

Einigung in der ITGA-Tarifrunde erzielt

Beschäftigte erhalten bis zu 4% mehr Geld

18.03.2022 | Für die Beschäftigten, die dem Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung in Niedersachsen (ITGA) angehören, gibt es gute Nachrichten: Die IG Metall konnte mit der Arbeitgeberseite eine Einigung in der Tarifrunde 2022 erzielen. So erhöht sich der Ecklohn zum 01.04.2022 um 3,7 Prozent. Durch eine überproportionale Anhebung der oberen Lohngruppen, steigen die Löhne in den höchsten Stufen sogar um bis zu 4 Prozent.

Gewerkschaft begrüßt Investitionsentscheidung Intels in Magdeburg

„Wenn Intel kommt, ist die IG Metall schon da!“

15.03.2022 | Im Rahmen eines Webcast hat Intel-CEO Pat Gelsinger die aktuellen Pläne des Unternehmens mit Blick auf Investitionsentscheidungen in die Forschung und Entwicklung, sowie die Fertigung hochmoderner Halbleiter in der EU vorgestellt. Maßgebliches Ergebnis ist unter anderem, dass in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt zwei Halbleiterfabriken gebaut werden, bei denen nach Unternehmensangaben mehr als 10.000 Arbeitsplätze entstehen sollen.

Airbus Defense and Space

Startfreigabe in Wunstorf – Airbus Defence and Space bekommt Tarifvertrag der niedersächsischen Metallindustrie

08.03.2022 | Die Turbulenzen am Steinhuder Meer konnten abgewendet werden: Nach zähen Gesprächen konnte in der vierten Verhandlungsrunde zwischen IG Metall und Arbeitgeberseite bei Airbus Defence und Space eine Einigung erzielt werden. Die militärische Division des Flugzeugbauers Airbus mit Standorten in Wunstorf und Langenhagen wird rückwirkend zum 1. Januar 2022 Teil der niedersächsischen Metallindustrie.

KME Mansfeld

Abschluss bei KME führt zur Heranführung an den Flächentarifvertrag und sorgt für Beschäftigungssicherung

08.03.2022 | Erneut zeigt sich, dass gewerkschaftlicher Druck, betriebliches Engagement und ein festes Ziel vor Augen die Blockadehaltung von Arbeitgebern aufbrechen können: Nach nunmehr fünf intensiven Verhandlungsrunden konnten sich die IG Metall und die Arbeitgeberseite bei KME Mansfeld auf ein Ergebnis verständigen.

Airbus Defence and Space

Luft für Airbus Defence and Space in Wunstorf wird dünner – Unternehmen verweigert sich Tarifvertrag

28.02.2022 | Es drohen Turbulenzen am Steinhuder Meer: Airbus Defence and Space, als Division der Airbus Group, ist zwar ein namhafter Arbeitgeber in der Region Hannover, doch trifft hier die Redewendung aus dem Volksmund „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ zu. Die Geschäftsführung der auf militärische Luftfahrt und zivile Raumfahrtsysteme spezialisierten Unternehmensparte, verweigert sich einem Tarifvertrag.

Erstmalig wird Transformationsgeld in der Metall- und Elektroindustrie ausgezahlt

18,4 Prozent mehr Entgelt diesen Monat!

25.02.2022 | Ein freudiger Blick wird in den Gesichtern zahlreicher Beschäftigter in der Metall- und Elektroindustrie zu finden sein, wenn sie am Ende des Monats auf ihre Entgeltabrechnung schauen. In der vergangenen Tarifrunde konnte die IG Metall nicht nur eine Corona-Prämie in Höhe von 500 Euro netto für die Beschäftigten aushandeln, welche bereits im Juni 2021 gezahlt worden ist, sondern auch das sogenannte Transformationsgeld. Dies wird erstmalig im Februar 2022 ausgezahlt und bleibt den Arbeitnehmer*innen als dauerhafte jährliche Zahlung erhalten.

Handwerk

Energiewende im Handwerk braucht gute Arbeit - Förderung an Kriterien der guten Arbeit knüpfen

22.02.2022 | Nachdem das Chaos um die Förderungen der KfW-Bank durch die Bundesregierung beendet wurde und zahlreiche Bauverantwortliche nun wieder mehr Sicherheit erhalten, bleibt eine weitere Baustelle in diesem Kontext offen: Die Arbeitsbedingungen im Handwerk benötigen deutliche Verbesserungen, um die Frage der Fachkräftebedarfe zu beantworten. Ein nicht unerheblicher Teil der Handwerksbetriebe entzieht sich der Tarifbindung und damit guten und fairen Arbeitsbedingungen.

Airbus Defence and Space

Management gefährdet Zukunft - Trotz Zusage bisher kein Tarif!

16.02.2022 | Die Geschäftsführung hatte den Beschäftigten in Wunstorf zugesagt, in die Tarifbindung der niedersächsischen Metallindustrie einzutreten. Bis heute ist das nicht passiert! Das obwohl die IG Metall in den bisherigen Verhandlungen sehr kompromissbereit war.

Transformationsgeld

Das neue Transformationsgeld: Gemeinsam durchgesetzt – ab Februar wird es ausgezahlt!

07.02.2022 | In der letzten Tarifbewegung haben wir es gemeinsam erkämpft, jetzt wird es jährlich im Februar ausgezahlt: Das T-Geld beträgt in diesem Jahr 18,4 Prozent Deines regelmäßigen Monatsentgelts, ab 2023 sind es dann jährlich 27,6 Prozent.

Kälteanlagen Handwerk

Deutliches Entgeltplus für Beschäftigte im Kälteanlagen-Handwerk – Manteltarifvertrag endlich auch in Sachsen-Anhalt gültig!

31.01.2022 | Ein spürbares Plus gab es auf den Entgeltabrechnungen von Beschäftigten des Kälteanlagen-Handwerks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Seit Januar 2022 gibt es 3,0 Prozent mehr Geld für die Arbeitnehmer*innen – darauf hatten sich IG Metall sowie die Landesinnung Kälte-Klimatechnik Niedersachsen/Sachsen-Anhalt vor Weihnachten geeinigt.

Entgelterhöhung und Vorbereitung auf die nächste Tarifrunde

Jetzt: 2,3 Prozent mehr Geld

28.01.2022 | In der vergangenen Tarifrunde konnte die IG Metall bei Volkswagen, bei der Volkswagen Group Services GmbH, bei der Tarifgemeinschaft und bei der Brose Sitech GmbH ein gutes Ergebnis erzielen – trotz der durch die Corona-Pandemie und den Halbleitermangel ausgelösten schwierigen Rahmenbedingungen. Der letzte wichtige Punkt auf der Liste der tariflichen Verbesserungen wird jetzt umgesetzt: Die Tariftabellen werden ab 1. Januar 2022 um 2,3 Prozent erhöht! Schon mit der Januarabrechnung werden die Entgelte ansteigen.

Metallhandwerk & Landbautechnik

Ab Januar gibt es mehr Geld - Entgelte steigen um 2,6 %

20.01.2022 | Vergangenen Sommer haben die Arbeitgeber das tarifliche Zusatzgeld gestoppt. Die IG Metall wiederum hatte aufgepasst und vorgesorgt. Davon profitieren jetzt die Beschäftigten. Doch auch für die nächste Tarifrunde laufen bereits die Vorbereitungen und dafür ist schon heute jede und jeder Einzelne gefragt.

Gewerkschaft zieht gemischtes Fazit für das Jahr 2021

21.12.2021 | Während das Jahr 2021 sich allmählich dem Ende entgegen bewegt, werfen die gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen ihre Schatten für die kommenden 365 Tage voraus: Pandemie-Eindämmung, steigende Inflationsraten, Transformationsnotwendigkeiten. Die Aufgabenfelder und Anforderungen für das kommende Jahr sind vielfältig.

Startschuss für ITGA-Tarifrunde fällt im Februar

Gewerkschaft fordert 6 Prozent Entgelterhöhung

13.12.2021 | Volle Auftragsbücher, Mehrarbeit und Leistungsdruck – so stellt sich vielfach der Arbeitsalltag der Beschäftigten, die dem Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung in Niedersachsen (ITGA) angehören, dar. Die Tarifkommission der IG Metall hat ihren Forderungskatalog für die kommende Tarifrunde beschlossen, welche im Februar 2022 an Fahrt aufnimmt.

Gewerkschaft und Innungen heben Löhne im ostdeutschen Tischlerhandwerk um rund 17 Prozent an

09.12.2021 | Die 32.000 Beschäftigten des Tischlerhandwerks in Ostdeutschland bekommen deutlich mehr Geld. Die IG Metall und die Tarifgemeinschaft der Arbeitgeber für die neuen Bundesländer haben sich bereits in der ersten Verhandlungsrunde am 8. Dezember in Berlin-Schönefeld auf eine Anhebung der Einkommen und Ausbildungsvergütungen um rund 17 Prozent verständigt. Die Anhebung erfolgt in drei Schritten ab dem 1. Januar 2022.

Weihnachtsgeld

Tarifvertrag erhöht Chance auf Weihnachtsgeld

28.11.2021 | Die Zahlung des Novemberentgelts steht vor der Tür oder ist in einigen Fällen bereits erfolgt. Da die Sonderzahlung jedoch nicht durch einen gesetzlichen Anspruch verankert ist, können nicht alle Beschäftigten mit ihr rechnen.

Einstieg in die 35-Stunden-Woche

Tarifkommission in Sachsen-Anhalt stimmt Verhandlungsergebnis mit überwältigender Mehrheit zu

24.11.2021 | Nachdem bereits am 9. November – 32 Jahre nach dem Mauerfall – ein Tarifergebnis zwischen IG Metall und Arbeitgeberverband erzielt werden konnte, wurde dieses am heutigen Tag durch die Tarifkommission der Metall- und Elektroindustrie der IG Metall in Sachsen-Anhalt mit überwältigender Mehrheit bestätigt.

Tariflicher Rahmen mit Option zur 35-Stunden-Woche für Sachsen-Anhalt steht

32 Jahre nach Mauerfall bröckelt auch Arbeitszeitmauer

09.11.2021 | Nach langem Ringen konnte die IG Metall einen großen Erfolg erzielen: Durch eine Verständigung mit dem Verband der Metall- und Elektroindustrie Sachsen- Anhalt e.V. ist der Weg zur Angleichung der Arbeitszeit zwischen Ost- und Westdeutschland geebnet.

Tarifpolitische Konferenz

Kommende Tarifrunde muss Inflation in den Fokus nehmen – Beschäftigte müssen von Aufschwung profitieren, Entgelte müssen deutlich steigen!

02.11.2021 | Im Rahmen der Tarifpolitischen Fachtagung der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben mehr als 100 Teilnehmer*innen unter Corona-Bedingungen über die tarifpolitischen Zielsetzungen für die kommenden Jahre debattiert – im Speziellen für die anstehende Tarifrunde 2022, welche bereits mit der Forderungsdiskussion Mitte des kommenden Jahres an Fahrt aufnimmt.

Tarifabschluss Tischler-Handwerk

Mehr Geld für 51.000 Tischlerinnen und Tischler - 300 Euro Einmalzahlung und Erhöhung um 2,5 Prozent

20.10.2021 | Mehr Geld für die Beschäftigten im Tischler-Handwerk in Nordwestdeutschland (Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein): Nach dem Tarifabschluss steigen die Löhne und Gehälter um 2,5 Prozent zum 1. April 2022. Außerdem profitieren die Beschäftigten von einer Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro, auszahlbar spätestens bis zum 28. Februar 2022. Auszubildende erhalten 20 bis 30 Euro mehr, abhängig vom Ausbildungsjahr. Auf den Abschluss einigte sich die IG Metall in Verhandlungen mit den Fachverbänden des Tischlerhandwerks.

Tarifrunde HVI

Tarifabschluss in der Holz- und Kunststoffindustrie bringt Lohnplus von 4,9 Prozent in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt – Verdoppelung des Demografiefonds ebenfalls beschlossen

19.10.2021 | Der Arbeitskampf hat sich ausgezahlt: In der laufenden Tarifrunde der Holz- und Kunststoffindustrie, konnte in diesem Jahr in Niedersachen und Sachsen-Anhalt der bundesweite Widerstand der Arbeitgeberseite durchbrochen werden. Die Beschäftigten können sich ab dem 01.04.2022 über eine kräftige Entgelterhöhung freuen.

Haworth-Standort in Bad Münder

Pläne der Betriebsschließung bringen 600 Arbeitsplätze und eine ganze Region in Gefahr – Haworth-Standort in Bad Münder muss erhalten bleiben!

30.09.2021 | Die Ankündigung des Traditionsunternehmens Haworth auch seinen letzten Standort in Deutschland zu schließen und die Produktion nach Frankreich, Polen und Portugal verlagern zu wollen, bringt eine ganze Region in Gefahr. „Es geht nicht nur um unmittelbar 174 betroffene Arbeitsplätze, sondern vor allem um Familien und ganze Existenzen, die sich rund um den Traditionsstandort in Bad Münder angesiedelt haben.

Tarifgebiete Niedersachsen/Bremen sowie Sachsen-Anhalt

Holz- und Kunststoffindustrie: Arbeitgeber fordern Reallohnverlust!

17.09.2021 | In der ersten Verhandlung am vergangenen Freitag, den 10. September, legten die Arbeitgeber in Niedersachsen ein erstes Angebot vor. Dieses beinhaltet nicht nur einen klaren Reallohnverlust, sondern auch ein deutliches Nein zum Tarifvertrag Demografie und damit zum Thema Altersteilzeit!

Erste Verhandlung ergebnislos

Tarifrunde in der Holz- und Kunststoffindustrie gestartet – Arbeitgeberposition sorgt für Verärgerung bei den Beschäftigten

10.09.2021 | Ergebnislos: So kann man die heute gestartete erste Verhandlung in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Niedersachsen zusammenfassen. Die IG Metall hatte sich am heutigen Freitag in Melle zusammengefunden, um gemeinsam mit der Arbeitgeberseite über den Flächentarifvertrag zu verhandeln.

Unsere Social Media Kanäle