Tariffragen - die IG Metall ist für Sie da!

Wo bekomme ich Tarifverträge im Wortlaut?

Detaillierte Tarifauskünfte erhalten IG Metall-Mitglieder bei ihrer örtlichen IG Metall. Mitglieder anderer DGB-Gewerkschaften wenden sich bitte an die Geschäftsstelle ihrer Gewerkschaft vor Ort.

Wo erhalte ich weitere Tarif- und Rechtsauskünfte?

Die IG Metall ist bundesweit über 170 mal vor Ort vertreten. Unsere Mitglieder werden kostenlos beraten und erhalten gegebenenfalls kostenlosen Rechtsschutz.

Das Tariflexikon der IG Metall findet ihr hier: Tariflexikon 

Kontaktinformationen | Links zu den Geschäftsstellen

Aktuelle Tarifmeldungen

Tarifabschluss sichert Heranführung an Flächentarifvertrag

Angestellte bei FAM kämpfen für gute Arbeitsbedingungen

02.11.2023 | Vor fast 200 Jahren setzte in Magdeburg die industrielle Entwicklung ein und auch die Historie der FAM Minerals & Mining GmbH reicht in seinen Wurzeln bis weit in das 19. Jahrhundert zurück. Nachdem FAM in den letzten Jahren gewaltig unter Druck gekommen ist, folgte die Übernahme des Anlagenbauers durch die Beumer-Gruppe. Damals erfolgte der Kauf gerade noch rechtzeitig, FAM hatte im Februar 2022 ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Seit dem Verkauf war der Betrieb kein Mitglied mehr des Arbeitgeberverbandes. Auch veränderte sich die Belegschaft dahingehend, dass heute 100 Prozent Angestellte in Magdeburg beschäftigt sind und keine Produktion vor Ort stattfindet.

Holz- und Kunststoffindustrie NDS und LSA

8,5 Prozent für Beschäftigte der Holz-und Kunststoffindustrie gefordert

27.10.2023 | Als im Herbst 2021 der letzte Tarifabschluss in der niedersächsischen Holz- und Kunststoffindustrie erzielt werden konnte, stand unter dem Strich ein ordentliches Ergebnis. In der zurückliegenden Tarifrunde konnte ein Plus von 4,9% für die Beschäftigten erzielt werden, das in zwei Schritten (2,7% mehr im April 2022 sowie 2,2% mehr im April 2023) ausgezahlt wurde. Damals erhielten die Beschäftigten zudem eine Corona-Prämie. Niemand konnte jedoch ahnen, dass wenige Monate später als Folge des Ukraine-Krieges die Inflation sprunghaft ansteigen und die Lebenshaltungskosten davoneilen würden. „Dahingehend ist es die klare Erwartungshaltung der Kolleginnen und Kollegen, dass wir in den startenden Verhandlungen der aktuellen Situation Rechnung tragen. Andere Branchen haben vorgelegt, nun geht es…

Erste SHK Verhandlung:

Arbeitgeber-"Angebot" lässt Kessel fast platzen

16.10.2023 | In der ersten Verhandlung legten die Arbeitgeber ein Angebot auf den Tisch, das kaum zu glauben war und das die IG Metall deutlich zurückgewiesen hat! Es soll lediglich eine Entgelterhöhung von 3,5 Prozent ab dem 1. Januar 2024 und weitere 2,7 Prozent ab Januar 2025 geben – und das bei einer Gesamtlaufzeit von 24 Monaten! Weitere Informationen dazu findet ihr im Flugblatt.

Auf Tarifkrach folgt wuchtiger Tarifabschluss

9 Prozent mehr Geld und Azubivergütungen steigen um bis zu 20 Prozent

06.10.2023 | Eine rasche Kehrtwende in der Tarifauseinandersetzung im Metallhandwerk in Sachsen-Anhalt führt zu einer massiven Erhöhung der Entgelttabellen. Gefordert waren 8 Prozent mehr Geld für 12 Monate seitens der IG Metall - erzielt wurden 9 Prozent für 15 Monate. Zudem steigen die Vergütungen der Auszubildenden überproportional. Die zwischen Gewerkschaft und Landesinnungsverband Metall-Sachsen-Anhalt geschlossene Tarifvereinbarung am 21. September 2023 hat eine Laufzeit bis zum 31. August 2024.

Arbeitszeit ist Lebenszeit

Fachtagung beleuchtet 4-Tage-Woche und betriebliche Altersversorgung

29.09.2023 | Mit atemberaubender Geschwindigkeit ist eine Transformation in der Arbeitsweise, der Gestaltung unserer Arbeitszeiten und der Balance zwischen Beruf und Privatleben erlebbar. Die IG Metall versteht sich als Motor von Fortschritt und hat Gestaltungsanspruch, die Arbeitswelt und die Arbeitszeiten von morgen aktiv zu gestalten und die Belange der Beschäftigten in den Fokus zu rücken.

Foto:intern

"Jede Krise braucht einen Kapitän, Herr Kanzler!"

Rund 200 Metallerinnen und Metaller setzen Zeichen für Brückenstrompreis in Salzgitter

27.09.2023 | Die IG Metall setzt die Bundesregierung weiter unter Druck, indem sie vom 25. bis 29. September 2023 deutschlandweit eine Aktionswoche durchführt. In dieser Woche zeigen Gewerkschaften, Betriebsräte und Vertrauensleute Flagge für den Industriestandort Deutschland und betonen ihre Forderung nach einem Brückenstrompreis. Beispielsweise fand in Salzgitter 27. September eine Delegiertenversammlung der IG Metall statt, bei der der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) zu Gast war.

Gewerkschaft streitet für gute Arbeitsbedingungen

Zum 40. Geburtstag steht bei IAV ein engagierter Tarifkonflikt an

20.09.2023 | Während beim Entwicklungsdienstleister IAV an den Standorten in Bayern, Baden-Württemberg, Berlin, Chemnitz/Stollberg und Gifhorn in den Fotoalben nach Bildern aus der Gründerzeit von IAV gesucht wird, diskutieren die Mitglieder der IG Metall zurzeit, mit welcher Tarifforderung die Gewerkschaft in der Tarifrunde 2023/2024 auf die Geschäftsführung zugeht.

Toleriert VW-Konzern prekäre Arbeitsbedingungen?

Skandalöse Zustände bei MOIA in Hannover und Hamburg

20.09.2023 | Wer kennt sie nicht? Die gold-gelben MOIA-Busse, die durch den Stadtstaat Hamburg sowie die niedersächsische Landeshauptstadt fahren. Das Volkswagen-Tochterunternehmen betreibt ein eigenes Ridepooling-Angebot und wirbt mit emissionsfreier Personenbeförderung, der einfachen Handhabbarkeit ihrer App sowie vollständiger Kostentransparenz. MOIA wirbt auf ihrer Internetseite mit dem Subslogan „So bequem, so entspannt“ – das gilt allerdings wohl nur für die Kundinnen-Seite, nicht jedoch für eigene Beschäftigte.

Tarifliche Einigung macht's möglich:

Weg frei für Fahrrad-Leasing bei Volkswagen AG

19.09.2023 | Viele Beschäftigte bei der Volkswagen AG wünschen sich die Möglichkeit des Fahrrad-Leasings. Nach intensiven Verhandlungen zwischen IG Metall und Unternehmen konnte nun der Durchbruch erzielt werden, sodass der Weg für das Fahrrad-Leasing frei ist. Durch die einstimmige Zustimmung der Tarifkommission der IG Metall am 11. September, ist nun die tarifvertragliche Basis geschaffen, um über eine Entgeltumwandlung ein Fahrrad zu leasen können. Voraussetzung ist, dass die Beschäftigten ununterbrochen mindestens sechs Monate dem Unternehmen angehören und ferner in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stehen, das voraussichtlich noch 36 Monate andauert. Der Tarifvertrag sieht vor, dass nähere Einzelheiten zur Ausgestaltung des Fahrradleasings in einer Betriebsvereinbarung mit dem…

Zukunftsmonteure gibt es nur mit guten Rahmenbedingungen

8,5 Prozent mehr gefordert für Beschäftigte im SHK-Handwerk

19.09.2023 | Wer Zukunft will, muss auch in sie investieren: So lautet die klare Devise der IG Metall. Dahingehend fordert die Gewerkschaft für die circa 19.000 tarifgebundenen Beschäftigten in 2.200 Betrieben im niedersächsischen SHK-Handwerk (Sanitär-Heizung-Klima) eine tabellenwirksame Entgelterhöhung von 8,5 Prozent, sowie eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen.

Die wichtigsten Fakten in Kürze:

Zeitarbeit neu geregelt bei Volkswagen Osnabrück GmbH

18.09.2023 | Starkes Ergebnis für Zeitarbeitsbeschäftigte der AutoVision! Die IG Metall hat sich auf einen neuen Tarifvertrag zur Regelung der Vergütung und Einsatzbedingungen geeinigt. Im Folgenden die wichtigsten Vorteile auf einen Blick.

Warnstreiks als Vorbote

Droht ein Konflikt-Herbst bei der DÜRKOP GmbH?

14.09.2023 | Die IG Metall rief in der Dürkop GmbH erneut zu Warnstreiks auf. Die Beschäftigten aus den Standorten in Braunschweig, Hannover und Hildesheim fanden sich zentral in Braunschweig zu einem mehrstündigen Warnstreik zusammen, um ihrer Forderung nach einem fairen Tarifvertrag Nachdruck zu verleihen. Trotz mehrfacher Gesprächsaufforderung weigert sich die Geschäftsführung bislang, mit der IG Metall an einen Verhandlungstisch zu treten

8,5 Prozent mehr Geld und Verkürzung der Arbeitszeit:

Start der Stahl- und Eisentarifrunde 2023

06.09.2023 | Die Tarifkommission der nordwestdeutschen Eisen- und Stahlindustrie hat die Forderungsempfehlung an den IG Metall-Vorstand beschlossen: Demnach sollen die Monatsentgelte um 8,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten steigen. Außerdem fordert die Tarifkommission eine Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit auf 32 Stunden mit vollem Lohnausgleich. Darüber hinaus sollen die Tarifverträge zur Altersteilzeit, über den Einsatz von Werkverträgen und zur Beschäftigungssicherung für die rund 68 000 Beschäftigten verlängert werden.

Nach 20 Jahren ohne:

Volkswagen-Tochter VGSG erhält einen Tarifvertrag

04.09.2023 | Die Beschäftigten von Volkswagen Gebrauchtfahrzeughandels und Service GmbH (VGSG) haben sich gemeinsam mit der IG Metall für faire Entgelte stark gemacht – mit Erfolg. Ab dem 01. Januar 2024 werden die Tarifverträge der Metall- und Elektroindustrie bei der VGSG vollumfänglich gelten. Darüber hinaus konnte man sich bei der Altersversorgung auf die Standards im Volkswagen-Konzern einigen.

Quelle: Volkswagen AG

Gute Mitbestimmung seit einem Dreivierteljahrhundert

75 Jahre VW-Haustarifvertrag

01.09.2023 | Das historische Dokument umfasst nur drei Seiten inklusive einer kleinen „Lohntafel“, die beim Entgelt noch zwischen Frauen und Männern unterschied: Am 3. September 1948 – vor genau 75 Jahren – unterzeichneten die Tarifparteien bei Volkswagen ihren ersten Haustarifvertrag. Der ist heute, nach einem Dreivierteljahrhundert, mit seinen 125.000 Beschäftigten einer der größten Firmentarifverträge hierzulande. Über die vielen Jahrzehnte hat der Haustarif bei Volkswagen immer wieder auch die Tarifpolitik der IG Metall insgesamt beeinflusst und Meilensteine deutscher Tarifgeschichte gesetzt.

Bild: istockfoto: hero_images

Start der HVI-Tarifrunde 2023:

Jetzt gemeinsam Tarifforderung disktutieren!

31.08.2023 | Die Preissteigerungen der letzten Monate treffen die Kolleginnen und Kollegen direkt. Mit einer durchschnittlichen Inflationsrate von 6,9% im Jahr 2022 sind die finanziellen Herausforderungen allgegenwärtig. Dies unterstreicht die Notwendigkeit, sich in der Tarifrunde 2023 entschieden zu positionieren.

Duale Ausbildung ist Herzkammer der Wirtschaft

Ausbildungsberufe attraktiver machen und Image stärken

31.08.2023 | Ein neuer Abschnitt beginnt für zahlreiche junge Menschen, denn am 1. August oder meist spätestens am 1. September findet der lang ersehnte Ausbildungsstart statt. Die duale Ausbildung am Standort Deutschland ist ein einzigartiges Alleinstellungsmerkmal im internationalen Vergleich und wird von vielen Staaten als mustergültig betrachtet.

Mitbestimmung in der Transformation ist unerlässlich:

Gewerkschaft fordert ein Update des Betriebsverfassungsgesetzes

29.08.2023 | Das Betriebsverfassungsgesetz, welches die Mitbestimmung durch Betriebsräte regelt, feierte im vergangenen Jahr gleich zweimal Geburtstag: Ursprünglich 1952 in Kraft getreten, wurde es 1972 von der damaligen sozialliberalen Koalition zum letzten Mal grundlegend modernisiert – damals galten Faxgeräte als Zukunftstechnik. Es ist höchste Zeit, das Betriebsverfassungsgesetz fit für das 21. Jahrhundert zu machen.

Es droht Ungemach im Metallhandwerk Sachsen-Anhalt – Erste Tarifverhandlung nach 30 Minuten abgebrochen

28.08.2023 | Empört verließ die IG Metall nach 30 Minuten den Verhandlungstisch zur Tarifrunde im Metallhandwerk in Sachsen-Anhalt. „Das erlebt man wirklich selten!“, betont IG Metall-Verhandlungsführer Markus Wente, der in seiner langjährigen Verhandlungsarbeit schon vieles mitbekommen hat.

35-Stunden-Woche bei KME Mansfeld

KME Mansfeld stellt auf 35-Stunden-Woche um - Tarifabschluss macht eine der ersten betrieblichen Lösungen in Sachsen-Anhalt möglich

17.08.2023 | Der Kupferproduzent KME Mansfeld wird ab dem 1. Januar 2024 auf eine 35-Stunden-Woche umstellen. In Sachsen-Anhalt gilt dies als eine der ersten betrieblichen Regelungen zur Angleichung der Arbeitszeit. Bereits zum 1. Januar 2024 wird die Arbeitszeit von 38 auf 35 Stunden für die Belegschaft reduziert. Das Entgelt bleibt trotz der kürzeren Arbeitszeit gleich. Der Schritt zur 35-Stunden-Woche ist ein Erfolg für den Betriebsrat und die IG Metall.

DEINE MEINUNG IST GEFRAGT!

Der Startschuss für die Tarifrunde 2023 ist gefallen

03.08.2023 | Die bisherigen Tarifverträge wurden zum 30. September 2023 gekündigt. Dies gab bereits im Juni den Startschuss für die Planung der kommenden Tarifrunde. Der erste Meilenstein besteht in einer gemeinsamen Diskussion über die Forderungen. Hierbei spielen die Einschätzungen der Expertinnen und Experten der Branche eine zentrale Rolle. Eure Meinung ist gefragt!

Feinstblechpackungsindustrie

Entgeltsteigerung bringt 5,2 Prozent mehr Geld ab August

01.08.2023 | Gute Nachrichten: Die Beschäftigten der Feinstblechpackungsindustrie erhalten bundesweit ab August satte 5,2 Prozent mehr Entgelt. Bereits im Januar 2023 griff die erste im Tarifvertrag vereinbarte Entlastungsmaßnahme: Die ersten 1.500 Euro der steuerfreien Inflationsausgleichsprämie wurden auf die Konten der Beschäftigten überwiesen. Auszubildende erhielten anteilig 750 Euro.

Arbeitszeit ist Lebenszeit - Zeit als wertvollste Ressource unseres Lebens

Save the Date: Fachtagung 2023

01.08.2023 | In einem atemberaubenden Tempo verändert sich die Art und Weise, wie wir arbeiten, wie wir unsere Arbeitszeit verbringen und wie wir zwischen Berufs- und Privatleben balancieren. Wenn es nach den Arbeitgebern geht, werden diese Veränderungen zulasten der Beschäftigten vorgenommen. Die Zeiten, in denen nur von 9 bis 16 Uhr gearbeitet wurde, gehören der Vergangenheit an. Die moderne Arbeitswelt erfordert Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, was nicht selten zu einer Entgrenzung der Arbeitszeit führt. Insbesondere nach der Corona-Pandemie haben sich viele Debatten in der Praxis verselbstständigt. Doch als IG Metall haben wir den Anspruch die Arbeit und die Arbeitszeit von Morgen zu gestalten und die Interessen der Beschäftigten in den Vordergrund zu rücken.

Foto: istockphoto, puhimec

Pfui!

Tarifdumping im Elektro-Handwerk

Mit rund 5.000 Betrieben und mehr als 60.000 Beschäftigten ist das Elektrohandwerk eine der größten Handwerksbranchen im Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. An ihnen kommt man nicht vorbei, wenn man Digitalisierung und Klimatransformation erfolgreich bewältigen will. Die Landesinnungsverbände des Elektrohandwerks sowohl in Niedersachsen als auch in Sachsen-Anhalt verweigern ihren Beschäftigten gute und faire IG Metall-Tarifverträge.

Foto: istockfoto, prostock-studio

Potenziale heben, Digitalisierung fördern:

Projekt ForWeinetz in der LandBauTechnik

01.08.2023 | Die Digitalisierung im Beruf schreitet mit großen Schritten voran. Auch Handwerksbetriebe spüren das, besonders, wenn sie im Bereich der Landbautechnik tätig sind. Moderne Mähdrescher, Häcksler und Bagger enthalten hochkomplexe Elektronik, und „Künstliche Intelligenz“ (KI) befindet sich längst im Alltag dieser und anderer Wirtschaftszweige. Was aber hinterherhinkt, ist das breite Wissen über die neuen digitalen Anwendungen.

Unsere Social Media Kanäle