MTU Maintenance

MTU Maintenance – IG Metall erzielt Tarifvertrag für befristet Beschäftigte

  • 07.08.2020
  • News

Hannover – Nach Abschluss eines Ergänzungstarifvertrages zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeberverband für die MTU Maintenance in Langenhagen sind befristet Beschäftigte vor dem Auslaufen ihrer Arbeitsverträge und damit vor dem Weg in die Arbeitslosigkeit für bis zu 2 weitere Jahre geschützt. Diese Regelung wird ausschließlich für Mitglieder der IG Metall zur Anwendung kommen.

Dirk Schulze, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Hannover (Foto: IGM)

In den Monaten August und September 2020 werden nun zunächst die Beschäftigungsverhältnisse von 12 Beschäftigten verlängert. Bis zum Jahresende könnten bis zu 91 Kolleginnen und Kollegen unter die Regelung des Tarifvertrages fallen.

 

Dirk Schulze, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Hannover, zeigt sich mit dem erzielten Verhandlungsergebnis hoch zufrieden: „Durch den Ergänzungstarifvertrag werden zahlreiche Beschäftigte der MTU Maintenance vor dem Gang zum Arbeitsamt bewahrt. Der Arbeitgeber MTU zeigt in einer Krisensituation soziale Verantwortung, indem er an den jungen Fachkräften festhält und dies trotz des bundesweit angekündigten Abbaus von Arbeitsplätzen. Uns ist hier eine Regelung gelungen, die wir exklusiv für Mitglieder der IG Metall zur Anwendung bringen werden. Es macht bei der MTU jetzt noch mehr Sinn, Mitglied der Gewerkschaft zu sein.“

 

Kai Eisenblätter, Vorsitzender des Betriebsrates bei MTU Maintenance in Langenhagen, ergänzt: „Auch in Zukunft wird die MTU auf gut qualifizierte und motivierte Fachkräfte am Standort Langenhagen und bundesweit angewiesen sein. Mit dem nun erzielten Tarifvertrag hat das Unternehmen die Chance, viele junge Kolleginnen und Kollegen länger zu halten. Sollten wir die Krise in absehbarer Zeit überwunden haben, kann dann auch wieder über die Übernahme in unbefristete Arbeitsverhältnisse diskutiert werden. Es ist ein guter Kompromiss zur Beschäftigungssicherung in schwierigen Zeiten für unser Unternehmen.“

 

Die Tarifvertragsparteien haben sich eine Regelung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) zu Nutze gemacht, die eine Verlängerung der Höchstzeit von 24 Monaten der Befristung ohne Sachgrund auf Basis eines Tarifvertrages regelt (§ 14 Abs. 2 Satz 3 TzBfG). Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. August 2021. In diesem Zeitraum laufen die befristeten Arbeitsverträge von über 300 Beschäftigten aus.

 

Bei der MTU Maintenance in Hannover-Langenhagen arbeiten derzeit 2.500 Beschäftigte. Vor der Corona-Krise beklagte das Unternehmen regelmäßig einen Mangel an Fachkräften. Die Auftragsbücher schienen auf Jahre hin ausgebucht zu sein. Allerdings ist durch die aktuelle Weltwirtschaftskrise die Luftfahrtindustrie im Besonderen hart getroffen. Derzeit ist bei der MTU bis Oktober 2020 Kurzarbeit mit dem Betriebsrat vereinbart.