IG Metall vom Betrieb aus denken

IG Metall vom Betrieb aus denken: RoutenWorkshop im Bezirk veranstaltet

  • 15.11.2021
  • News, Bildergalerie, Transformation

Fortschreitende Digitalisierung, Dekarbonisierung, Klimawandel, demographische Entwicklung. Die Megatrends der Transformation sind längst in den Betrieben angekommen. Wirtschaft und Gesellschaft, so viel ist gewiss, werden sich in den kommenden Jahren stark wandeln, die Transformation die Arbeitswelt grundlegend verändern. Klar ist: Die IG Metall will den Wandel im Sinne der Beschäftigten gestalten. Klar ist auch: Damit das gelingt, muss die IG Metall gerade jetzt mitgliederstark und durchsetzungsstark sein.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops. Foto: Marcus Biewener | biewener&kolb

Genau hier setzt unser Projekt „IG Metall vom Betrieb aus denken“ an, das wir auf dem letzten Gewerkschaftstag beschlossen haben – und das jetzt überall in der Republik läuft.  Vom 11. bis 12. November 2021 hat sich der Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt im Rahmen des Projektes "IG Metall vom Betrieb aus denken" auf einem RoutenWorkshop über Ergebnisse und Veränderungen für die IG Metall beraten.

 

Die Grundidee ist so einfach wie eingängig: Damit wir in den Betrieben die Zukunft gestalten können, müssen wir als IG Metall unsere Arbeit noch stärker auf das ausrichten, was in den Betrieben gebraucht wird. Unser Leitgedanke ist: Die IG Metall als Organisation soll dort stattfinden, wo wir tagtäglich arbeiten, im Betrieb. Dort wollen wir die IG Metall sichtbarer und erlebbarer machen. Wir wollen unsere Betriebsräte und Vertrauensleute darin bestärken und neue Aktive dafür gewinnen, dass sie es als ihre ureigene Aufgabe ansehen, die IG Metall im Betrieb zu repräsentieren, sie durch ihr Handeln zu stärken, Mitglieder zu binden und neue Mitglieder zu gewinnen. Unsere Verantwortungsträger in den Betrieben bilden das Fundament für erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit.

 

Die zentrale Aufgabe unserer Geschäftsstellen ist es, Bedingungen zu schaffen, damit unsere ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen die IG Metall-Arbeit im Betrieb und die IG Metall-Arbeit vor Ort optimal gestalten können. Das Projekt „Die IG Metall vom Betrieb aus denken“ soll herausarbeiten, wie die Geschäftsstellen in der Bewältigung der alltäglichen Komplexität durch Bezirksleitungen, Bildungszentren und Vorstandsverwaltung noch besser unterstützt werden können. Dazu wollen wir gemeinsame Verabredungen zu unserer Arbeit treffen.

 

Mehr dazu ist hier zu finden: https://www.igmetall.de/gewerkschaftstag-2019/ig-metall-vom-betrieb-aus-denken-beschlossen