Tariffragen - die IG Metall ist für Sie da!

Detaillierte Tarifauskünfte erhalten IG Metall-Mitglieder bei ihrer örtlichen IG Metall. Mitglieder anderer DGB-Gewerkschaften wenden sich bitte an die Geschäftsstelle ihrer Gewerkschaft vor Ort.

Die IG Metall ist bundesweit über 170 mal vor Ort vertreten. Unsere Mitglieder werden kostenlos beraten und erhalten gegebenenfalls kostenlosen Rechtsschutz.

Kontaktinformationen | Links zu den Geschäftsstellen

 

Materialien / Downloads:
Flugblätter zu den Tarifrunden

 

Aktuelle Tarifmeldungen

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

IG Metall: Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben ist zentrale gesellschaftliche Aufgabe

  • 18.07.2017
  • News, Presseinfos, Tarif

Hannover – Die IG Metall wird in der kommenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie Forderungen zu Arbeitszeit und Entgelt stellen. Mögliche Forderungen, die im Herbst von den Tarifkommissionen beschlossen werden, beinhalten unter Umständen auch den individuellen Anspruch auf vorübergehende Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit, verbunden mit dem Recht auf Rückkehr zur Vollzeit.

mehr...

KFZ-Handwerk Sachsen-Anhalt

Tarifabschluss im Kfz-Handwerk – 9.000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt profitieren von Entgelterhöhung. Übernahme der Auszubildenden auf 12 Monate verlängert.

  • 10.07.2017
  • News, Presseinfos, Tarif, Handwerk, Kfz-Handwerk

Magdeburg – IG Metall und der Unternehmensverband des Mitteldeutschen Kraftfahrzeuggewerbes Sachsen-Anhalt haben in der zweiten Tarifverhandlung am vergangenen Freitag ein Ergebnis erzielt. Die 9.000 Beschäftigten erhalten mehr Geld: Ab Juli diesen Jahres steigen die Entgelte um 2,9 Prozent und ab September 2018 um weitere 2,9 Prozent. Für den Monat Mai und Juni erhalten alle Beschäftigten jeweils eine Einmalzahlung in Höhe von 90 Euro.

mehr...

Kfz-Handwerk Niedersachsen

Tarifabschluss im Kfz-Handwerk – 30.000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk Niedersachsen profitieren von Entgelterhöhung

  • 26.06.2017
  • News, Presseinfos, Tarif, Kfz-Handwerk

Hannover – IG Metall und der Unternehmensverband des Kfz-Handwerks Niedersachsen und Bremen haben in der dritten Tarifverhandlung am heutigen Montag ein Ergebnis erzielt. Die 30.000 Beschäftigten erhalten mehr Geld: Ab Juli diesen Jahres steigen die Entgelte um 2,9 Prozent und ab Oktober 2018 um weitere 2,9 Prozent. Für den Monat Juni erhalten alle Beschäftigten eine Einmalzahlung in Höhe von 75,00 Euro. Darüber hinaus haben die Tarifvertragsparteien die Ausbildungsvergütungen für das Kfz-Handwerk überproportional zwischen 67,00 Euro und 76,00 Euro angehoben.

mehr...

Kfz-Handwerk Niedersachsen

Bundesweit erster Tarifabschluss im Kfz-Handwerk - Rund 12.000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk Niedersachsen profitieren von Entgelterhöhung

  • 07.06.2017
  • News, Presseinfos, Tarif, Kfz-Handwerk

Hannover – IG Metall und die Innung des Kfz-Handwerks Niedersachsen-Mitte und Osnabrück haben in der zweiten Tarifverhandlung am heutigen Mittwoch ein Ergebnis erzielt. Die Beschäftigten erhalten in zwei Schritten mehr Geld: Ab Juni diesen Jahres steigen die Entgelte um 3 Prozent und ab September 2018 um weitere 2,8 Prozent.

Darüber hinaus haben die Tarifvertragsparteien die Ausbildungsvergütungen für das Kfz-Handwerk überproportional zwischen 81,00 Euro und 111,00 Euro angehoben, um dem demografischen Wandel entgegen zu wirken. Die Laufzeit des Tarifvertrages endet zum 31. Mai 2019. Die Tarifvertragsparteien vereinbaren eine Erklärungsfrist bis zum 20. Juni 2017.

mehr...

Kfz-Handwerk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Große Beteiligung bei landesweiten Warnstreikaktionen der Beschäftigten im Kfz-Handwerk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

  • 01.06.2017
  • News, Presseinfos, Kfz-Handwerk, Tarif

Hannover – Die Beschäftigten des Kfz-Handwerks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben am heutigen Donnerstag mit Warnstreikaktionen in Braunschweig, Emden, Hannover, Halle, Magdeburg, Sangerhausen und Zahna-Elster lautstark auf ihren Forderungen für die laufende Tarifrunde aufmerksam gemacht.

mehr...

EllringKlinger in Thale

Südwestmetall-Chef wehrt sich gegen Flächentarif bei ElringKlinger in Thale

  • 18.05.2017
  • News, Tarif, Presseinfos

Hannover – Die 60 Beschäftigten des Werks Thale verhandeln bereits seit mehr als einem Jahr mit der ElringKlinger AG über die Einführung eines Tarifvertrages. Die Arbeitgeberseite wehrt sich vehement gegen die vollwertige Anwendung des Flächentarifvertrages, bietet stattdessen lediglich einen Haustarifvertrag, der deutlich unter dem Niveau der Fläche liegt.

Der Vorstandschef des Automobilzulieferers, Dr. Stefan Wolf, ist gleichzeitig Vorsitzender und Verhandlungsführer des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall in Baden-Württemberg. Dort sind rund eine halbe Million Beschäftigte in über 1.000 tarifgebundenen Betrieben organisiert.

mehr...

Holz- und Kunststoffindustrie

Wegweisend: IG Metall erzielt ersten Flächentarifvertrag für dual Studierende in der Holz- und Kunststoffindustrie

  • 12.05.2017
  • News, Presseinfos, Tarif, Holz & Kunststoff

Hannover – Der IG Metall ist es gelungen, einen Flächentarifvertrag für dual Studierende in der Holz- und Kunststoffindustrie zu erzielen. Damit werden einheitliche Ausbildungsbedingungen für die dual Studierenden geschaffen. Bisher galten für dual Studierende unterschiedliche tarifliche und betriebliche Regelungen.

Der nun beschlossene Flächentarifvertrag umfasst beispielsweise die Regelung der Vergütung, der Übernahme von Studien- und Prüfungsgebühren, des Urlaubsanspruchs. Die Vereinbarung wird ab Juni 2017 für alle neuen Ausbildungsverträge wirksam. Dual Studierende mit bereits bestehenden Verträgen können die neuen Regelungen freiwillig in Anspruch nehmen.

mehr...

Kfz-Handwerk Niedersachsen

Erste Tarifverhandlung mit dem Unternehmensverband für das Kfz-Handwerk Niedersachsen ohne Ergebnis vertagt – Arbeitgeber legen kein Angebot vor

  • 11.05.2017
  • News, Presseinfos, Kfz-Handwerk, Tarif

Hannover – In der ersten Tarifverhandlung für die ca. 25.000 Beschäftigten des Kfz-Unternehmensverbandes Niedersachsen haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt. Die Verhandlung wurde auf den 8. Juni 2017 vertagt.

Die Forderungen der Beschäftigten sehen außer fünf Prozent mehr Entgelt für die nächsten 12 Monate auch eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütung vor sowie die Forderung zur Aufnahme eines Branchendialogs zur Zukunft des Kfz-Handwerks.

mehr...

Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt

Erste Tarifverhandlung im Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt – kein Angebot der Arbeitgeber

  • 10.05.2017
  • News, Tarif, Presseinfos, Kfz-Handwerk

Magdeburg – In der ersten Tarifverhandlung für die 9.000 Beschäftigten des Kfz-Handwerks in Sachsen-Anhalt hat der Arbeitgeberverband kein Angebot vorgelegt. Der bislang gültige Tarifvertrag lief zum 30. April 2017 aus.

Die Forderungen sehen außer fünf Prozent mehr Entgelt für die nächsten 12 Monate eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütung vor. Weiterhin werden Gespräche über die Anpassung des Niveaus der unteren Entgeltgruppen an die des westdeutschen Kfz-Handwerks eingefordert.

mehr...

Bezirkskonferenz 2017

Resolution gegen Tarifflucht und Arbeitsplatzvernichtung bei Knorr Bremse und Hasse & Wrede in Berlin

  • 05.05.2017
  • News, Tarif, Betrieb

Die Delegierten der Bezirkskonferenz haben gestern einstimmig eine Resolution verabschiedet, die sich gegen die Tarifflucht der Firma Knorr Bremse mit dem Tochterunternehmen Knorr-Bremse Powertech GmbH richtet. Darüber hinaus sind die Arbeitsplätze beim Zulieferer Hasse & Werde in Berlin in Gefahr; die Unternehmensleitung plant, die gesamte Fertigung aus Kostengründen nach Tschechien zu verlagern. Die IG Metall fordert in der Resolution die Rückkehr von Knorr Bremse in die Tarifbindung und die Beendigung der Arbeitsplatzvernichtung an allen Standorten.

mehr...