Kfz-Handwerk

In rund 4.900 Kfz-Betrieben im IG Metall Bezirk arbeiten rund 52.000 Menschen.


Niedersachsen
In der Kfz-Branche sind in Niedersachsen etwa 36.000 Menschen in rund 3.400 Betrieben beschäftigt. Die IG Metall verhandelt mit zwei Arbeitgeberverbänden Tarifverträge aus: Einerseits mit der Tarifgemeinschaft „Innungen des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes Niedersachsen-Mitte/Osnabrück“. Hier sind die Arbeitgeber aus den Regionen Hannover und Osnabrück vertreten. Andererseits verhandelt die IG Metall mit der Tarifgemeinschaft des „Unternehmensverband Niedersachsen und Bremen“. Im Unternehmensverband sind die meisten Arbeitgeber aus Niedersachsen und Bremen organisiert.

 

Die Tarifverträge zur Stärkung und Sicherung der Beschäftigung und zum demografischen Wandel mit den Innungen des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes sind zukunftsweisende Verträge für die gesamte Handwerksbranche. Von der Altersversorgung, Einstiegsqualifizierung für benachteiligte Jugendliche, Studienförderung, Sabbatical bis hin zur Gestaltung von altersgerechten Arbeitsbedingungen sowie Altersteilzeit reicht das vereinbarte Spektrum.

Folgende Tarifverträge hat die IG Metall abgeschlossen:

  • Entgelttabelle (Höhe der Entlohnung/Ausbildungsvergütung)
  • Entgeltrahmentarifvertrag (Eingruppierungsmerkmale)
  • Manteltarifvertrag (Arbeitsbedingungen, Arbeitszeit, Urlaub, Lohnfortzahlung usw.)
  • Sonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • Demographie (Qualifizierung, Studienförderung, Altersteilzeit usw.)
  • Altersversorgung (Betriebsrente)

Mitglieder der IG Metall können die Tarifverträge überall bei der örtlichen Verwaltungsstelle der IG Metall erhalten.

Sachsen-Anhalt
In Sachsen-Anhalt ist die Tarifgemeinschaft des Mitteldeutschen Kfz-Gewerbes Tarifvertragspartei der IG Metall. Allerdings ist eine große Zahl der Betriebe in Sachsen-Anhalt immer noch nicht tarifgebunden. Insgesamt arbeiten in der Branche rund 16.000 Beschäftigte in 1.500 Betrieben. Die Tarifbindung zu erhöhen bleibt eine der größten Herausforderungen für die IG Metall.

Folgende Tarifverträge hat die IG Metall abgeschlossen:

  • Entgelttabelle (Höhe der Entlohnung/Ausbildungsvergütung)
  • Entgeltrahmentarifvertrag (Eingruppierungsmerkmale)
  • Manteltarifvertrag (Arbeitsbedingungen, Arbeitszeit, Urlaub, Lohnfortzahlung usw.)
  • Sonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • Abkommen über Ausbildungsvergütungen
  • Altersversorgung (Betriebsrente)
  • Entgeltumwandlung ( Aufbau einer eigenen Zusatzrente)

Mitglieder der IG Metall können die Tarifverträge überall bei der örtlichen Verwaltungsstelle der IG Metall erhalten.

 

Aktuelle Meldungen: Kfz-Handwerk

Fünf Prozent mehr. IG Metall beschließt Forderungen für die Tarifrunde der Beschäftigten im KFZ Handwerk

  • 29.03.2017
  • News, Kfz-Handwerk

Auf ihren gestrigen Sitzungen haben die zuständigen Tarifkommissionen die Forderungen für die Beschäftigten des KFZ Handwerks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt beschlossen. Die Forderungen sehen außer fünf Prozent mehr Entgelt für die nächsten 12 Monate eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütung vor.

mehr...

Tarifergebnis für das Kfz-Handwerk in Sachsen-Anhalt erzielt

Beschäftigte profitieren von deutlicher Entgelterhöhung in zwei Schritten

  • 22.06.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Kfz-Handwerk

Möckern – Die IG Metall und die Tarifgemeinschaft Mitteldeutschland für das Kfz-Gewerbe haben am heutigen Montag ein Tarifergebnis erzielt. In der zweiten Tarifverhandlung vereinbarten die Tarifvertragsparteien eine deutliche Entgelterhöhung für die Beschäftigten im Kfz-Handwerk in zwei Schritten:

mehr...

Tarifrunde Kfz-Handwerk

Tarifergebnis für das Kfz-Handwerk in Niedersachsen erzielt - Beschäftigte profitieren von deutlicher Entgelterhöhung in zwei Schritten

  • 26.05.2015
  • News, Kfz-Handwerk

Hannover – IG Metall und Unternehmensverband des Kraftfahrzeuggewerbes in Niedersachsen und Bremen konnten in der dritten Tarifverhandlung am heutigen Dienstag ein Ergebnis erzielen. Rund 250 Beschäftigte hatten unmittelbar vor der dritten Verhandlung ihrer Forderung nach mehr Geld Nachdruck verliehen.

mehr...

Erste Tarifverhandlung für das Kfz-Handwerk Niedersachsen

IG Metall weist völlig unzureichendes Angebot der Arbeitgeber zurück

  • 20.04.2015
  • Kfz-Handwerk, News

Hannover - Die Arbeitgeber des Kfz-Handwerks in Niedersachsen haben in der ersten Tarifverhandlung ein völlig unzureichende Angebot vorgelegt. Die IG Metall hat dies vor dem Hintergrund der stabilen wirtschaftlichen Situation der Kfz-Branche strikt zurückgewiesen. "Das ist kein Angebot, das ist ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels, sollten die Arbeitgeber endlich zur Erkenntnis nehmen, dass es qualifizierte Beschäftigte nur zu anständigen Arbeits- und Leistungsbedingungen gibt," so Verhandlungsführer Wilfried Hartmann am heutigen Montag in Hannover.

mehr...

Tarifrunde Kfz-Handwerk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Geld und einen Qualifizierungstarifvertrag

  • 27.03.2015
  • News, Presseinfos, Handwerk, Kfz-Handwerk

Hannover – Die IG Metall-Tarifkommissionen für das Kfz-Handwerk in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben die Forderungen für die anstehende Kfz-Tarifrunde beschlossen. Die IG Metall fordert für rund 56.000 Beschäftigte des Kfz-Handwerks 5,5 Prozent mehr Geld für 12 Monate. Zudem will die IG Metall einen Qualifizierungstarifvertrag in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt durchsetzen, um dem massiven Fachkräftemangel in der Branche entgegen zu wirken.

mehr...

Autohaus Wolfsburg

Gemeinsame Pressemitteilung von Autohaus Wolfsburg und IG Metall

  • 20.03.2015
  • News, Kfz-Handwerk

Wolfsburg - Das Autohaus Wolfsburg und die IG Metall haben ihre Differenzen beigelegt und sich darauf verständigt, dass der Haustarifvertrag rückwirkend zum 01.01.2015 wieder in Kraft tritt. Nach weiteren Gesprächen haben sich beide Parteien kurzfristig darauf verständigt, den bestehenden Haustarifvertrag in großen Teilen fortzuführen. Über die Entwicklung der Löhne und Gehälter werden zukünftig eigenständige Verhandlungen losgelöst vom Entgelt-Flächentarifvertrag zwischen Autohaus Wolfsburg und der IG Metall geführt.

mehr...

Kfz-Handwerk

Warnstreik im Autohaus Wolfsburg

  • 17.03.2015
  • News, Handwerk, Kfz-Handwerk

Wolfsburg – Die Beschäftigten vom Autohaus Wolfsburg sind sauer: Mehrere hundert Metaller sind am Dienstagmorgen für eine Stunde in den Warnstreik getreten. Sie fordern einen Tarifvertrag. Bislang hatten sie einen Haustarifvertrag, der sich an den Flächentarifvertrag anlehnte. Die Chefs hatten zum 31. Dezember 2014 alle Verträge gekündigt. In der vorigen Woche hatten die Arbeitgeber dann in der dritten Verhandlungsrunde mitgeteilt, dass sie nicht mehr bereit sind mit der IG Metall einen Haustarif abzuschließen. Erst wenn Mitbewerber, die bislang nicht tarifgebunden sind, auch einen Tarifvertrag abschließen, seien sie wieder bereit zu verhandeln. Auch wenn es in Braunschweig einen Konkurrenten ohne tarifliche Bindung gibt, so gibt es in Niedersachsen aber auch hunderte von Autohäusern, die dem Flächentarifvertrag angehören und ihre Beschäftigten sachgerecht entlohnen.

mehr...

Kfz Tarifrunde

Wir für mehr – Stark im Handwerk

  • 11.03.2015
  • Kfz-Handwerk

Die IG Metall befindet sich mit der Kfz-Tarifrunde 2015 in den Startlöchern. Die Beschäftigten beginnen in den Autohäusern und Werkstätten, über die Forderung zu diskutieren. Die Diskussionen laufen unter der Überschrift WIR FÜR MEHR.

mehr...

Neuer Rahmentarifvertrag schafft zusätzliche Entgeltgruppen

Für gerechtere Eingruppierung

  • 24.01.2014
  • Kfz-Handwerk

Für die Beschäftigten in den Mitgliedsbetrieben der Tarifgemeinschaft der Innungen Niedersachsen-Mitte und Osnabrück gibt es einen neuen Entgeltrahmentarifvertrag. Darauf haben sich Arbeitgeber und IG Metall verständigt. Der Tarifvertrag ist seit Jahresbeginn 2014 gültig.

mehr...

BETRIEBSRAT BEIM NUTZFAHRZEUGE-VERMIETER PEMA

„Tue Gutes und rede darüber“

  • 04.12.2013
  • Handwerk, Kfz-Handwerk

Immer mehr Beschäftigte bei PEMA – einem Nutzfahrzeuge-Vermieter mit Sitz in Herzberg am Harz – organisieren sich. Bernd Schröder von der Unternehmensberatung Q&A in Oberhausen unterstützt als Beauftragter der IG Metall die Betriebsräte seit Mai 2013 dabei, ihre Akzeptanz bei den Beschäftigten und gegenüber der Geschäftsleitung zu erhöhen. Der Betriebsrat nutzt das Beratungsangebot „Pro-aktive Betriebspolitik“ der „Offensive Handwerk“.

mehr...

 

Handwerk

Termine

Apr24

24.04.2017 - 28.04.2017

Hannover Messe

Alle Termine

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det