Tarifkonflikt bei IAV

Schluss mit lustig!

  • 19.08.2016
  • News, Tarif

Stillstand bei den Verhandlungen zwischen IAV und der IG Metall. Die über 6.000 IAV-Beschäftigten sollen eine Entgelterhöhung von 5 Prozent mehr Geld für 12 Monate bekommen – das ist die Forderung der IG Metall für die laufende Tarifrunde.

Thilo Reusch

Die Unternehmensleitung dagegen ignoriert die berechtigten Interessen der Belegschaft und will das Einkommensniveau absenken.

 

"So eine Blockadehaltung habe ich noch nicht erlebt", kommentiert Thilo Reusch, Bezirkssekretär
und Verhandlungsführer der IG Metall, die Situation. Auf das unseriöse Verhalten des Arbeitgebers in den Tarifverhandlungen müssten Beschäftigte und Gewerkschaft jetzt nach der Sommerpause mit einer Zuspitzung reagieren. "Der Arbeitgeber muss spüren, dass sich die Beschäftigten ein solches Verhalten nicht gefallen lassen."

 

Einzelheiten zu geplanten Aktionen werden kurzfristig vor Ort bekannt gegeben. Einen neuen Verhandlungstermin mit dem Arbeitgeber gibt es noch nicht.

 

Weitere Informationen finden sich in den aktuellen metallnachrichten.

Tarif

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung