Aktuelle Presseinformationen

Automobilzulieferer Musashi

Musashi lenkt ein - Betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2025 ausgeschlossen

  • 03.05.2022
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Die temporären Arbeitsniederlegungen der Musashi-Beschäftigten haben zum Erfolg geführt: Das Management des Automobilzulieferers Musashi lenkt ein und garantiert eine faire sozial-ökologische Transformation. Standortschließungen sind damit vom Tisch, betriebsbedingte Kündigungen sind bis Ende 2025 ausgeschlossen. Darüber hinaus garantiert das Unternehmen den Erhalt von 1.312 Arbeitsplätzen bis 2030. Ausgebildete werden in der Regel unbefristet übernommen.

mehr...

Pressefreiheit

Pressefreiheit kein geschenktes Grundrecht – Journalisten im Fadenkreuz von Demokratiefeinden

  • 03.05.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Die in Artikel 5 des Grundgesetzes festgeschriebene Pressefreiheit stellt nicht nur eine wertvolle demokratische Errungenschaft dar, sondern sichert Freiheit, Menschenrechte und Unabhängigkeit. Investigativer und informativer Journalismus deckt Missstände auf, beleuchtet Unrecht und stellt eine öffentliche Kontrollinstanz dar. Leider ist eben jene Pressefreiheit in Gefahr – das zumindest zeigt die Statistik: Nach Angaben des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) ist die Zahl der tätlichen Angriffe im Jahr 2021 auf ein Negativhoch geklettert.

mehr...

1. Mai 2022

1. Mai im Zeichen des Friedens – Metallerinnen und Metaller setzen deutliches Zeichen gegen Krieg

  • 02.05.2022
  • News, Bildergalerie, Gesellschaft, Presseinfos

Der 1. Mai gilt als traditioneller Tag der Arbeiterbewegung und stets im Zeichen der Solidarität. Im Jahr 2022 steht er deutschlandweit im Zeichen des Friedens: So auch in Salzgitter, wo sich zahlreiche Teilnehmende bei einer Veranstaltung des Deutschen Gewerkschaftsbundes zusammengefunden haben.

mehr...

Wahlalter auf 16 Jahre absenken

Mehr Mitspracherechte für Jugend – Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre sinnvoll

  • 26.04.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Vor dem Kontext der anstehenden Landtagswahl am 9. Oktober 2022 in Niedersachsen positioniert sich die IG Metall klar und unterstützt parteiübergreifende Vorstöße zur Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre. „Die langbewährte Praxis, die es bei den Kommunalwahlen schon gibt, sollte auch auf Landesebene greifen. Es erschließt sich nicht der Sinn, weswegen junge Menschen auf Städte- oder Gemeinderatsebene ihre Stimme abgeben dürfen, aber ihnen auf Landesebene das Mitspracherecht verwehrt wird. Dahingehend ist ein Herabsenken des Wahlalters auf 16 Jahre sinnvoll und stärkt unsere Demokratie!“, erklärt Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall in Niedersachsen.

mehr...

Bezirksjugendkonferenz 2022

Gewerkschaftsjugend berät über Ausbildungsmarkt, Klimawandel und Transformation der Industrie - Bezirksjugendkonferenz mit 85 Teilnehmenden in Celle

  • 25.04.2022
  • News, Bildergalerie, Presseinfos, Jugend

Im Rahmen der alle vier Jahre stattfindenden Bezirksjugendkonferenz debattierte die IG Metall Jugend im Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt rund vierzig Anträge. Die Beratungen der 85 Delegierten dauerten zwei Tage. Auch IG Metall-Bezirksleiter Thorsten Gröger war bei der Konferenz anwesend und hielt eine flammende Rede vor den Teilnehmenden.

mehr...

Betriebsratswahlen

Äußerst erfreuliches Zwischenfazit zur Halbzeit der Betriebsratswahlen - IG Metall als Anker in Krisenzeiten

  • 13.04.2022
  • News, Presseinfos

Von März bis Mai 2022 finden in ganz Deutschland Betriebsratswahlen statt. In zehntausenden Unternehmen wählen Beschäftigte ihre betriebliche Interessenvertretung. Vielerorts wurde bereits gewählt, die Stimmzettel ausgezählt und Ergebnisse bekanntgegeben. Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, zieht ein äußerst zufriedenstellendes Zwischenfazit: „Landauf, landab sind die Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben aufgerufen ihre Stimmen abzugeben und ihre Betriebsräte zu wählen.

mehr...

Magna

Magna in Salzgitter steuert mit voller Fahrt Richtung Morgen – Erster Zukunftstarifvertrag im Bezirk abgeschlossen

  • 07.04.2022
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Bei dem kanadisch-österreichischen Automobilzulieferer Magna konnte ein wegweisender Tarifabschluss erzielt werden. Die IG Metall und die Arbeitgeberseite konnten sich auf den ersten Zukunftstarifvertrag in Niedersachsen einigen und so für das Werk in Salzgitter die entscheidenden Weichen stellen. Der Standort in Südniedersachsen wird zum Leitwerk für Achsen und Beschichtungen ausgebaut– hierfür wird ein Investitionsvolumen von mindestens 50 Millionen Euro in die Hand genommen und auf eine CO2-neutrale Produktion umgestellt.

mehr...

Energiekosten

Private Haushalte stärker entlasten – Gaspreise deckeln sowie Mehrwertsteuer auf Strom und Gas senken

  • 04.04.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine verschärft auch hierzulande Probleme im Kontext der Energieversorgung. Offenkundig habe man sich, schildert IG Metall-Bezirksleiter Thorsten Gröger, zu lange in russische Energieabhängigkeit begeben: „Das Ergebnis hat nun der Verbraucher an der Zapfsäule, den Supermarktregalen oder auf der Gasrechnung zu tragen. Es ist wichtig und richtig, dass der Staat mit Maßnahmen versucht die Beschäftigten zu entlasten – darauf haben wir als IG Metall stets gedrungen, gerade mit Blick auf kleinere und mittlere Einkommen. Aber die bisherigen Schritte reichen definitiv noch nicht aus.

mehr...

Ukraine-Konflikt

Geflüchtete aus der Ukraine schnellstmöglich in den Arbeitsmarkt integrieren – Unbürokratische Anerkennung von Bildungsabschlüssen gewährleisten!

  • 30.03.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Täglich kommen neue Menschen aus der Ukraine an deutschen Bahnhöfen an, überqueren mit dem Auto die Grenze oder melden sich bei den Behörden vor Ort. Neben Fragen der humanitären Erstversorgung und der Unterbringung, müsse es nach Ansicht von Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, darum gehen, dass allen Menschen, die auf der Flucht vor Putins Angriffskrieg sind, hier eine Zukunftsperspektive aufgezeigt werde: „Dafür braucht es neben dem Abbau von sprachlichen Barrieren auch eine gute medizinische und psychische Unterstützung.

mehr...

Hohe Finanzierungsbedarfe

Krisengewinner zur Finanzierung von Zukunftsaufgaben zur Kasse bitten – Vermögensabgabe von Superreichen kein Tabu!

  • 29.03.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Die Taktung großer, globaler Katastrophen stellt auch die Gesellschaft und die Politik hierzulande vor große Fragen: Wie lassen sich die hohen Finanzbedarfe zur Bekämpfung der Krisenherde aufbringen? Nicht zuletzt hat der Krieg in der Ukraine diese Fragestellung offenbart. Um die zusätzlichen Ausgaben stemmen zu können und wichtige Projekte nicht von der Agenda fallen zu lassen, müssen Finanzmechanismen gefunden werden, die fiskalpolitische Spielräume ermöglichen.

mehr...