Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Zweite Welle startet mit Demonstrationen und Kundgebungen – Mehr als 1.700 Beschäftigte aus 32 Betrieben legen vorübergehend ihre Arbeit nieder

  • 16.01.2018
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro, Bildergalerie

Hannover – Die zweite Warnstreikwelle begann heute im Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt mit Aktionen in Lehrte, Osterode und Hannover. In Hannover demonstrierten rund 600 Beschäftigte zum Verhandlungslokal und machten dort im Rahmen einer Kundgebung lautstark auf ihre Forderungen aufmerksam.

Warnstreik in Osterode. Fotograf: Dietrich Kühne.

Bezirksleiter und Verhandlungsführer Thorsten Gröger kommentiert den Beginn der zweiten Warnstreikwelle: „Auch am heutigen Verhandlungstag haben sich wieder viele Beschäftigte an den Aktionen beteiligt und damit gezeigt: Wir erhöhen den Druck auf die Arbeitgeber, sie sollen nun endlich Vernunft annehmen und mit uns ernsthaft über Entgelt und Arbeitszeit verhandeln. Mit ihrer sturen Blockadehaltung haben die Arbeitgeber Feuer an die Lunte gelegt. Es gibt nur eine Möglichkeit, diese Lunte zu löschen: mit einem ordentlichen Angebot, das den berechtigten Forderungen der Beschäftigten deutlich entgegenkommt.“

 

(Presseinformation Nr. 12/2018

Presse

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung