Meldungsarchiv: Presse

Nach Datum filtern +X

 

Tarifabschluss für das Tischlerhandwerk erzielt

Mehr Geld für Tischler: 3 Prozent ab 1. September 2013 und 2,1 Prozent ab 1. Januar 2015

  • 20.06.2013
  • News, Presseinfos, Tarif, Tischlerhandwerk

Die IG Metall hat für das Gebiet Nordwestdeutschland (Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg) für die 45.000 Beschäftigten im Tischler-Handwerk einen Tarifabschluss erzielt. Die Entgelte steigen ab 1. September 2013 um 3 Prozent für 16 Monate. In einer zweiten Stufe ab 1. Januar 2015 gibt es eine weitere Erhöhung um 2,1 Prozent für 7 Monate bis zum 31. Juli 2015. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ebenfalls in zwei Schritten. Ab 1. September 2013 erhalten Auszubildende 30 Euro und ab 1. September 2014 18 Euro mehr Geld.

mehr...

Tarifgebiet ZF Lemförde

IG Metall erzielt Tarifergebnis für Beschäftigte des Tarifgebietes ZF Lemförde

  • 19.06.2013
  • News, Presseinfos, Tarif

Hannover/Dielingen – Die rund 4.800 ZF-Beschäftigte in den fünf Standorten des Automobilzulieferers in der Region Dümmer erhalten ab 1. November diesen Jahres eine Entgelterhöhung von 3,4 Prozent für 10 Monate. Ab 1. September 2014 steigen die Entgelte für 8 Monate um weitere 2,2 Prozent. Im September und Oktober bleibt es bei den bisherigen Entgelten. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 20 Monate und endet am 31. April 2015.

mehr...

Kfz-Handwerk Niedersachsen

Kfz-Handwerk Niedersachsen: IG Metall erzielt Tariferhöhung für Beschäftigte

  • 18.06.2013
  • News, Presseinfos, Handwerk

Hannover – Die IG Metall hat für die Beschäftigten im Kfz-Handwerk Niedersachsen ein Tarifergebnis erzielt: Die Beschäftigten erhalten ab 1. August diesen Jahres 2,8 Prozent mehr Geld. Ab 1. Oktober 2014 steigen die Entgelte um weitere 2,8 Prozent. Die Laufzeit des Tarifvertrages endet am 30. April 2015.

mehr...

IG Metall-Bezirkskonferenz debattiert politische Forderungen zur Bundestagswahl

Bezirksleiter Meine kündigt Flugblattaktion und Großdemonstration für einen Politikwechsel an

  • 13.06.2013
  • News, Presseinfos

Hannover – Rund 200 Betriebsräte und Vertrauensleute haben im Vorfeld der Bundestagswahl ihre Kernforderungen an die Politik beschlossen. „Bis zur Bundestagswahl werden die Abgeordneten auf den Prüfstand gestellt. Wir werden sie in die Betriebe einladen und mit unseren Forderungen konfrontieren. Auf Marktplätzen werden wir für eine Politik zugunsten der Beschäftigten werben. Dazu sind bereits 130.000 Flugblätter mit unseren Positionen gedruckt“, sagte Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, und kündigte für den 7. September eine Großdemonstration aller DGB-Gewerkschaften in Hannover an.

mehr...

Tarifrunde im Tischlerhandwerk

Erste Tarifverhandlung für Nordwestdeutschland endet ohne Einigung

  • 12.06.2013
  • News, Presseinfos, Tischlerhandwerk

Hannover/Dortmund - Die erste Tarifverhandlung im Tischlerhandwerk für das Gebiet Nordwestdeutschland (Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg) endete gestern in Dortmund ohne Tarifeinigung. Die IG Metall fordert für die rund 45.000 Beschäftigten eine Entgelterhöhung um 5,4 Prozent ab 1. August 2013, die Einführung eines einheitlichen Entgeltrahmenabkommens (ERA) für Arbeiter und Angestellte sowie eine überproportionale Anhebung der Ausbildungsvergütungen. Mit einer überproportionalen Anhebung der Ausbildungsvergütungen wird eine Ausbildung im Tischlerhandwerk auch für die Jugend wieder attraktiver und schafft den Unternehmen langfristig gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter. Die IG Metall will für den neuen Tarifvertrag eine Laufzeit von 12 Monaten.

mehr...

Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt

IG Metall erzielt Tariferhöhung für Beschäftigte im Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt

  • 06.06.2013
  • News, Presseinfos, Kfz-Handwerk, Handwerk

Magdeburg – Die IG Metall hat für die Beschäftigten im Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt am heutigen Donnerstag ein Tarifergebnis erzielt: Die Beschäftigten erhalten ab 1. Juli diesen Jahres 2,8 Prozent mehr Geld. Ab 1. November 2014 steigen die Entgelte um weitere 2,8 Prozent. Die Laufzeit des Tarifvertrages endet am 30. April 2015. Vom Tarifergebnis profitieren rund 14.000 Beschäftigte in 1.400 Betrieben.

mehr...

Tarifverhandlungen für Sitech-Beschäftigte vertagt

Reusch: „Geschäftsführung blockiert schnelle Einigung“

  • 05.06.2013
  • News, Presseinfos, Volkswagen, Tarif

Wolfsburg – In der ersten Tarifverhandlung konnten sich IG Metall und Sitech am gestrigen Dienstag auf kein Tarifergebnis für die rund 2.500 Beschäftigten einigen. Die Tarifverhandlung für die Beschäftigten des Sitzherstellers mit Standorten in Wolfsburg, Hannover und Emden wurde auf den 21. Juni vertagt.

mehr...

Tarifrunde Volkswagen-Töchter

Tarifabschluss für Stammbelegschaft der AutoVision erzielt

  • 30.05.2013
  • News, Presseinfos, Volkswagen, Tarif

Wolfsburg – In der ersten Tarifverhandlung haben IG Metall und AutoVision ein Tarifergebnis für die rund 4.500 Stammbeschäftigten der Autovision erzielt. Beide Seiten einigten sich am heutigen Donnerstag auf eine zweistufige Entgelterhöhung: Ab September diesen Jahres werden die Entgelte um 3,4 Prozent für 10 Monate angehoben, ab Juli 2014 steigen die Entgelte um weitere 2,2 Prozent für 8 Monate. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt insgesamt 20 Monate und endet am 28. Februar 2015.

mehr...

Edelstahlrohrhersteller Butting bricht Tarifverhandlungen einseitig ab

Butting provoziert massiven Konflikt mit der IG Metall

  • 29.05.2013
  • News, Presseinfos, Betrieb

Hannover/Knesebeck – Die seit Mitte April laufenden Verhandlungen für die rund 1.000 Beschäftigten des tariflosen Edelstahlrohrherstellers Butting in Knesebeck bei Gifhorn sind von der Arbeitgeberseite abgebrochen worden. Das Unternehmen ist trotz gut gefüllter Auftragsbücher und positiver Gewinnentwicklung nicht bereit, über anständige Tarifstrukturen weiter zu verhandeln.

mehr...

Tarifpaket für Volkswagen-Beschäftigte erzielt

Meine: „Fläche plus bessere Betriebsrente“

  • 28.05.2013
  • News, Presseinfos, Volkswagen, Tarif

Hannover – In der zweiten Tarifverhandlung haben IG Metall und Volkswagen in der Nacht zum heutigen Dienstag ein Ergebnis erzielt. Die Entgelte für die rund 102.000 Beschäftigten von Volkswagen und der Financial Services steigen in zwei Schritten: Ab September diesen Jahres werden die Entgelte um 3,4 Prozent für 10 Monate angehoben, ab Juli 2014 steigen die Entgelte um weitere 2,2 Prozent für 8 Monate. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt insgesamt 20 Monate und endet am 28. Februar 2015.

In den Monaten Juli und August bleibt es bei den bisherigen Entgelten. Als Ausgleich konnte die IG Metall in der Tarifrunde eine Verbesserung der Betriebsrente durchsetzen. Die Beschäftigten erhalten einen Rentenbaustein im Wert von 300 Euro. Es besteht die Möglichkeit, den Rentenbaustein in eine Einmalzahlung umzuwandeln. Beschäftigte, die die Auszahlung wählen, erhalten einen Einmalbetrag von 275 Euro brutto Ende August 2013. Bei Volkswagen eingesetzte Leiharbeiter der Wolfsburg AG und...

mehr...

 

Presse

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det