Meldungsarchiv: Presse

Nach Datum filtern +X

Ukraine-Konflikt

Geflüchtete aus der Ukraine schnellstmöglich in den Arbeitsmarkt integrieren – Unbürokratische Anerkennung von Bildungsabschlüssen gewährleisten!

  • 30.03.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Täglich kommen neue Menschen aus der Ukraine an deutschen Bahnhöfen an, überqueren mit dem Auto die Grenze oder melden sich bei den Behörden vor Ort. Neben Fragen der humanitären Erstversorgung und der Unterbringung, müsse es nach Ansicht von Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, darum gehen, dass allen Menschen, die auf der Flucht vor Putins Angriffskrieg sind, hier eine Zukunftsperspektive aufgezeigt werde: „Dafür braucht es neben dem Abbau von sprachlichen Barrieren auch eine gute medizinische und psychische Unterstützung.

mehr...

Hohe Finanzierungsbedarfe

Krisengewinner zur Finanzierung von Zukunftsaufgaben zur Kasse bitten – Vermögensabgabe von Superreichen kein Tabu!

  • 29.03.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Die Taktung großer, globaler Katastrophen stellt auch die Gesellschaft und die Politik hierzulande vor große Fragen: Wie lassen sich die hohen Finanzbedarfe zur Bekämpfung der Krisenherde aufbringen? Nicht zuletzt hat der Krieg in der Ukraine diese Fragestellung offenbart. Um die zusätzlichen Ausgaben stemmen zu können und wichtige Projekte nicht von der Agenda fallen zu lassen, müssen Finanzmechanismen gefunden werden, die fiskalpolitische Spielräume ermöglichen.

mehr...

Weltmarktspitze der Halbleiterindustrie siedelt sich in Magdeburg an – Investitionen in Hochschulstandort und Infrastruktur notwendig!

  • 22.03.2022
  • News, i-connection, Presseinfos

Die Ansiedlung Intels in Magdeburg stellt nicht nur historisch die größte Investition im Bundesland dar, sondern birgt nach Ansicht der IG Metall in Sachsen-Anhalt das Potenzial, dass in der Region das Palo Alto Ostdeutschlands entstehen könne. Mit offenen Armen heiße man den Chiphersteller willkommen und werde frühzeitig in einen intensiven Austausch mit dem Unternehmen treten. Die 17 Milliarden Euro zum Bau zweier Halbleiterproduktionsstätten seien nach Ansicht der Gewerkschaft ein starkes Zeichen für den Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt.

mehr...

Deutliche Ansage gegen Kartell der Ölkonzerne notwendig - Mineralölunternehmen dürfen Kriegszeiten nicht missbrauchen!

  • 21.03.2022
  • News, Presseinfos

In der aktuellen Debatte um steigende Rohstoffpreise fordert Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, dass der Staat gegenüber der Monopolstellung der Ölkonzerne eine härtere Gangart an den Tag legen muss: „Die Spritpreise haben zwischenzeitlich schwindelerregende Höhen erreicht. Während Gutverdiener zwar ein schmerzhaftes Gesicht an der Zapfsäule ziehen, können sich weniger gut situierte Menschen eine Tankfüllung nur mit Verrenkungen leisten oder müssen anderswo Abstriche machen. Im Zusammenspiel mit den allgegenwärtigen Preissteigerungen in vielen Lebensbereichen ist das ein nicht hinnehmbarer Zustand, den die Politik entschieden angehen muss!“

mehr...

Kampf gegen Rassismus wichtiger denn je – 20 Prozent der Beschäftigten sehen rassistische Anfeindungen am Arbeitsplatz

  • 21.03.2022
  • News, Presseinfos

Rassismus ist ein altes Problem unserer Gesellschaft. Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, beschreibt es als „dunkles, schleichendes und tödliches Gift, dass den Zusammenhalt und das Miteinander versucht zu zersetzen. Vielerorts sind Rassismus und Diskriminierung laut und gewalttätig, anderenorts leise und unterschwellig. Wir müssen jeder Form entgegentreten und den Mund aufmachen! Rassistinnen und Rassisten eint die tiefe Abneigung unserer pluralen, vielfältigen und toleranten Werte. Wenn diese einen angreifen, ist das ein Angriff gegen unsere ganze Gemeinschaft!“

mehr...

Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung in Niedersachsen (ITGA)

Einigung in der ITGA-Tarifrunde erzielt – Beschäftigte erhalten bis zu 4% mehr Geld

  • 18.03.2022
  • News, Presseinfos, Tarif, Handwerk, Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik

Für die Beschäftigten, die dem Industrieverband Technische Gebäudeausrüstung in Niedersachsen (ITGA) angehören, gibt es gute Nachrichten: Die IG Metall konnte mit der Arbeitgeberseite eine Einigung in der Tarifrunde 2022 erzielen. So erhöht sich der Ecklohn zum 01.04.2022 um 3,7 Prozent. Durch eine überproportionale Anhebung der oberen Lohngruppen, steigen die Löhne in den höchsten Stufen sogar um bis zu 4 Prozent.

mehr...

Entlastung bei Lebenshaltungskosten

Entlastungen bei Benzin- und Energiepreisen müssen schnell kommen - Absage an Gießkannenprinzip

  • 17.03.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Der Krieg in der Ukraine sowie bereits zuvor steigende Inflationszahlen, führen zu einer zunehmenden, sich verschärfenden Spannung in den Geldbeuteln der Bürgerinnen und Bürger. „Der Druck wird spürbar größer. Ob an der Zapfsäule, dem heimischen Thermostat oder dem Kassenband im Einzelhandel: Die Preise schnellen in die Höhe. Offenkundiger Konsens in der Politik ist, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher im Land eine Entlastung brauchen.

mehr...

Intel im Magdeburger Land

Gewerkschaft begrüßt Investitionsentscheidung Intels in Magdeburg - „Wenn Intel kommt, ist die IG Metall schon da!“

  • 15.03.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Im Rahmen eines Webcast hat Intel-CEO Pat Gelsinger die aktuellen Pläne des Unternehmens mit Blick auf Investitionsentscheidungen in die Forschung und Entwicklung, sowie die Fertigung hochmoderner Halbleiter in der EU vorgestellt. Maßgebliches Ergebnis ist unter anderem, dass in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt zwei Halbleiterfabriken gebaut werden, bei denen nach Unternehmensangaben mehr als 10.000 Arbeitsplätze entstehen sollen.

mehr...

Investitionspolitik

Welt von morgen braucht keine Finanzpolitik von vorgestern - Schwarze Null ist Fortschritts- und Zukunftsbremse!

  • 11.03.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Die Welt sieht sich multiplen Krisenherden ausgesetzt: Zwei Jahre Pandemie haben nicht nur das gesellschaftliche Miteinander dramatisch verändert, sondern auch globale Lieferketten und ganze Wirtschaftsbranchen in arge Schieflage gebracht. Nicht kalkulierbar sind zudem die Folgen - ob humanitärer oder ökonomischer Art - in Anbetracht der Geschehnisse in der Ukraine, wo der russische Machthaber Putin einen völkerrechtswidrigen, rücksichtslosen Angriffskrieg führt.

mehr...

Steigende Energie- und Rohstoffpreise

Steigenden Energie- und Spritpreisen jetzt entgegenwirken – Beschäftigte und Industrie brauchen jetzt Entlastung!

  • 09.03.2022
  • News, Gesellschaft, Presseinfos

Schon über den Jahreswechsel hinweg haben steigende Energie- und Rohstoffpreise die Verbraucher*innen massiv belastet. Durch den Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine und den daraus folgenden notwendigen Sanktionen der europäischen Staatengemeinschaft sowie den USA und weiteren Ländern, verschärft sich der Druck auf die Portemonnaies der Bevölkerung: „Angesichts der völkerrechtswidrigen Aggression Russlands sind die Wirtschafts- und Finanzsanktionen gegen Russland eine unausweichliche und richtige Antwort. Der Staat muss allerdings bestmöglich dafür Sorge tragen, dass die Folgen für die Beschäftigten in Deutschland abgefedert werden.

mehr...