Meldungsarchiv: Presse

Nach Datum filtern +X

Tarifabschluss im Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt

Beschäftigte erhalten mehr Geld und mehr freie Zeit

  • 27.06.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Handwerk, Kfz-Handwerk

Möckern – Die IG Metall und die Tarifgemeinschaft Mitteldeutsches Kraftfahrzeuggewerbe im Land Sachsen-Anhalt haben in der zweiten Tarifverhandlung am gestrigen Mittwoch ein Tarifergebnis erzielt. Die Beschäftigten in den tarifgebundenen Autohäusern erhalten mehr Geld, sowie einen zusätzlichen Tag Urlaub: Ab Juli dieses Jahres steigen die Entgelte um 2,7 Prozent und ab Juli 2020 um weitere 2,6 Prozent. Zusätzlich erhalten die Beschäftigten in zwei Stufen insgesamt 270 Euro als Sonderzahlungen. Darüber hinaus haben die Tarifvertragsparteien die Ausbildungsvergütungen für das Kfz-Handwerk in zwei Schritten um jeweils 50 Euro angehoben.

mehr...

Automobile Welten im Umbruch

IG Metall fordert Transformationskurzarbeitergeld und strategischen Dialog für Sachsen-Anhalt

  • 25.06.2019
  • News, Bildergalerie, Presseinfos

Hannover – Auf der heutigen Automobilkonferenz haben rund 100 Teilnehmer aus Betriebsräten und Interessenvertretungen der Automobil- und Zuliefererindustrie mit Experten aus Wissenschaft und Politik über Herausforderungen debattiert, die sich aus dem Strukturwandel in der Automobilindustrie ergeben. Dabei standen insbesondere die Folgen für Beschäftigung im Vordergrund.

mehr...

Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland:

„30 Jahre nach dem Mauerfall verweigern die Arbeitgeber eine Angleichung der Arbeitsbedingungen in Ostdeutschland.“

  • 24.06.2019
  • News, Presseinfos

Hannover/Potsdam - Am 22. Juni wurde das 6. Gespräch zur Angleichung der Arbeitszeit in Ostdeutschland mit den Arbeitgebern nach 13 Stunden ohne Vereinbarung weiterer Termine beendet.

mehr...

Automobilkonferenz

Automobilkonferenz der IG Metall am 25. Juni 2019: Automobile Welten im Umbruch – Betriebe und Beschäftigte vor neuen Herausforderungen

  • 21.06.2019
  • News, Presseinfos

Hannover - Die Automobilindustrie steht vor tiefgreifenden Umbrüchen. Welche Antriebsarten und Technologien die Zukunft bestimmen werden, entscheiden die Hersteller – getrieben durch die von der EU festgelegten Klimaziele, durch die Digitalisierung, das Autonome Fahren und den Wettbewerb mit den Konkurrenten. Eine von der IG Metall in Auftrag gegebene Studie geht davon aus, dass sich allein in der Produktion von Antrieben bis 2030 jeder zweite Arbeitsplatz verändern wird. Allein in Niedersachsen hängen 500 000 bis 600 000 Arbeitsplätze direkt und indirekt vom Auto ab – so viel, wie in keinem anderen Bundesland.

mehr...

Tarifabschluss im Tischlerhandwerk

Tarifabschluss im Tischlerhandwerk: Mehr Geld und zusätzliche Arbeitgeber-Einzahlungen in die gesetzliche Rente

  • 20.06.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Handwerk, Tischlerhandwerk

Hannover – Die IG Metall hat für die rund 16000 Beschäftigten in den 1400 Betrieben des Tischlerhandwerks in Niedersachsen eine Entgelterhöhung in zwei Schritten durchgesetzt: Zum 1. August 2019 erhöhen sich die Entgelte und Ausbildungsvergütungen zunächst um 2,9 Prozent, in einem zweiten Schritt werden sie zum 1. Oktober 2020 um weitere 2 Prozent angehoben. Zusätzlich gibt es erstmals für die Branche einen Tarifvertrag zum Ausgleich von Rentenabschlägen. Der Vertrag regelt zusätzliche Zahlungen der Arbeitgeber in die Deutsche Rentenversicherung.

mehr...

Tarifabschluss mit Innungen des Kfz-Handwerks Niedersachsen-Mitte und Osnabrück

12 000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk Niedersachsen profitieren von Entgelterhöhung

  • 18.06.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Handwerk, Kfz-Handwerk

Hannover – IG Metall und die Innungen des Kfz-Handwerks Niedersachsen-Mitte und Osnabrück haben in der dritten Tarifverhandlung am heutigen Dienstag ein Ergebnis erzielt. Die 12 000 Beschäftigten erhalten mehr Geld: Ab Juni diesen Jahres steigen die Entgelte um 3 Prozent und ab August 2020 um weitere 2,3 Prozent. Darüber hinaus haben die Tarifvertragsparteien die Ausbildungsvergütungen für das Kfz-Handwerk in zwei Schritten um jeweils 35 Euro angehoben. Des Weiteren erhalten alle Auszubildenden künftig zur Vorbereitung auf ihre Prüfungen zwei zusätzliche Tage frei.

mehr...

Tarifabschluss mit Unternehmensverband des Kfz-Handwerks Niedersachsen und Bremen

Rund 30 000 Beschäftigte im Kfz-Handwerk Niedersachsen profitieren von Entgelterhöhung

  • 17.06.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Handwerk, Kfz-Handwerk

Hannover – IG Metall und der Unternehmensverband des Kfz-Handwerks Niedersachsen und Bremen haben in der dritten Tarifverhandlung am heutigen Montag ein Ergebnis erzielt. Die Beschäftigten erhalten in zwei Schritten mehr Geld: Ab Juni diesen Jahres steigen die Entgelte um 2,7 Prozent und ab Juni 2020 um weitere 2,6 Prozent. Die Laufzeit des Tarifvertrages endet zum 31. Mai 2021. Die Tarifvertragsparteien vereinbaren eine Erklärungsfrist bis zum 10. Juli 2019.

mehr...

Großkundgebung am 29. Juni 2019 in Berlin

Über 150 Busse starten aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt am 29. Juni 2019 zur Großdemo nach Berlin

  • 17.06.2019
  • News, Presseinfos

Hannover - Seit Wochen mobilisiert die IG Metall bundesweit für die Großkundgebung am 29. Juni in Berlin mit dem Ziel, die Bundesregierung, die Arbeitgeber und die Öffentlichkeit aufzurütteln für eine soziale, ökologische und demokratische Gestaltung der Transformation, des umfassenden Wandels der Industrieproduktion im Zeichen von Klimawandel, Digitalisierung und Globalisierung.

mehr...

Angleichung Arbeitszeit Ost

Die IG Metall Sachsen-Anhalt ruft am 18. und 19. Juni zu Aktionen auf: Arbeitgeber blockieren weiter die Angleichung der Arbeitszeit

  • 13.06.2019
  • News, Presseinfos, Tarif

Hannover/Magdeburg – Auch im 5. Gespräch zwischen der IG Metall und den Arbeitgebern aus allen fünf Tarifgebieten der Metall- und Elektroindustrie in Ostdeutschland spielen die Arbeitgeber auf Zeit. Die IG Metall hat am 11. Juni in Schwerin ihr tragfähiges Konzept für die Absenkung der Arbeitszeit bekräftigt.

mehr...

Erste Ist-Analyse der Transformation in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt:

IG Metall sieht dringenden Handlungsbedarf bei der Transformation und ruft zur Großdemo am 29. Juni in Berlin auf

  • 12.06.2019
  • News, Presseinfos

Hannover - Rund 200 Betriebe in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt mit 141 000 Beschäftigten haben sich im April 2019 an der Erstellung eines Transformationsatlas beteiligt. Die IG Metall hat zusammen mit den Betriebsräten eine „Ist-Analyse“ erstellt, die jetzt ausgewertet worden ist: Danach werde es vor allem in der Automobilwirtschaft in 54 Prozent der Betriebe zu einem Rückgang der Arbeitsplätze kommen, in nur 18 Prozent der Betriebe gebe es eine gute Strategie zur Bewältigung der Herausforderungen. Obwohl die Betriebsräte in 95 Prozent der Betriebe einen erheblichen Anstieg des Qualifizierungsbedarfs sehen, gebe es in nur 45 Prozent eine systematische Qualifizierungsermittlung.

mehr...

Presse

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung