Meldungsarchiv: Presse

Nach Datum filtern +X

Tarifrunden 2020

Geld und Perspektive: IG Metall diskutiert Schwerpunkte für die Tarifrunden 2020 in der Metall- und Elektroindustrie und bei der Volkswagen AG

  • 16.01.2020
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro, Volkswagen

Hannover – Die regionalen Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen, Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Sachsen-Anhalt und der Volkswagen AG haben in ihren heutigen Sitzungen den Forderungsrahmen der aktuellen Tarifrunde diskutiert.

mehr...

Tarifergebnis für die Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie in Sachsen-Anhalt erzielt

Mehr Geld in zwei Stufen. Besonderes Plus bei den Ausbildungsvergütungen

  • 29.11.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Holz & Kunststoff

Barleben – Für die rund 8 000 Beschäftigten der Holz und Kunststoff verarbeiten-den Industrie in Sachsen-Anhalt konnte am Donnerstag ein Ergebnis erzielt werden: Ab 1. Januar 2020 werden die Entgelte um 2,7 Prozent und ab 1. Januar 2021 nochmals um 1,9 Prozent erhöht. Für die Monate Oktober bis Dezember erhalten die Beschäftigten pauschal 75 Euro. Die Auszubildenden erhalten eine überproportionale Erhöhung zwischen 60 Euro und 110 Euro monatlich. Außerdem wird der bestehende Demografie-Fonds für Altersteilzeit auf 315 Euro erhöht.

mehr...

Proteste gegen AFD-Parteitag in Braunschweig

IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt unterstützt Proteste gegen AFD-Parteitag in Braunschweig

  • 28.11.2019
  • News, Presseinfos

Hannover – Die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt unterstützt den Aufruf der IG Metall Süd-Ost-Niedersachsen zu Protesten gegen den Parteitag der AfD Ende November in Braunschweig. Das erklärte IG Metall Bezirksleiter Thorsten Gröger anlässlich eines Treffens aller Geschäftsstellen des Bezirks vor rund 100 Teilnehmern am Donnerstag in Hannover.

mehr...

Bundesweit erstes Tarifergebnis für die Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie erzielt

Mehr Geld über Druck in den Betrieben durchgesetzt

  • 26.11.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Holz & Kunststoff

Hannover – Für die Beschäftigten der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Niedersachsen und Bremen konnte in der dritten Verhandlungsrunde am Montag ein Ergebnis erzielt werden: Ab 1. Januar 2020 werden die Entgelte um 2,6 Prozent und ab 1. Januar 2021 nochmals um 1,8 Prozent erhöht. Für die Monate Oktober bis Dezember erhalten die Beschäftigten pauschal 150 Euro. Die Auszubildenden erhalten eine überproportionale Erhöhung zwischen 55 Euro und 100 Euro monatlich.

mehr...

Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie

Warnstreiks in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie

  • 15.11.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Holz & Kunststoff

Hannover – Die IG Metall bewertet die Beteiligung an den Warnstreiks der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Niedersachsen und Bremen als vollen Erfolg. Die Gewerkschaft hat die Beschäftigten zum Warnstreik aufgerufen, nachdem die Tarifverhandlungen zu keiner Einigung geführt haben.

mehr...

Enercon

IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt erwartet von Enercon Verantwortung

  • 11.11.2019
  • News, Presseinfos

Hannover/Magdeburg – Die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt fordert vom Windanlagenhersteller Enercon Alternativen zu den kürzlich angekündigten Entlassungen von 1500 Beschäftigten in Sachsen-Anhalt. Bezirksleiter Thorsten Gröger brachte die Erwartungen der IG Metall wie folgt zum Ausdruck: „Die Windkraft und die Betriebe mit ihren Beschäftigten sind von enormer Bedeutung für das Gelingen der Energiewende und das Erreichen der Klimaschutzziele. Da sind die Unternehmen – allen voran Enercon – genauso in der Verantwortung wie die Bundesregierung, die mit desaströsen Rahmenbedingungen ihren Teil zur Entwicklung beigetragen hat. Die IG Metall erwartet von der Enercon-Geschäftsführung, sich ihrer Verantwortung zu stellen und so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten. Schließlich hat der Konzern jahrzehntelang Fördermittel bekommen und beachtliche Gewinne erzielt.“

mehr...

Angleichung der Arbeitszeit

IG Metall kritisiert Haltung des Arbeitgeberverbandes in Sachsen-Anhalt

  • 23.09.2019
  • News, Presseinfos

Hannover/Magdeburg – Die Empörung der Tarifkommission am vergangenen Freitag war groß, als bekannt wurde, dass der Arbeitgeberverband VME die Gespräche mit der IG Metall über eine Angleichung der Arbeitszeiten für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt derzeit nicht weiterführen möchte. Bezirksleiter Thorsten Gröger kritisiert diese Weigerung der Arbeitgeber scharf und findet deutliche Worte: „Das wird zu massiver Verärgerung führen. Es gibt keinen sachlichen Grund, dass die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Ostdeutschland nun 30 Jahre nach der Deutschen Einheit einen Monat im Jahr länger arbeiten müssen als ihre Kolleginnen und Kollegen im Westen. Wir erwarten, dass die Arbeitgeber ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen!“

mehr...

Valmet

Erstmals bundesweiter Tarifvertrag bei Valmet Automotive Engineering

  • 17.09.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Volkswagen

Hannover – Zum 1. Oktober 2019 tritt beim Engineeringdienstleister Valmet Automotive Engineering, erstmals ein bundesweiter Haustarifvertrag für die Beschäftigten in Kraft. Vorausgegangen war eine jahrelange, mit Warnstreiks verbundene Auseinandersetzung. „Mit Inkrafttreten des Vertrages wird die wöchentliche Arbeitszeit von 40 auf 38 Stunden bei vollem Lohnausgleich abgesenkt. Der Tarifvertrag ist ein klarer Schritt nach vorne, um den Beschäftigten sichere Rahmenbedingungen für ihre Arbeit zu geben", stellt IG Metall-Verhandlungsführer Johannes Katzan die zentralen Erfolge der Tarifeinigung heraus.

mehr...

Tarifabschluss im Kfz-Handwerk Sachsen-Anhalt

Beschäftigte erhalten mehr Geld und mehr freie Zeit

  • 27.06.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Handwerk, Kfz-Handwerk

Möckern – Die IG Metall und die Tarifgemeinschaft Mitteldeutsches Kraftfahrzeuggewerbe im Land Sachsen-Anhalt haben in der zweiten Tarifverhandlung am gestrigen Mittwoch ein Tarifergebnis erzielt. Die Beschäftigten in den tarifgebundenen Autohäusern erhalten mehr Geld, sowie einen zusätzlichen Tag Urlaub: Ab Juli dieses Jahres steigen die Entgelte um 2,7 Prozent und ab Juli 2020 um weitere 2,6 Prozent. Zusätzlich erhalten die Beschäftigten in zwei Stufen insgesamt 270 Euro als Sonderzahlungen. Darüber hinaus haben die Tarifvertragsparteien die Ausbildungsvergütungen für das Kfz-Handwerk in zwei Schritten um jeweils 50 Euro angehoben.

mehr...

Automobile Welten im Umbruch

IG Metall fordert Transformationskurzarbeitergeld und strategischen Dialog für Sachsen-Anhalt

  • 25.06.2019
  • News, Bildergalerie, Presseinfos

Hannover – Auf der heutigen Automobilkonferenz haben rund 100 Teilnehmer aus Betriebsräten und Interessenvertretungen der Automobil- und Zuliefererindustrie mit Experten aus Wissenschaft und Politik über Herausforderungen debattiert, die sich aus dem Strukturwandel in der Automobilindustrie ergeben. Dabei standen insbesondere die Folgen für Beschäftigung im Vordergrund.

mehr...