Corona-Virus: Wir sind für Euch da

Wir sind telefonisch und per E-Mail erreichbar!

Wir wollen helfen, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Deshalb ist der Publikumsverkehr in der Bezirksleitung der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt derzeit eingeschränkt. Wir sind dennoch für unsere Aktiven und Hauptamtlichen da! Alle Anfragen können telefonisch und per E-Mail (Montag bis Donnerstag von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr und Freitag von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr) erfolgen. Beratungsanfragen werden weiterhin von unserem Team bearbeitet. Viele Veranstaltungen fallen indes aus. Wir bedauern diese Einschränkungen, halten sie aber angesichts der behördlichen Empfehlungen für notwendig.

Die Mitgliederbetreuung leistet die IG Metall vor Ort:  Links zu den IG Metall-Geschäftsstellen
Ratgeber zur Corona-Pandemie für Mitglieder und Aktive:  Empfehlungen und rechtliche Hinweise

Forderungen und Argumente zur Tarifrunde

Meldungen

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Dritte Woche der Warnstreiks fortgesetzt – Erneut mehr als 1.500 Beschäftigte an Warnstreiks und Protestaktionen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt beteiligt

  • 16.03.2021
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Diese Woche findet am Donnerstag, den 18. März 2021, die vierte Verhandlungsrunde in der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen statt. Zum Wochenstart haben im IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt erneut am Montag und Dienstag mehr als 1.500 Beschäftigte ihren Unmut über die Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde verlauten lassen. Nachdem sich bereits seit Ende der Friedenspflicht mehr als 90.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an den Warnstreiks und Protestaktionen beteiligt haben, läuft nach Einschätzung des Bezirksleiters, Thorsten Gröger, auch die derzeitige Warnstreikwoche gut an.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Fast 88.000 Warnstreikende seit Ende der Friedenspflicht in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt – Warnstreiks gehen am Montag in die dritte Woche

  • 12.03.2021
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Die zweite Woche der Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie geht zu Ende. Auch am letzten Tag der Warnstreiks in dieser Woche waren in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt wieder mehr als 1.230 Beschäftigte an Protestaktionen beteiligt.

mehr...

Tarifbewegung 2021

410.000 Beschäftigte seit Ende der Friedenspflicht bundesweit im Warnstreik

  • 12.03.2021
  • News

Heute mehr als 60.000 Metallerinnen und Metaller im Ausstand ++ Erster digitaler Warnstreik in Baden-Württemberg

mehr...

Corona-Praxishilfen

Einkommen und Beschäftigung in Corona-Zeiten sichern

  • 12.03.2021
  • News

Hilfen für Eltern, Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld, Solidartarifverträge, Mieterschutz und vieles mehr: Vor allem auf Drängen der IG Metall sind zahlreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht worden, um die Folgen der Corona-Pandemie für die Menschen abzumildern.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Mehr als 1.240 Beschäftigte beteiligten sich erneut an Warnstreiks – Weitere Mobilisierung in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

  • 11.03.2021
  • News, Bildergalerie, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Erneut haben sich mehr als 1.240 Beschäftigte an den Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie beteiligt. Damit steigt die Gesamtzahl der bisher gemeldeten Warnstreikenden in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt auf mehr als 86.000 seit Ende der Friedenspflicht vergangene Woche.

mehr...

Internationale Wochen gegen Rassismus 2021

Solidarität ist #unverhandelbar

  • 11.03.2021
  • News

Am 21. März 2021 ist der UN-Tag gegen Rassismus. Vom 15.-28. März ruft die IG Metall ihre Mitglieder zu öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten in und außerhalb des Betriebs auf. Diese Tage sollen mit besonderem Fokus genutzt werden, um deutlich zu machen, für was die IG Metall steht: für Vielfalt, für Antirassismus, für Respekt und ein solidarisches Miteinander. Wir sind eine große Organisation und akzeptieren viele Meinungen, aber unsere Werte sind #unverhandelbar!

mehr...

Tarif-Podcast "IG Metall nachgefragt"

VKL VW Salzgitter: Erfolgreiche Aktionen zur Tarifrunde

  • 10.03.2021
  • News, Tarif, Volkswagen

In der vergangenen Woche haben in allen Volkswagenwerken Frühschlussaktionen stattgefunden. Metallerinnen und Metaller aus Salzgitter machen nun in der Rückschau deutlich, dass die Aktionen erfolgreich gewesen sind. „Wir planen weitere Aktivitäten und Maßnahmen, um die Arbeitgeber dazu zu bewegen endlich ein Angebot vorzulegen, welches den Forderungen der IG Metall gerecht wird“, macht Auke Tiekstra, gemeinsam mit dem Vertrauenskörper im VW-Werk Salzgitter, deutlich.

mehr...

Autostadt, Wolfsburg AG, VW Group Services, AutoVision – Der Personaldienstleister

Auch für die Tarifgemeinschaft: Die Arbeitgeber legen kein Angebot vor

  • 09.03.2021
  • News

Die erste Tarifverhandlung in der diesjährigen Tarifrunde ist unter Corona-Schutzbedingungen gelaufen: Frisch getestet haben sich in kleiner Runde die Vertreter der IG Metall und der Tarifgemeinschaft getroffen. Die IG Metall hat dabei ihre Forderungen im Einzelnen erläutert. Wie befürchtet hat die Arbeitgeberseite der Tarifgemeinschaft, bestehend aus Vertretern der Autostadt, der Wolfsburg AG, der VW Group Services sowie der AutoVision – Der Personaldienstleister kein Angebot vorgelegt. Die erste Verhandlungsrunde ist damit ergebnislos zu Ende gegangen. Bei Volkswagen und anderen Volkswagen-Töchtern zeigt sich ein ähnliches Bild. Dort sind zum Teil schon drei Verhandlungsrunden gelaufen, ohne dass die Arbeitgeber ein Angebot gemacht haben.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Warnstreiks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt setzen sich fort – Rund 1.000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie im Ausstand

  • 09.03.2021
  • News, Bildergalerie, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro, Volkswagen

Die Warnstreiks im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie setzen sich fort. Am heutigen Dienstag haben sich allein in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt rund 1.000 Beschäftigte an Warnstreiks oder anderen Protestformen beteiligt.

mehr...

Gender Pay Gap

Gender Pay Gap endlich überwinden und Lohnlücke schließen – Corona-Pandemie darf geschlechterspezifische Schere nicht weiten

  • 09.03.2021
  • News, Gesellschaft

Noch immer verdienen Frauen im Schnitt 19 Prozent weniger als Männer – so die Berechnung des Statistischen Bundesamts. Diese geschlechterspezifische Lohnlücke, auch bekannt als Gender Pay Gap, wird am Equal Pay Day beleuchtet. Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, befürchtet, dass angesichts der Corona-Pandemie die Lohnschere zwischen Frauen und Männern nicht kleiner wird: „Durch das Coronavirus und seine Auswirkungen sind die Anforderungen für Frauen nochmals gewachsen. In Zeiten von Kinderquarantäne oder Homeschooling sind die Betreuungsbedarfe weiter gestiegen.

mehr...