Veranstaltungsempfehlung: "Der Mann, der den Marxismus erfand - Zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels"

FRIEDRICH ENGELS 200
Der Mann, der den Marxismus erfand -
Zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels

 
Friedrich Engels stand und steht im Schatten seines großen Freundes Karl Marx. Seine bescheidene Selbsteinschätzung als „zweite Violine“ hat dazu beigetragen, dass sein Werk bis heute nicht angemessen wahrgenommen worden ist. Im Gegenteil. Unter Marxisten wie Nicht- bzw. Anti-Marxisten hält sich hartnäckig die Vorstellung, Engels habe Marx‘ Werk nur popularisiert. Es gilt, Engels, der Marx immer wieder voranging, wieder und neu zu entdecken. Als der Mann, der den Marxismus erfand. Michael Krätke, Professor für Politische Ökonomie an der Lancester University, erinnert an Friedrich Engels, den großen Theoretiker des Marxismus und Vordenker der Sozialdemokratie.

 

Mit Michael Krätke (Lancaster University)

 

Mehr Informationen und Anmeldung: https://www.fes.de/veranstaltung/veranstaltung/detail/245215/

 

Wir bitten Sie, sich über obigem Link oder per E-Mail niedersachsendon't want spam(at)fes.de anzumelden.

 

 

 

Veranstalter:
Friedrich-Ebert-Stiftung (Landesbüros Niedersachsen) zusammen mit Forum für Politik und Kultur e.V. und DGB
Ort:
ZEITFÜR… Restaurant im Leineschloss, Hannah-Arendt-Platz 1, 30159 Hannover
Datum:
Mittwoch, 11. März 2020
Beginn:
19:00 Uhr