Textilindustrie

Warnstreik bei Wilvorst Herrenmoden GmbH

  • 10.03.2008
  • pw/dud
  • News, Textil

Northeim. - 10.03.2008 Heute morgen legten 100 Beschäftigte des Northeimer Textilherstellers für 1 ,5 Stunden die Arbeit nieder. Die IG Metall fordert für die Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie 5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt.

Warnstreik bei Wilvorst Herrenmoden GmbH - 10.03.2008

"Mit jeder Faser für 5,5% - Mehr Geld ist nur Fair", sagte Gerd-Uwe Boguslawski, erster Bevollmächtigter der IG Metall Göttingen, vor den Warnstreikenden. "Unsere Forderung nach mehr Geld und die Übernahme der Ausgebildeten ist vor dem Hintergrund von Spitzengehältern für Manager nicht übertrieben. Die angebotenen 2,2 Prozent mehr Geld stellen nicht einmal einen Inflationsausgleich dar und sind ein Hohn für die Beschäftigten." 

 

Thorsten Ohst, für die Textilindustrie zuständiger Bezirkssekretär der IG Metall, kommentierte das Angebot der Arbeitgeber wie folgt: "Die Arbeitgeber wollen die Beschäftigten billig abspeisen, mit Mager- und Einwegkost." Die Arbeitgeber haben für heute nachmittag nach massiven Warnstreiks in der westdeutschen Bekleidungsindustrie Gespräche angeboten.

(Presseinformation der IG Metall Göttingen)

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung