MAN hat erneuten Sparkurs angekündigt

Service-Niederlassungen von MAN Truck & Bus befürchten Kahlschlag

  • 24.09.2020
  • News, Kfz-Handwerk

Der Abbau von 9.500 Arbeitsplätzen an den MAN-Produktionsstandorten in Deutschland hat gleichfalls Auswirkungen auf das Kfz-Handwerk. In den eigenen Service-Niederlassungen geht MAN bundesweit mit einer Kahlschlagstrategie vor. 50 Standorte sollen laut Information der IG Metall weltweit geschlossen werden. Aktuell informieren Betriebsräte und IG Metall die Beschäftigten der Servicewerkstätten von MAN Truck & Bus auf Betriebsversammlungen über die geplanten Stellenstreichungen. Die Rede ist von 5.200 Kolleginnen und Kollegen, die den Verlust von Job und Perspektive fürchten müssen.

MAN Truck & Bus in Lüneburg

MAN Truck & Bus in Celle

MAN Truck & Bus in Uelzen

MAN Truck & Bus in Osnabrück, Stellv. Betriebsratsvoritzender Nils Freye

MAN Truck & Bus in Osnabrück

MAN Truck & Bus in Peißen

„In den vergangenen Jahren wurden in den Werkstätten der MAN immer neue Rekorde gebrochen. Die Verkaufszahlen gingen durch die Decke und vor lauter Arbeit können wir kaum noch durch die Augen gucken“, berichtet Tino Honsa, Betriebsratsvorsitzender der MAN Niederlassung in Halle. „Einige von uns sind von Beginn an dabei und jetzt will man uns einfach vor die Tür setzen, trotz voller Auftragsbücher. Hier stehen Existenzen und Familien auf dem Spiel.“

 

„Die Unsicherheit der Kolleginnen und Kollegen nach so einer Ankündigung ist natürlich groß. Die Gerüchteküche brodelt“, so Susanne Kröner-Pieper, Vorsitzende des Betriebsrats am Standort Osnabrück. „Aber Egal, was da kommt, wir werden uns nicht spalten lassen,“ so Kröner-Pieper weiter. Das unterstreicht auch ihr Stellvertreter, Nils Freye: „Wichtig ist, dass wir jetzt alle zusammenhalten und eine klare Botschaft an den Hauptstandort von MAN nach München senden.“

 

Die IG Metall hat in den Niederlassungen und Werkstätten der MAN Widerstand angekündigt: „Einen Kahlschlag wie er jetzt skizziert ist, werden wir nicht zulassen. Zukunft oder Widerstand, dazwischen wird es keine Bewegung geben“, so Markus Wente, von der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

 

Service-Niederlassungen von MAN Truck & Bus im IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt sind u.a. in Laatzen, Langenhagen, Hannover, Braunschweig, Uelzen, Celle, Peißen, Halle-Saale, Lüneburg und Osnabrück.