Warnstreikauftakt in Sachsen-Anhalt

Rund 180 Beschäftigte bei KSB in Halle beteiligen sich an Arbeitsniederlegung

  • 30.01.2015
  • kw/igm
  • News, Tarif, Metall & Elektro, Video

Halle - Rund 180 Beschäftigte von KSB in Halle haben heute (Freitag) die Arbeit zeitweise niedergelegt. Damit haben die Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt begonnen. Hartmut Meine, Bezirksleiter der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, forderte die Arbeitgeber auf, in der nächsten Tarifrunde am 18. Februar in Magdeburg ein deutlich verbessertes Angebot vorzulegen.

Externen Datenzugriff erlauben. Weitere Informationen
Warnstreik bei KSB

Warnstreik KSB in Halle (Foto: Uwe Stoffregen)