VW-Projekt "5000 x 5000"

Neue Wege wagen statt Dumpinglöhne

  • 28.04.2004
  • pw/dud
  • News, Presseinfos

Wolfsburg.- 28.04.2004.- Auf einer Fachtagung zur sozialwissenschaftlichen Untersuchung des VW-Projektes "5000 x 5000" in Wolfsburg hat sich IG Metall-Bezirksleiter Hartmut Meine scharf gegen eine Ausbau des Niedriglohnsektors ausgesprochen: "Neoliberale Politikmodelle werden auch in neuer Verpackung nicht wirkungsvoller. Ich sage es in aller Deutlichkeit: Dumpinglöhne schaffen keine neuen Arbeitsplätze. Niedriglöhne sind kein Erfolgsrezept und schon gar nicht geeignet, Menschen in unserer Gesellschaft ein auskömmliches Leben zu garantieren."

Gegen den Trend zur Deregulierung des Arbeitsmarktes schaffe "5000 x 5000" Arbeitsplätze durch ein verläßliches Tarifmodell, basierend auf dem Flächentarifvertrag, 35-Stunden-Woche, Kündigungsschutz und unbefristeten Normalarbeitsverhältnissen.

Reden und Materialien zur Tagung unter Materialien...

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung