Mitgliederaktion: ''Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich''

  • 30.07.2020
  • News

Die Corona-Krise stellt uns alle vor große Herausforderungen. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass es gerade jetzt auf eine starke IG Metall ankommt, die sich in der Krise und danach für die Beschäftigten einsetzt. Wir sind stark, weil wir viele sind. Und das soll auch so bleiben. Ob im Betrieb oder im Homeoffice: Gerade jetzt müssen wir mit den Beschäftigten verstärkt in Kontakt treten und verdeutlichen, warum es wichtig ist, Mitglied der IG Metall zu werden oder zu bleiben. Um euch und die die Kolleg*innen vor Ort zu unterstützen, stellen wir euch folgende Materialien zur Verfügung, um die Beschäftigten und Mitglieder persönlich oder online anzusprechen.


Liebe Kollegin, lieber Kollege,

noch immer hat die Corona-Pandemie massive Auswirkungen auf unseren Alltag und unser Arbeitsleben. Voraussichtlich wird das auch noch eine Weile so bleiben. Aber auch wenn vieles neu ist, so gilt nach wie vor: Nur wer stark ist, kann sich durchsetzen und gute Lösungen erreichen. Das gilt bei dir im Betrieb und ebenso wie in Politik und Gesellschaft.


Wie erfolgreich wir sind, hängt von vielen Faktoren ab. Entscheidend ist aber, wie viele Mitglieder hinter euch im Betrieb und hinter uns in politischen Debatten und den Auseinandersetzungen mit den Arbeitgebern und ihrer Lobby stehen.


Wir haben gemeinsam schon viel erreicht, doch harte Auseinandersetzungen stehen vor der Tür oder sind bereits mitten im Gange:
 

  • Wie können wir den Gesundheitsschutz in den Betrieben durchsetzen?
  • Wie können wir Arbeitsplätze schützen und erhalten?
  • Wie wehren wir Angriffe auf die Arbeitsbedingungen und Tarifverträge ab?
  • Wie werden die Lasten der Krise verteilt?


2021 wird ein wichtiges Jahr: Nicht nur die Bewältigung der Krise, sondern mehrere Tarifrunden, darunter Metall & Elektro, die Bundestagswahl sowie einige Landtagswahlen stehen an. Auch die Betriebsratswahlen 2022 haben wir im Blick.


Um die Beschäftigten an unserer Planung zu beteiligen, wollen wir im Herbst eine bundesweite Beschäftigtenbefragung durchführen. Ihr erinnert euch: Im Jahr 2017 konnte die IG Metall mit hunderttausenden Stimmen aus den Betrieben den Wandel in der Arbeitszeitpolitik gegen den Widerstand der Arbeitgeberlobby durchsetzen.


Natürlich wollen wir durch die Befragung wieder mit den Beschäftigten (im Betrieb, in Kurzarbeit oder im Homeoffice) in Kontakt treten. Das gilt nicht nur für unsere Mitglieder, sondern auch für die Nicht-Mitglieder. Und diese noch nicht organisierten Beschäftigten müssen wir gerade jetzt für die IG Metall gewinnen.

Bitte sprich die Beschäftigten und die Mitglieder an – Damit ihr in den Betrieben stark seid und wir als Organisation noch schlagkräftiger werden. Unsere Botschaft lautet: „Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich“.


Gerade jetzt zeigt sich die Stärke der IG Metall, gerade jetzt gibt es gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der IG Metall. Auf vier davon wollen wir nun genauer schauen:

1) Gemeinsam schaffen wir Zukunft und Sicherheit


Mit unseren Tarifverträgen haben wir bereits vieles bewegen können. Dazu gehört unter anderem:

  • Regelmäßige Entgelterhöhungen (in der Metall- und Elektroindustrie ca. 25 % in den vergangenen zehn Jahren!)
  • Erhöhung der Auszubildendenvergütung und Übernahmeregelungen
  • Arbeitszeiten, die zum Leben passen
  • Flexibler Übergang in den Ruhestand


Die Liste ließe sich weit fortsetzen, aber klar ist: Keine dieser Errungenschaften ist selbstverständlich. Die IG Metall hat sie mit ihren Mitgliedern gegen teils erheblich Widerstände erkämpft!


Nun gilt es, diese Erfolge, die Entgelte und die Beschäftigung zu sichern: Viele Arbeitgeber möchten als Reaktion auf die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19 Pandemie zu altbekannten Maßnahmen wie Standortschließungen, Arbeitsplatzabbau und der Rücknahme tariflicher Errungenschaften greifen. Dies ist jedoch der falsche Weg.


Die Beschäftigten haben durch ihren Einsatz zu den hohen Unternehmenserlösen in den vergangenen wirtschaftsstarken Jahren beigetragen. Nun verdienen sie auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Zukunftsperspektiven und Sicherheit. Die Erfahrungen der Finanzkrise 2009 haben zudem gezeigt, dass gerade die Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgingen, die Beschäftigung sicherten und Investitionen tätigten.
Wir setzen uns deswegen für verbindliche Zukunftsvereinbarungen ein. Gelingen kann das allerdings nur mit einer starken IG Metall, in der viele Kolleg*innen organisiert sind.


Je mehr wir sind, desto mehr können wir erreichen. Bist du dabei?


2) Gemeinsam schützen wir unsere Gesundheit und die von anderen


Der Schutz vor dem Corona-Virus verlangt uns viel ab. Aber die Gesundheit der Beschäftigten steht an erster Stelle.
Wir haben schnell reagiert und uns gemeinsam mit den Betriebsräten für klare Regelungen im Arbeitsschutz eingesetzt und einiges erreicht. Durch viele betriebliche Homeoffice- und Gesundheitsschutz-Regelungen haben wir entscheidend zu einer sicheren Arbeitsumgebung für die Beschäftigten und zur Eindämmung des Virus beigetragen. Aber wir müssen festhalten: Es ist die Verantwortung der Arbeitgeber, im Betrieb für effektiven Infektionsschutz zu sorgen.


Die Situation verändert sich stetig und wir müssen beim Thema Gesundheitsschutz am Ball bleiben – damit die Beschäftigten ohne Angst um ihre Gesundheit arbeiten können, auch wenn der Produktions- und Bürobetrieb zunehmend wieder hochgefahren wird.
Am besten geht das mit einer starken IG Metall im Betrieb, die gemeinsam mit dem Betriebsrat verbindliche Regelungen durchsetzen kann. Dafür müssen wir alle zusammenhalten. Möchtest du das unterstützen? Willst du Mitglied werden?

3) Gemeinsam setzen wir uns für eine gerechte Gesellschaft ein

 

  • Auch politisch haben wir in der Krise gegen teils heftige Widerstände unter anderem Folgendes erreicht:
  • leichterer Zugang zur Kurzarbeit, um Entlassungen zu vermeiden und
  • Aufstockung des gesetzlichen Kurzarbeitergeldes
  • Verlängerung der Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I (ALG I)
  • Entgeltsicherung für Eltern, die wegen der Schul- und Kita-Schließungen ihre Kinder betreuen müssen
  • erleichterter Zugang zu Grundsicherung und Kinderzuschlag
  • Ausklammern von Kurzarbeit bei der Berechnung des Elterngeldes, damit werdende Eltern nicht doppelt belastet werden


Diese Regungen wären ohne eine starke IG Metall nicht möglich gewesen.
Denn im Gegensatz zu Politik und Wirtschaft greifen wir die Anliegen der Beschäftigten auf und machen Druck. Denn wir stehen für gute Arbeit. Nach der Krise mehr denn je.


Auch wenn wir viel erreicht haben, haben wir die großen Auseinandersetzungen noch vor uns: Wie werden die Lasten der Krise verteilt? Wird der Sozialstaat aus- oder abgebaut? Werden gesetzliche Regelungen geschaffen, die dazu beitragen, die Transformation fair und zum Wohle der Beschäftigten zu gestalten?
Die Antworten auf diese Fragen hängen letztendlich davon ab, wie stark unsere Stimme als Beschäftigte ist. Je mehr Kolleg*innen sich in der IG Metall organisieren, desto stärker ist unsere Stimme und desto besser können wir eine gerechte Politik durchsetzen. Da bist auch du wichtig! Möchtest du mitmachen?


4) Gemeinsam sind wir stark: Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich!


Von guten Entgelten über Maßnahmen zum Gesundheitsschutz bis hin zu einer solidarischen Sozialpolitik haben wir in Betrieb und Politik vieles durchsetzen können. Das war nur möglich, weil wir mit über 2,2 Millionen Mitgliedern eine starke Gemeinschaft sind.

 

Diese Stärke fällt nicht vom Himmel – sie liegt in der Arbeit vor Ort, in den Betrieben, in dir!
Damit wir unsere Kraft erhalten und ausbauen können, brauchen wir dich.
Denn du gibst der IG Metall Stimme und Gesicht!

 

Den Weg aus der Krise gehen wir gemeinsam. Durch die Befragung bestimmen die Beschäftigten den Kurs ihrer IG Metall mit! Auch deine Stimme zählt! Deswegen ist es wichtig, dass du an der Befragung teilnimmst.

 

Wenn wir gemeinsam etwas bewegen wollen, werden wir zudem nach der Befragung weiter Druck ausüben müssen. Das gelingt nur, wenn wir zusammenhalten und viele Kolleg*innen in der IG Metall Mitglied sind. Möchtest du dazugehören?

 

 

Argumente:

Argumentationshilfe


Plakate:

Plakat_Wenn wir zusammenhalten

Plakat_Wenn wir zusammenhalten

 

Flyer:

Flyer_Wenn wir zusammenhalt

 

Facebook:

FacebooK_Cover

Facebook_Feed

Facebook_Story

 

Instagram:

Instagram_Landscape

Instagram_Feed

Instagram_Story

 

Twitter:

Twitter_Cover

Twitter_Feed

 

YouTube:

YouTube_Cover

 

Weitere Produkte findest du hier:
Extranet: https://extranet.igmetall.de/view_105641.htm


Für Fragen und Anregungen stehen wir dir gerne zur Verfügung!
Willst du mehr wissen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Arbeitswelt, zur Arbeit der IG Metall in der Krise oder suchst du nach weiteren guten Argumenten, um Kolleg*innen anzusprechen?
All das findest du in unserem Corona-Portal: www.igmetall.de/corona