Metall-Tarifrunde 2013: IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Geld

Mehr Einkommen = mehr Konsum = gut für Konjunktur

  • 15.03.2013
  • mm/dud
  • News, Metall & Elektro

Frankfurt/Main - 5,5 Prozent mehr Geld für eine Laufzeit von zwölf Monaten. Das hat heute der IG Metall-Vorstand beschlossen und folgte damit dem einheitlichen Votum der regionalen Tarifkommissionen. Mit dieser Forderung geht die IG Metall in die Metall-Tarifrunde. Davon betroffen sind 3,7 Millionen Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie.

"Deutschland braucht stabile Beschäftigung und gute Einkommen. 5,5 Prozent auf zwölf Monate sind wirtschaftlich angemessen und fair gegenüber den Beschäftigten", begründete Berthold Huber, Erster Vorsitzender der IG Metall, den Forderungsbeschluss des IG Metall Vorstandes. "Zwölf Monate können wir derzeit gut überschauen und die 5,5 Prozent werden der Konjunktur in diesem Zeitraum den notwendigen Auftrieb verschaffen."

Mehr auf der Website des IG Metall-Vorstands

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung