Tarifrunde Kfz-Handwerk

Keine Einigung bei Tarifverhandlungen im niedersächsischen Kfz-Handwerk

  • 17.05.2019
  • News, Tarif, Handwerk, Kfz-Handwerk

Hannover – Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des niedersächsischen Kfz-Handwerks am heutigen Freitag haben zu keinem Ergebnis geführt. Von Arbeitgeberseite wurde kein neues Angebot vorgelegt. Warnstreiks werden nun immer wahrscheinlicher.

Die 45.000 Beschäftigten in den 3.600 Betrieben im niedersächsischen KFZ-Handwerk fordern fünf Prozent mehr Entgelt und zwei zusätzliche freie Tage zur Prüfungsvorbereitung für die Auszubildenden. In der vergangenen Woche haben die Beschäftigten bereits mit betrieblichen Aktionen auf ihre Forderungen aufmerksam gemacht.

 

(Presseinformation Nr. 15/2019)

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung