Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

IG Metall-Tarifkommission beschließt vorgezogene Tarifverhandlungen zu qualitativen Themen

  • 15.12.2011
  • kw/igm
  • News, Presseinfos, Jugend, Tarif

Hannover – Die IG Metall-Tarifkommission hat den Fahrplan der anstehenden Tarifrunde für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen am heutigen Donnerstag beschlossen: Nach mehreren Sondierungsgesprächen mit NiedersachsenMetall wird die IG Metall bereits im Januar 2012 in konkrete Verhandlungen über die qualitativen Themen der Tarifrunde einsteigen. Die erste Tarifverhandlung über die qualitativen Themen findet am 13. Januar 2012 in Hannover statt. Darin wird es um die unbefristete Übernahme der Ausgebildeten, tarifliche Regelungen zur Einstiegsqualifizierung für benachteiligte Jugendliche und tarifliche Regelungen zur Leiharbeit gehen. Zudem will die IG Metall mit den Arbeitgebern auch über einen Tarifvertrag für Studierende im Praxisverbund sprechen. Über die Höhe des Entgeltes wird erst im März verhandelt werden.

IG Metall und Arbeitgeber sind in den Sondierungsgesprächen an einen Punkt gekommen, der die Aufnahme von Tarifverhandlungen über die Themen der jungen Generation sinnvoll erscheinen lässt. „Angesichts des absehbaren Fachkräftemangels muss gehandelt werden, um junge Menschen für eine Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie zu gewinnen und nach ihrer Ausbildung im Betrieb zu halten. Offensichtlich haben auch die Arbeitgeber erkannt, dass darüber dringend zu sprechen ist,“ sagte Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, gegenüber den 109 Tarifkommissionsmitgliedern.

 

Hinweis an die Redaktionen:

Die Tarifverträge der Metall- und Elektroindustrie enden zum 31. März 2012. Die Diskussion über die Entgeltforderung beginnt in den Betrieben Anfang des nächsten Jahres, die Kündigung der Tarifverträge und Höhe der Entgeltforderung wird die IG Metall am 23. Februar 2012 beschließen. Im Vorfeld wird die IG Metall in Niedersachsen mit den Arbeitgebern Verhandlungen über die qualitativen Themen der Tarifrunde am 13. Januar 2012 beginnen. Von der Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie sind in Niedersachsen rund 80.000 und in Sachsen-Anhalt rund 10.000 Beschäftigte betroffen.

 

(Presseinformation Nr. 65 / 2011)

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung