IG Metall solidarisch mit Erzieherinnen und Erziehern

  • 22.05.2015
  • News

Wer gute Arbeit leistet, muss auch gut bezahlt werden. Die IG Metall unterstützt deshalb die Erzieherinnen und Erzieher bei ihrem Streik. Jetzt muss ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch. Daher ruft die Gewerkschaft Betriebsräte und Unternehmen in ihren Branchen auf, bei den kommunalen Arbeitgebern Druck zu machen.

Die Erzieherinnen und Erzieher öffentlicher Kitas streiken. Auch nach fünf Verhandlungsrunden verweigern die kommunalen Arbeitgeber ein offizielles Angebot. Die Gewerkschaften Ver.di und GEW fordern für die Beschäftigten eine Neuregelung der Eingruppierungsvorschriften und der Tätigkeitsmerkmale. Im Ergebnis soll das zu Einkommenssteigerungen von etwa zehn Prozent führen. Der Kita-Streik betrifft auch viele Metallerinnen und Metaller. Die IG Metall begrüßt es, dass in einigen Unternehmen für die betroffenen Eltern unbürokratische Lösungen gesucht werden. So könnten beispielsweise das Arbeiten von zu Hause und flexible Arbeitszeiten helfen. Darüber hinaus ruft die Gewerkschaft die Betriebsräte und Unternehmen in ihren Branchen dazu auf, Druck auf die kommunalen Arbeitgeber auszuüben, damit diese möglichst bald ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen.

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung