Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

IG Metall in Niedersachsen fordert Übernahme des Pilotabschlusses

  • 12.11.2008
  • mm/dud
  • News, Presseinfos, Metall & Elektro

Hannover - Die IG Metall in Niedersachsen fordert die Übernahme des in Baden-Württemberg erzielten Tarifkompromisses für die 75.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen. Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, erklärte am heutigen Mittwoch: "Der erzielte Pilotabschluss ist ein akzeptabler Kompromiss. Wir hätten uns mehr gewünscht. Vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise und der rückläufigen Auftragseingänge bei vielen Automobilherstellern ist der Abschluss aber akzeptabel. Wir fordern die Arbeitgeber daher auf, den Abschluss für Niedersachsen zu übernehmen und zügig entsprechende Verhandlungen mit der IG Metall aufzunehmen."

Der in Baden-Württemberg erzielte Kompromiss sieht vor, dass die Beschäftigten zum 1. Februar 2,1 Prozent mehr Geld und zum 1. Mai weitere 2,1 Prozent erhalten. Zudem erhalten die Beschäftigten für die Monate November 2008 bis Januar 2009 eine Einmalzahlung von 510 Euro.

 

Die Laufzeit beträgt 18 Monate und endet im April 2010.

 

(Presseinformation 81/2008)

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung