Fünf Prozent mehr

IG Metall beschließt Forderungen für die Tarifrunde 2019 der Beschäftigten im KFZ Handwerk

  • 20.03.2019
  • News, Kfz-Handwerk

Hannover – Auf ihrer heutigen Sitzung hat die zuständige Tarifkommission die Forderungen für die für die 45.000 Beschäftigten in den 3.600 Betrieben des niedersächsischen KFZ-Handwerks und die rund 16.000 Beschäftigten in etwa 1500 Betrieben des KFZ-Handwerks in Sachsen-Anhalt beschlossen.

Die Tarifkommission stimmt ab.

Die Forderungen sehen für Niedersachsen außer fünf Prozent mehr Entgelt und Ausbildungsvergütung für die nächsten 12 Monate zwei zusätzliche freie Tage zur Prüfungsvorbereitung für die Auszubildenden vor. Anfang Mai beginnen die Tarifverhandlungen, zum 31. Mai läuft der aktuell gültige Tarifvertrag aus.


Die Forderungen sehen für Sachsen-Anhalt außer fünf Prozent mehr Entgelt und Ausbildungsvergütung für die nächsten 12 Monate die Erhöhung des Urlaubsanspruches auf 30 Tage im Jahr vor. Bislang gelten im KFZ Handwerk in Sachsen-Anhalt noch 29 Tage Urlaub im Jahr.


Wilfried Hartmann und Markus Wente, Verhandlungsführer der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, äußern ihre Erwartungen zur Tarifrunde: „Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für das KFZ-Handwerk sind gut. Und: Ein ordentliches Plus beim Entgelt sorgt für mehr Konsumnachfrage. Der Fachkräftemangel ist auch in den Werkstätten in Sachsen-Anhalt angekommen. 30 Tage Urlaub im Jahr sind bei der Werbung von Fachkräften unabdingbar und stellen einen wichtigen Schritt in Richtung Westanpassung dar. Es wird dringend Zeit“

 

Home / Aktuelles

Termine

Jun29

29.06.2019

FAIRWANDEL

Alle Termine

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung