IG Metall Bezirksleiter geht Ende des Jahres

Hartmut Meine geht Ende des Jahres in den Ruhestand – Entscheidung über Nachfolge nach der Sommerpause

  • 08.06.2016
  • News, Presseinfos

Hannover – Hartmut Meine, IG Metall Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, hat angekündigt, Ende des Jahres in den Ruhestand gehen zu wollen. Damit macht der 64-Jährige frühzeitig einen Generationswechsel an der Spitze der IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt möglich. Die Gremien der IG Metall wurden bereits informiert. Eine Personalentscheidung soll nach der Sommerpause erfolgen.

Um die Kontinuität der tarif- und gesellschaftspolitischen Arbeit des IG Metall Bezirks sicherzustellen, hat Meine seinen Ausstieg aus dem Berufsleben bewusst jetzt gewählt. Die Tarifverträge für die Metall- und Elektroindustrie sowie für Volkswagen laufen bis Ende 2017 bzw. Januar 2018. Diese Zeitspanne ermöglicht es einem neuen Bezirksleiter oder einer Bezirksleiterin, sich in die Arbeit systematisch einzuarbeiten und auf die kommenden Tarifrunden intensiv vorzubereiten.

 

Innerhalb des IG Metall Bezirks gibt es eine Vielzahl von geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten, die die Aufgaben eines IG Metall Bezirksleiters übernehmen können. Darüber müssen jetzt die Gremien beraten und nach der Sommerpause entscheiden.

 

(Presseinformation Nr. 73/2016)

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung