ZF GROUP CVCS WABCO GmbH

Flugblatt: Bei WABCO braucht gute Arbeit Sicherheit und Perspektive

  • 14.12.2020
  • News

Solidarisch in die Zukunft ist das Ziel der IG Metall, um erfolgreich und vor allem im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Integration von CVCS Wabco in die Struktur des ZF-Konzerns zu gestalten. Doch was fordert die Gewerkschaft konkret?

Firmensitz ZF Group CVCS Wabco GmbH, Hannover (Foto: IG Metall)

Vorranging ist es das Ziel, bestehende Rechte zu nutzen, auszubauen und zu stärken. Warum das wichtig ist, wird bei einem Blick auf die aktuellen Herausforderungen klar: die Integration in den ZF-Konzern, die Corona-Krise und ihre Auswirkungen sowie die Transformation – also der Strukturwandel durch Digitalisierung und Klimawandel.

 

Nur wenn für die Kolleginnen und Kollegen die Sicherheit des Arbeitsplatzes spürbar wird, werden sie Innovationen, Qualität und Produktverbesserungen vorantreiben und damit die Zukunft des Unternehmens sichern können. Die IG Metall fordert daher, den Tarifvertrag Transformation der ZF für die Standorte Gronau, Hannover und Mannheim festzuschreiben.


Zugleich kämpft die Gewerkschaft für eine Rettungsgasse – die Sicherung der Beschäftigung und aller Standorte! Doch das geforderte Paket beinhaltet noch mehr: Für Auszubildende und Dual Studierende soll es die Sicherheit der unbefristeten Übernahme geben – sofern sie bereit sind, befristet an einem anderen Standort zu arbeiten. Für die Älteren soll es mit der Altersteilzeit plus eine Möglichkeit geben, eine attraktive Abkürzung zur Rente zu nehmen.


Die IG Metall will den Zusammenhalt fördern und die Zukunft gestalten. Dies darf nicht alleine der Geschäftsführung überlassen werden. Es soll daher mit den Kolleginnen und Kollegen entwickelte Zielbilder für jeden Standort geben, um Arbeitsplätze und Werke in der Transformationen zukunftsfähig auszurichten.

 

Engagement für das Unternehmen und Solidarität der Beschäftigten untereinander sind kein Widerspruch. Es geht um die Standorte und vor allem geht es um die Beschäftigten, die mit ihrem Engagement dazu beitragen, dass die neue ZF Group CVCS Wabco in der Zukunft erfolgreich bleiben kann.

 

Carsten Maaß, Verhandlungsfüher, sagt: "Passend zur Weihnachtszeit haben wir der Geschäftsführung unser Zukunftspaket überreicht. Darin enthalten sind klare Vorstellungen zur Integration in den ZF-Konzern, der Weiterentwicklung der Standorte in Verbindung mit einer soliden Beschäftigungssicherung und Haltelinien für schwierige Zeiten.

 

Von Anfang an haben wir verdeutlicht, dass es sich um Forderungen und nicht um Wünsche handelt. Das hätte zwar gut in die Jahreszeit gepasst, aber unsere Ansagen zur zukunftsorientierten Ausrichtung der Standorte waren mehr als deutlich formuliert. Jetzt liegt es an der Geschäftsführung ein tragfähiges Angebot vorzulegen. Mit unserer starken Gemeinschaft werden wir einen guten Abschluss für eine sichere Zukunft durchsetzen.


Wenn du mitgestalten willst, ist jetzt noch Zeit Mitglied zu werden – falls du es nicht bist. Anspruch auf den Tarifvertrag werden nur die Mitglieder der IG Metall haben. Wir wünschen dir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr. Zusammen sind wir stark! Bleib gesund!"

Open survey