Flächentarifvertrag

Flächentarifvertrag erst im Jahr 2030? Warnstreik bei der KMH-Kammann Metallbau GmbH in Bassum

  • 21.11.2018
  • News, Tarif, Handwerk, Metallhandwerk

Hannover – Mehr als 100 Beschäftigte der KMH-Kammann Metallbau GmbH in Bassum sind gestern dem Aufruf der IG Metall zum Warnstreik gefolgt. Um die Mittagszeit legten die Beschäftigten für mehrere Stunden die Arbeit nieder, zogen in einem Demonstrationszug um das Werksgelände und verliehen ihren Forderungen nach Aufnahme in den Flächentarifvertrag für das Metallhandwerk lautstark Nachdruck.

Demonstrationszug der Beschäftigten der KMH-Kammann Metallbau GmbH (Foto: IG Metall)

Zuvor hatte die Geschäftsführung den Beschäftigten schriftlich mitgeteilt, dass die Arbeitsbedingungen erst in zwölf Jahren, also im Jahr 2030, an das im Flächentarifvertrag festgelegte Niveau angeglichen werden sollen. Dies betrifft unter anderem Entgelt und Sonderzahlungen sowie die wöchentliche Arbeitszeit.


Markus Wente, Verhandlungsführer der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, zeigt sich empört: „Das ist nicht verhandlungsfähig, die Beschäftigten haben das klar gezeigt. Angesichts der guten wirtschaftlichen Lage des Metallhandwerks und der Firma Kammann ist dieses Verhalten der Geschäftsführung eine Provokation. Der Warnstreik ist dafür die Quittung.“

(Pressemitteilung Nr. 73/2018)

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung