Tarifrunde Sitech

Dritte Verhandlungsrunde nach sechs Stunden ohne Ergebnis vertagt

  • 02.10.2010
  • us/igm
  • News

Nach sechs Stunden sind am Freitag die Tarifverhandlungen für die 1.700 Beschäftigten der Sitech Sitztechnik GmbH ohne Ergebnis unterbrochen worden. Am kommenden Dienstag (5.10.) sollen die Gespräche wieder aufgenommen werden.

Zu Beginn der Verhandlungen hatten rund 100 Beschäftigte der Sitech lautstark gegen die bisherige Hinhaltetaktik der Arbeitgeber protestiert. "Ohne Sitze kann man nicht fahren - aber mit 4 Prozent könnten wir weiter fahren" stand auf dem Plakat, mit dem die Kolleginnen und Kollegen noch einmal ihre Forderung unterstrichen. Kolleginnen und Kollegen der Autostadt, der Wolfsburg AG und der AutoVision GmbH hatten den Protest der Sitech-Beschäftigten unterstützt. Sie erhoffen sich von den Sitech-Verhandlungen Rückenwind für die eigenen Tarifgespräche.

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung