AutoVision

Deutliches Plus im Portemonnaie

  • 27.07.2021
  • News, Tarif, Volkswagen

Die IG Metall hat einen Tarifabschluss mit der AutoVision – Der Personaldienstleister GmbH & Co. OHG erzielt. Für die Zeitarbeitnehmerinnen und -nehmer der AutoVision bedeutet das in der dritten Runde nach zähen Verhandlungen erreichte Ergebnis ein deutliches Plus im Geldbeutel. Die IG Metall-Tarifkommission hat das Verhandlungsergebnis einstimmig bestätigt.

Das für die Zeitarbeitnehmerinnen und -nehmer besonders Erfreuliche: Auch sie werden eine Corona-Beihilfe von 1.000 Euro bekommen. »Das haben sie auch verdient«, kommentiert IG Metall-Verhandlungsführer Thilo Reusch, »genauso wie die Beschäftigten von Volkswagen«. Für diesen
Abschluss musste mit dem Arbeitgeber um eine Lösung hart gerungen werden: Die AutoVision wollte erst gar nichts und dann nur eine Prämie
von 200 Euro zahlen.
Die Auszahlung der Einmalzahlung erfolgt mit der Juli-Abrechnung und gilt für Beschäftigte mit bestehendem Arbeitsverhältnis am 31. Mai
2021. Teilzeitbeschäftigte erhalten eine anteilige Zahlung. Der Anspruch reduziert sich für jeden Monat zwischen dem 1. März 2020 und dem 30.
Juni 2021, in dem nicht mindestens zwei Wochen gearbeitet wurde beziehungsweise Anspruch auf Kurzarbeitergeld bestand.

 

 

Weitere Informationen siehe Flugblatt: