Transformationsgeld

Das neue Transformationsgeld: Gemeinsam durchgesetzt – ab Februar wird es ausgezahlt!

  • 07.02.2022
  • News, Transformation, Tarif

In der letzten Tarifbewegung haben wir es gemeinsam erkämpft, jetzt wird es jährlich im Februar ausgezahlt: Das T-Geld beträgt in diesem Jahr 18,4 Prozent Deines regelmäßigen Monatsentgelts, ab 2023 sind es dann jährlich 27,6 Prozent.

Warnstreik bei Bosch in der Tarifrunde 2021 (Foto: Heiko Stumpe)

Warnstreik bei Bosch in der Tarifrunde 2021 (Foto: Heiko Stumpe)

Aktionstag in Salzgitter in der Tarifrunde 2021 (Foto: Heiko Stumpe)

Das Transformationsgeld ist ein tarifliches Zusatzgeld. Es wird in 2022 erstmals mit der Entgeltabrechnung für den Monat Februar ausgezahlt. Als wiederkehrende Zahlung ist das T-Geld auch für kommende Jahre garantiert und bringt Sicherheit in schwierigen Zeiten. So kann das T-Geld bei einer Arbeitszeitabsenkung zur Beschäftigungssicherung im Betrieb,z.B. als Teilentgeltausgleich genutzt werden.

 

Das haben die IG Metall-Mitglieder durchgesetzt. Über eine Million sind 2021 auf die Straße gegangen und haben in vielen Warnstreiks deutlich gemacht, dass es mit uns auch in Zeiten von Corona keine Nullrunden geben wird! Beschäftigte und Auszubildende, die jeweils zum Auszahlungstag in einem Arbeits- bzw. Ausbildungsverhältnis stehen und zu diesem Zeitpunkt dem Betrieb ununterbrochen sechs Monate angehört haben, haben je Kalenderjahr einen Anspruch auf das T-Geld.


Schon in diesem Herbst steht in der Metall- und Elektroindustrie die nächste Tarifbewegung an. Deshalb: Werde auch Du Mitglied oder sprich jetzt Deine Kolleginnen und Kollegen auf eine Mitgliedschaft an. Wir sagen: Herzlich willkommen! https://www.igmetall.de/mitglieder/mitglied-werden#step-1