Tarifergebnis Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik

Beschäftigte erhalten mehr Geld in zwei Schritten

  • 17.03.2015
  • kw/igm
  • News, Handwerk, Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik

Die rund 13.200 Beschäftigten in rund 2.200 Betrieben des Heizungshandwerks in Niedersachsen erhalten in zwei Schritten mehr Geld: Zum 1. April 2015 werden die Entgelte um 2,9 Prozent angehoben, ab 1. April 2016 um weitere 2,7 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen zum 1. April 2015 in den ersten drei Ausbildungsjahren um durchschnittlich 9,8 Prozent und im letzten Ausbildungsjahr um rund 5 Prozent an. Ab 1. April 2016 erhöhen sich die Ausbildungsvergütungen nochmals um die gleichen Prozentsätze. Damit erhält ein Auszubildender ab 1. April 2016 im 4. Ausbildungsjahr 890 Euro. Zudem konnte die IG Metall einen Tarifvertrag zur Altersvorsorge durchsetzen.

Wilfried Hartmann, Verhandlungsführer IG Metall

Wilfried Hartmann, Verhandlungsführer der IG Metall, zeigte sich mit dem Tarifergebnis zufrieden. „Von der deutlichen Anhebung der Ausbildungsvergütungen profitieren beide Seiten: Die jungen Menschen, für die eine Ausbildung im Handwerk attraktiver wird und die Unternehmen, die aufgrund besserer Ausbildungsbedingungen dem Nachwuchsmangel entgegenwirken können.“

 

Der Tarifvertrag läuft zum 31. März 2017 aus.  

 

Weitere Informationen siehe Flugblatt:

 

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung