Bezirkliche Automobiltagung am 25. Juni in Hannover

"Automobile Welten im Umbruch – Betriebe und Beschäftigte vor neuen Herausforderungen"

  • 29.05.2019
  • News

Die Automobilindustrie und damit auch die Autozulieferer stehen aktuell und in den nächsten Jahren vor tiefgreifenden Umbrüchen. Zunehmender internationaler Wettbewerb, Ausbau der Elektromobilität und Digitalisierung am Fahrzeug und in der Herstellung stellen die Unternehmen, ihre Beschäftigten und die Interessenvertretungen vor große Herausforderungen. Nicht in jedem Betrieb ist das bisher allerdings angekommen. Und viele zweifeln weiter, ob es wirklich zu großen Veränderungen kommen wird. Andererseits demonstrieren viele Jugendliche weltweit für radikale Schritte in der Klimapolitik.

Symbolbild, (c) Maros Markovic / Fotolia

Hier geht's zur Online-Anmeldung. Anmeldungen sind noch jederzeit möglich!

 

Deshalb wollen wir bei der diesjährigen Branchentagung einerseits den Dialog mit der Politik suchen, in diesem Fall dem niedersächsischen Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Olaf Lies. Wir stellen auch vor, wie sich die IG Metall die Bearbeitung der anstehenden Themen vorstellt – am Beispiel des „Strategiedialogs Automobilwirtschaft Niedersachsen“.

 

Die IG Metall setzt sich für anspruchsvolle Umweltnormen ein, auch im Interesse der Gesundheit der Menschen. Zugleich müssen die Folgen für Beschäftigung und industrielle Strukturen entlang der gesamten Wertschöpfungskette sehr genau bedacht werden.

 

Am Ende wird allerdings auf Unternehmensebene entschieden, wohin die Reise geht. Deshalb stellen wir Instrumente vor, wie sich Betriebe und Betriebsräte dem Transformationsprozess auf betrieblicher Ebene systematisch stellen können. Das fka, Herr Alexander Busse, berät Unternehmen bei systematischen Entscheidungsprozessen hinsichtlich zukunftsträchtiger Produkte.  Hans Schenk von der Firma SCI war in den 80er Jahren Betriebsrat bei einem Maschinenbauer, hat die Konversionsdiskussion der 80er Jahre mitgemacht und berät seitdem Betriebsräte der ME-Industrie.

 

Schließlich wollen wir uns am Nachmittag mit Erfahrungen bei betrieblichen Qualifizierungsprozessen am Beispiel von VW und Bosch beschäftigen. Auch hier werden Betriebsräte in den nächsten Jahren stark gefordert sein. Die Bundesagentur für Arbeit wird in dem Zusammenhang ihre Fördermöglichkeiten für betriebliche Qualifizierungsprozesse vorstellen.

 

Wir hoffen, mit diesen Themen euer Interesse zu wecken und möchten euch herzlich zu unserer Automobiltagung einladen.

 

Die Tagung findet statt

  • am Dienstag, 25. Juni 2019, 9.30 Uhr bis ca. 15.30 Uhr
  • im NOVOTEL Hannover, Podbielskistraße 21-23, 30163 Hannover, www.novotel.com

Unten unter Dateien findet Ihr den Tagungsablauf und die Einladung nach § 37.6 BetrVG für die Freistellung als Dokumente zum Download. Die Teilnahmegebühr beträgt 90 €. Für den Fall, dass eine Freistellung nicht möglich ist, können nach Rücksprache mit uns Reisekosten und Verdienstausfall übernommen werden, die Tagungsgebühr würde entfallen.

 

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit euch.

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung