Kfz-Tarifrunde in Niedersachsen:

400 Beschäftigte beteiligen sich am Autokorso für 5,5 Prozent mehr Geld

  • 10.04.2008
  • pw/dud
  • News, Presseinfos, Kfz-Handwerk

Hannover. - 10.04.2008 In ganz Niedersachsen haben die Warnstreiks der Beschäftigten in Autohäusern und -werkstätten begonnen. Allein in Hannover nahmen am heutigen Donnerstag 400 Beschäftigte der Kfz-Branche an einem Autokorso für höhere Löhne und verlässliche Tarifstrukturen teil.

Warnstreik

In den drei bisherigen Verhandlungsrunden haben die Arbeitgeber eine Minusrunde gefordert und kompromisslos an der Einführung der 40-Stunden-Woche ohne Lohnausgleich festgehalten. "Die dogmatische Haltung der Arbeitgeber treibt die Beschäftigten auf die Straße, denn sichere und gut gewartete Autos haben ihren Preis. Wer uns sagt, dass ein Kfz-Mechaniker in Niedersachsen mit 1.994 Euro brutto im Monat zu viel verdient, wird mit erheblichen Protesten zu rechnen haben", so IG Metall-Verhandlungsführer Thorsten Ohst in Hannover. Der erste Bevollmächtigte der IG Metall-Verwaltungsstelle Hannover, Reinhard Schwitzer, verwies auf die erfreuliche Entwicklung der Kfz-Branche, die seit Beginn des Jahres 11 Prozent mehr Autos verkauft habe. "Der Zentralverband des Kfz-Handwerks spricht von einem Autofrühling und wir wollen einen Lohnfrühling", sagte Reinhard Schwitzer.

Die IG Metall in Niedersachsen fordert 5,5 Prozent höhere Entgelte und Ausbildungsvergütungen. Entsprechend der Regelungen in der Metall- und Elektroindustrie wird ein Altersteilzeittarifvertrag angestrebt. Die von den Arbeitgebern gekündigten Tarifverträge sind mit den entsprechenden Forderungen der IG Metall fortzuführen bzw. wieder in Kraft zu setzen.

Die IG Metall-Bezirksleitung Niedersachsen und Sachsen-Anhalt verhandelt für rund 32.000 Beschäftigte in ca. 3.500 Autohäusern und -werkstätten (Kfz-Handwerk). Die nächste Tarifverhandlung findet mit dem Unternehmensverband am 18. April und mit der Innung Niedersachsen-Mitte am 21. April in Hannover statt.

(Presseinformation 23/2008)

Home / Aktuelles

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung