Corona-Virus: Wir sind für Euch da

Wir sind telefonisch und per E-Mail erreichbar!

Wir wollen helfen, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Deshalb ist der Publikumsverkehr in der Bezirksleitung der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt derzeit eingeschränkt. Wir sind dennoch für unsere Aktiven und Hauptamtlichen da! Alle Anfragen können telefonisch und per E-Mail (Montag bis Donnerstag von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr und Freitag von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr) erfolgen. Beratungsanfragen werden weiterhin von unserem Team bearbeitet. Viele Veranstaltungen fallen indes aus. Wir bedauern diese Einschränkungen, halten sie aber angesichts der behördlichen Empfehlungen für notwendig.

Die Mitgliederbetreuung leistet die IG Metall vor Ort:  Links zu den IG Metall-Geschäftsstellen
Ratgeber zur Corona-Pandemie für Mitglieder und Aktive:  Empfehlungen und rechtliche Hinweise

Meldungen

Zukunft sichern und gestalten

Pressegespräch auf der Aktionskonferenz der IG Metall

  • 18.09.2020
  • News

Hannover - Nach einem Rückblick auf ein paar Monate voller außergewöhnlicher Herausforderungen, wird die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt auf dieser Aktionskonferenz einen Blick in die Zu­kunft werfen. Dabei spielen die anstehenden Tarifrunden in der Metall- und Elektroindustrie, bei der Volkswagen AG, in der Stahlin­dustrie, der Textil- und Bekleidungsindustrie sowie in der Feinstblechpackungsindustrie eine zentrale Rolle.

mehr...

Das antwortet Minister Heil den Betriebsräten

Rentenappell zur Neuausrichtung der Alterssicherung

  • 16.09.2020
  • News, Gesellschaft

Frankfurt am Main - Fast 13 000 Betriebsrätinnen und Betriebsräte der IG Metall haben einen Rentenappell an die Bundesregierung gerichtet. Ziel: Ein Kurswechsel in der Rentenpolitik. Nun hat Sozialminister Hubertus Heil geantwortet.

mehr...

MAN hat erneuten Sparkurs angekündigt

Kundgebung bei MAN in Salzgitter: Beschäftigte protestieren gegen angekündigten Stellenabbau

  • 15.09.2020
  • News

Hannover/Salzgitter – Mit einer Kundgebung vor dem Haupttor des MAN-Werks in Salzgitter verliehen heute Mittag 1.800 Beschäftigte ihrem Protest gegen die Ankündigung der Unternehmensleitung lautstark Ausdruck, bundesweit 9.500 Arbeitsplätze abbauen zu wollen. Das Unternehmen behauptet, die Herausforderungen der Zukunft seien ohne diesen heftigen Einschnitt nicht zu bewältigen.

mehr...

Bildung

Zentrales Bildungsprogramm 2021

  • 15.09.2020
  • News

Frankfurt am Main - Das zentrale Bildungsprogramm der IG Metall für das Jahr 2021 liegt vor. In den kommenden Tagen beginnt der Versand an die IG Metall-Geschäftsstellen, um eine möglichst schnelle Verteilung an unsere Mitglieder vornehmen zu können. Die Freischaltung zur Anmeldung für Mitglieder über die örtliche Geschäftsstelle erfolgt - wie auch in den vergangenen Jahren - etwas zeitverzögert am 12. Oktober. So bleibt Zeit, das Bildungsprogramm vorher in den Betrieben zu verteilen und sich in Ruhe entscheiden zu können, welche Seminare für einen selbst von Interesse sind.

mehr...

Textile Dienste

Höhere Nachtzuschläge für die Textilindustrie in Niedersachsen und Bremen

  • 14.09.2020
  • News, Textil

Hannover - Der Druck auf die Arbeitgeberseite wächst: Nach den Erfolgen für höhere Nachtzuschläge im Bezirk Mitte haben nun auch die Kolleginnen und Kollegen aus Niedersachsen und Bremen höhere Zuschläge erkämpft.

mehr...

Niedersächsischer Stahldialog

IG Metall fordert Ständige Arbeitsgruppe zur Zukunft der Niedersächsischen Stahlindustrie

  • 07.09.2020
  • News, Presseinfos

Hannover - Auf dem heutigen Niedersächsischen Stahldialog forderte die IG Metall die Landesregierung auf, sich für die Erarbeitung und Einführung von Förderprogrammen zur klimaneutralen Stahlproduktion einzusetzen, beispielsweise einer Wasserstoffstrategie.

mehr...

EINIGUNG IM TARIFKONFLIKT BEI EXPRESS KÜCHEN IN MELLE ERZIELT

Anerkennung der Flächentarifverträge der Holz- und Kunststoffindustrie: Löhne und Gehälter steigen deutlich

  • 02.09.2020
  • News

Am vergangenen Mittwoch, den 26. August, konnte nach monatelangem Kräftemessen eine Einigung im Tarifkonflikt zwischen der IG Metall und der Express Küchen GmbH & Co. KG erzielt werden. Ab dem 01. September 2020 erkennt Express Küchen in Bruchmühlen bei Melle die Tarifverträge der Holz- und Kunststoffindustrie in Niedersachsen an. Die Löhne und Gehälter steigen dadurch deutlich bis 2028 in einem definierten Stufenplan. Somit konnten die Beschäftigten in Melle ihre zentrale Forderung durchsetzen. Dazu waren im Vorfeld mehrere Warnstreikaktionen notwendig.

mehr...

WENN WIR ZUSAMMENHALTEN, IST ALLES MÖGLICH

Videobotschaften: Eure Meinung - Eure Forderungen

  • 27.08.2020
  • News

Liebe Kolleginnen und Kollegen, als Grundlage eines Meinungsaustausches für einen kraftvollen und nachhaltigen Ausweg aus der Krise haben wir ein "Diskussions- und Aktionspapier" (siehe Dateien) zusammengestellt, dessen Ziele wir nun konkret mit Euch ausgestalten möchten. Dazu wollen wir Eure Standpunkte mit kurzen Video-Botschaften einholen.

mehr...

Kurzarbeitergeld

Koalition beschließt Verlängerung Kurzarbeitergeld

  • 26.08.2020
  • News

Bezirksleiter Thorsten Gröger begrüßt die Beschlüsse der Koalition zum Kurzarbeitergeld: „Die IG Metall begrüßt die Einigung beim Kurzarbeitergeld. Von Kurzarbeit betroffene Beschäftigte können nun auch über den Jahreswechsel hinaus mit finanzieller Unterstützung in Form von Kurzarbeitergeld rechnen; die Bezugsdauer ist bis zum 31.12.2021 verlängert worden, die Höchstbezugsdauer verdoppelt sich damit auf bis zu 24 Monate. Auch die Erhöhung des Kurzarbeitergeldes auf 70 beziehungsweise 77 Prozent des ausgefallenen Nettolohns für Eltern ab dem vierten sowie 80 beziehungsweise 87 Prozent ab dem siebten Monat sorgt bei den Beschäftigten für mehr Sicherheit.

mehr...

Maskenpflicht am Arbeitsplatz

IG Metall lehnt eine pauschale Maskenpflicht für Alle ab

  • 24.08.2020
  • News

Bezirksleiter Thorsten Gröger äußert sich zu einer generellen Maskenpflicht am Arbeitsplatz: „Eine allgemeine Maskenpflicht für die gesamte Arbeitswelt macht aus Sicht der IG Metall keinen Sinn. Wie alle anderen Maßnahmen zum Infektionsschutz muss auch das Tragen eines Mund-Nasenschutzes der jeweiligen Situation angepasst und angemessen sein. Grundsätzlich geht der Gesundheitsschutz immer vor.

mehr...