Tischlerhandwerk

Rund 16.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer arbeiten in rund 1.400 Tischlereien im IG Metall Bezirk.


Niedersachsen
Im Juni 2012 konnte die IG Metall einen neuen Tarifvertrag mit den Arbeitgebern des nordwestdeutschen Tischlerhandwerks abschließen. Dazu hat sicherlich beigetragen, dass ein rechtskräftiges Urteil des Landesarbeitsgerichtes Hamm im Jahr 2011 zur Tarifunfähigkeit der Scheingewerkschaft für das Kunststoffgewerbe und Holzverarbeitung im CGBG erging. Dem zufolge waren die Tarifverträge mit der Scheingewerkschaft quasi rechtsungültig. Die Arbeitgeber des Tischlerhandwerks akzeptierten die IG Metall als Tarifvertragspartei und schlossen jede andere Tarifvertragspartei kategorisch aus.

Folgende Tarifverträge hat die IG Metall abgeschlossen:

  • Entgelttabelle (Höhe der Entlohnung)
  • Entgeltrahmentarifvertrag (Eingruppierungsmerkmale)
  • Manteltarifvertrag (Arbeitsbedingungen, Arbeitszeit, Urlaub, Lohnfortzahlung usw.)
  • Sonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • Altersversorgung (Betriebsrente)
  • Tarifvertag für Auszubildende (Ausbildungsvergütung, Arbeitszeit, Urlaub)
  • Tarifvertrag zum Ausgleich von Rentenabschlägen

Mitglieder der IG Metall können die Tarifverträge überall bei der örtlichen IG Metall-Geschäftsstelle erhalten.

Sachsen-Anhalt
Seit Oktober 2012 gelten auch in Sachsen-Anhalt rechtsgültige Tarifverträge für das Tischlerhandwerk, die zudem die schrittweise Anpassung der Tarifverträge an das westdeutsche Niveau beinhalten.

Folgende Tarifverträge hat die IG Metall abgeschlossen:

  • Entgelttabelle (Höhe der Entlohnung, Ausbildungsvergütung)
  • Entgeltrahmentarifvertrag (Eingruppierungsmerkmale)
  • Manteltarifvertrag (Arbeitsbedingungen, Arbeitszeit, Urlaub, Lohnfortzahlung usw.)
  • Sonderzahlung (Weihnachtsgeld)
  • Altersversorgung (Betriebsrente) zum Flyer

Mitglieder der IG Metall können die Tarifverträge überall bei der örtlichen Geschäftsstelle der IG Metall erhalten.

Aktuelle Meldungen: Tischlerhandwerk

Tischlerhandwerk

Die 5 muss her

  • 25.08.2021
  • News, Tarif, Handwerk, Tischlerhandwerk

Jetzt steht es fest: 5 Prozent mehr fordert die IG Metall-Tarifkommission für das Tischlerhandwerk in Nordwestdeutschland. Das entspricht der guten Lage in den meisten Betrieben. Und es deckt sich mit dem, was die Kolleginnen und Kollegen aus den Betrieben bei unserer Kartenaktion zurückgemeldet haben.

mehr...

Tischlerhandwerk

Tischlerhandwerk: Zweite Lohnerhöhung kommt

  • 15.10.2020
  • Tischlerhandwerk

2,9 Prozent plus 2,0 Prozent, so lautete zusammengefasst das Ergebnis der Tarifrunde 2019. Die 2,9 Prozent fließen bereits seit August 2019, ab 1. Oktober 2020 kommen nochmals 2,0 Prozent oben drauf.

mehr...

Tischlerhandwerk Ost

Tarifsekretär Ahrens: „Die Herren Tischlermeister haben die Zeichen der Zeit nicht erkannt“ - Verhandlungen wegen weit auseinanderliegender Positionen unterbrochen

  • 05.02.2020
  • News, Tarif, Handwerk, Tischlerhandwerk

In den Tarifverhandlungen für die 32.000 Beschäftigten des Tischlerhandwerks in Ostdeutschland gibt es keine Annäherung. Nach der zweiten Runde in der vergangenen Woche in Berlin sind die Verhandlungen von IG Metall und der Tarifgemeinschaft für das ostdeutsche Tischlerhandwerk unterbrochen worden, ohne weitere Termine zu vereinbaren.

mehr...

TISCHLERHANDWERK SACHSEN-ANHALT

Tarifverhandlungen im Tischlerhandwerk gestartet - Unverschämt: Arbeitgeber boten 1 Prozent trotz boomender Wirtschaft im Baugewerbe

  • 20.01.2020
  • News, Tarif, Handwerk, Tischlerhandwerk

Potsdam/ Hannover – Deutschland erlebt einen Bauboom! Grund ist vor allem die gute Wirtschaftslage auf dem Bau und im Innenausbau. Größere Aufträge von Bund und Land beschäftigen die Tischlereien in Sachsen-Anhalt, wo noch vor Weihnachten die erste Tarifverhandlung für das Tischlerhandwerk im Tarifgebiet Ost stattfand.

mehr...

Tarifabschluss im Tischlerhandwerk

Tarifabschluss im Tischlerhandwerk: Mehr Geld und zusätzliche Arbeitgeber-Einzahlungen in die gesetzliche Rente

  • 20.06.2019
  • News, Presseinfos, Tarif, Handwerk, Tischlerhandwerk

Hannover – Die IG Metall hat für die rund 16000 Beschäftigten in den 1400 Betrieben des Tischlerhandwerks in Niedersachsen eine Entgelterhöhung in zwei Schritten durchgesetzt: Zum 1. August 2019 erhöhen sich die Entgelte und Ausbildungsvergütungen zunächst um 2,9 Prozent, in einem zweiten Schritt werden sie zum 1. Oktober 2020 um weitere 2 Prozent angehoben. Zusätzlich gibt es erstmals für die Branche einen Tarifvertrag zum Ausgleich von Rentenabschlägen. Der Vertrag regelt zusätzliche Zahlungen der Arbeitgeber in die Deutsche Rentenversicherung.

mehr...

Tischlerhandwerk - Entgelte steigen in zwei Stufen um 11,1 und 4,4 Prozent

IG Metall und Landesinnungen schließen neuen Tarifvertrag für das ostdeutsche Tischlerhandwerk ab

  • 08.01.2018
  • Tarif, Handwerk, Tischlerhandwerk

Die IG Metall und die Tarifgemeinschaft für das ostdeutsche Tischlerhandwerk haben mit Beginn des Jahres einen neuen Tarifvertrag in den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Kraft gesetzt. Demnach steigen die Eckeinkommen für Facharbeiter ab dem 1. Januar 2018 um 11,1 Prozent von 1958 Euro auf 2175 Euro und ab dem 1. Januar 2019 um 4,4 Prozent auf 2262 Euro. Von den neuen Tarifen profitieren bis zu 32.000 Beschäftigte, wenn sie in einem Innungsbetrieb arbeiten. Die Vergütungen der Auszubildenden steigen im gleichen Verhältnis.

mehr...

Tischlerhandwerk

Mehr Geld in zwei Schrittern: 2,5 % + 2,2 %

  • 01.08.2017
  • Tischlerhandwerk, Handwerk

Die Beschäftigten im Tischler-Handwerk erhalten in zwei Schritten insgesamt 4,7 Prozent mehr Geld. Das hat die IG Metall in den Tarifverhandlungen mit den Arbeitgeberverbänden durchgesetzt.

mehr...