für die Beschäftigten der Mitgliedsbetriebe des Industrieverbands Technische Gebäudeausrüstung

Tarifkurzinfo: Arbeitgeber legen unzureichendes Angebot vor!

  • 06.04.2021
  • Tarif, Handwerk, Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik

Auch in der zweiten Verhandlungsrunde am 31. März ist es zu keinem Ergebnis gekom-men. Die wirtschaftlichen Zahlen werden von beiden Verhandlungspartner sehr unter-schiedlich interpretiert. Der ITGA versucht außerdem auf der Corona-Welle zu sparen.

Die neuesten wirtschaftlichen Prognosen zeigen eine steile Erholung in Deutschland. Insbesondere im Bereich des Baugewerbes gehen die Experten von weiterhin hohen Zuwachsraten aus: Die Bauinvestitionen sollen 2021 um 4,6 Prozent und 2022 sogar um 5,1 Prozent steigen.


„Die Auftragseingänge im Baugewerbe stiegen zuletzt wieder kräftig an, die Auftragsbücher in den Betrieben der Ausbauhandwerke sind überdurchschnittlich gut gefüllt. Das belegen auch die Umsatzzahlen. Insgesamt rüttelt die deutsche Wirtschaft an ihren Ketten und will losstürmen. Nur Corona hindert sie zurzeit noch“, so Markus Wente, Verhandlungsführer der IG Metall.


Die Arbeitgeberseite jedoch rechnet die hohen Kosten der Corona-Pandemie dagegen: Die wöchentlichen Schnelltest würden viel Geld kosten. Die Zeiten der Testung würden als Arbeitszeit bezahlt und die Kosten gingen in die Tausende, so die Arbeitgeber.


Da sagen wir: STOPP!