Metallhandwerk in Sachsen-Anhalt

Tarifabschluss erzielt: 6,3 Prozent mehr Geld in die Tabelle!

  • 26.10.2022
  • News, Tarif, Handwerk, Metallhandwerk

Bereits im April dieses Jahres stiegen die Entgelte für die Beschäftigten im Metallhandwerk im Land Sachsen-Anhalt um 3,3 Prozent tabellenwirksam an. Jetzt konnte die IG Metall erneut einen Tarifabschluss für die Kolleginnen und Kollegen der gut 300 Innungsbetriebe erzielen: Die Entgelttabellen steigen ab dem 1. Oktober 2022 zusätzlich um 6,3 Prozent. Die Laufzeit des Tarifabschlusses ist bis zum 31.05.2023.

Markus Wente, Verhandlungsführer der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt: „Die Entgelte im Metallhandwerk Sachsen-Anhalt steigen damit innerhalb von 14 Monaten um insgesamt 9,6 Prozent. Es ist einer der prozentual höchsten Abschlüsse, die wir aktuell zu verzeichnen haben. Das bringt den Beschäftigten nicht nur dauerhaft, sondern vor allem spürbar mehr Geld ins Portemonnaie und kommt genau zur richtigen Zeit. Die rasende Inflation kann so ein Stückweit abgefedert werden und bringt den Beschäftigten Sicherheit in unsicheren Zeiten.“

 

Weitere Informationen siehe Anhang: