SPIES Kunststoffe in Melle – Gesmold

Erste Tarifgespräche bei SPIES Kunststoffe gestartet

  • 08.03.2021
  • News, Tarif, Holz & Kunststoff, Handwerk

Bereits Ende November 2020 fand ein erstes Sondierungsgespräch zwischen der Geschäftsleitung der SPIES Kunststoffe GmbH und der IG Metall in Gesmold statt. Nachdem Corona dieses Gespräch viele Monate nach hinten verschoben hatte, fand man nun eine erste gemeinsame Basis. Ein Tarifvertragsentwurf wurde an die Geschäftsleitung übersandt.

Markus Wente, Politischer Sekretär Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt (Foto: Inga Wolfram)

Zukunftsfähig und sicher: so sollen die Arbeitsplätze auch in den kommenden Jahren bei der SPIES Kunststoffe GmbH in Gesmold sein. Als europäischer Marktführer im Bereich der Kunststoffverpackungen für die Lebensmittelindustrie, sollte der Maßstab der Arbeitsbedingungen bei SPIES nicht weniger sein, als ein sicherer und verlässlicher IG Metall-Tarifvertrag.

 

Deshalb haben sich bereits vor Corona mutige Beschäftigte, gemeinsam mit der IG Metall, auf den Weg gemacht. Ihr Ziel: sichere und tarifgebundene Beschäftigung. Dazu gehören nicht nur abgesicherte Sonderzahlungen, 30-Tage Urlaub im Jahr und eine 37,5 Stunden-Woche. Dazu gehören zum Beispiel auch faire Bedingungen bei der Gestaltung der Schichtarbeit und vor allem wettbewerbsfähige Entgelte in allen Bereichen.

 

„Bereits Ende November gab es ein erstes, positives Gespräch zwischen der Geschäftsleitung und der IG Metall. Es ging um die zukünftige Zusammenarbeit und das Thema Tarifvertrag bei SPIES in Gesmold“, berichtet Markus Wente, von der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. „Hier wurde ein erster Grundstein gelegt, für eine langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Eines wurde dabei gleich deutlich: Alle Beteiligten haben den festen Willen, die Arbeitsplätze sicher und zukunftsfähig zu gestalten.“

 

Mirko Richter von der IG Metall in Osnabrück betont wie wichtig es ist, sich gemeinsam auf den Weg zu einem Tarifvertrag zu begeben: „Die Beschäftigten müssen sich einig sein, ihre Arbeits- und Lebensbedingungen gemeinsam verbessern zu wollen. Bei Spies in Gesmold wir nun diesen Weg eingeschlagen. Auch wenn wir noch am Anfang stehen, ist es der erste Schritt in die richtige Richtung.“

 

In der vergangenen Woche wurde der Geschäftsleitung von der IG Metall ein Tarifvertragsentwurf vorgelegt, der genau diese Anforderungen erfüllt. „Wir sind in vielen Punkte bereits heute dicht beieinander. Ich bin überzeugt, im Laufe des Jahres auf dieser Basis eine gemeinsame, tarifvertragliche Lösung zu finden“, so Wente weiter.

 

Hintergrund:

 

Die SPIES Kunststoffe GmbH in Melle-Gesmold beschäftigt circa 450 Mitarbeiter am Standort und ist einer der Marktführer im Bereich von Kunststoffverpackungen im Lebensmittelbereich. Am Standort in Gesmold werden jährlich circa 1,7 Mrd. Verpackungen produziert. Der hauseigene Werkzeugbau ist bereits tarifgebunden. Die IG Metall fordert auch für die Beschäftigten der Kunststoffproduktion einen Tarifvertrag, inklusive Anbindung an die Lohn- und Gehaltserhöhungen der Tarifverträge der Holz- und Kunststoffindustrie in Niedersachsen und Bremen.