Tarifrunde Kfz-Handwerk Niedersachsen

Beschäftigte machen Druck auf Arbeitgeber

  • 15.05.2019
  • News, Bildergalerie, Tarif, Handwerk, Kfz-Handwerk

Mit zahlreichen Aktionen haben die Beschäftigten den Druck auf die Arbeitgeber in den laufenden Tarifverhandlungen im niedersächsischen Kfz-Handwerk erhöht. Sie fordern fünf Prozent mehr Geld und zusätzliche freie Tage für Auszubildende.

Kolleginnen und Kollegen der BMW Niederlassung Hannover, Foto: Uwe Wegener

„Die Betriebe im Kfz- Handwerk laufen rund“, sagt Markus Wente von der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, „die Werkstätten waren 2018 mit 86 Prozent rekordverdächtig gut ausgelastet. Mit ihren Aktionen zeigen die Kolleginnen und Kollegen noch in der Friedenspflicht: Treten die Arbeitgeber in der kommenden Verhandlung auf die Bremse, geben wir in den Betrieben Vollgas!“ Die Verhandlungen werden am 17. Mai fortgesetzt.

Handwerk

Termine

Jun29

29.06.2019

FAIRWANDEL

Alle Termine

Pinnwand

  • Website zum Aufruf "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det

  • Niedersachsen packt an!
  • Dabei sein! Für die IG Metall begeistern!
  • modern.bilden
  • Gemeinsam für ein Gutes Leben!
  • Gute Arbeit - Gut in Rente!
  • www.wer-die-besten-will.de
  • Maßnahmen gegen Ingenieurmangel
  • "Mehr Wirtschaftsdemokratie wagen!"
  • Respekt! Kein Platz für Intoleranz, Rassismus und Diskriminierung
  • metallzeitung