Tariffragen - die IG Metall ist für Sie da!

Detaillierte Tarifauskünfte erhalten IG Metall-Mitglieder bei ihrer örtlichen IG Metall. Mitglieder anderer DGB-Gewerkschaften wenden sich bitte an die Geschäftsstelle ihrer Gewerkschaft vor Ort.

Die IG Metall ist bundesweit über 170 mal vor Ort vertreten. Unsere Mitglieder werden kostenlos beraten und erhalten gegebenenfalls kostenlosen Rechtsschutz.

Kontaktinformationen | Links zu den Geschäftsstellen

 

Materialien / Downloads:
Flugblätter zu den Tarifrunden

 

Aktuelle Tarifmeldungen

KME in Osnabrück/Intek Gruppe, Florenz

IG Metall und Betriebsrat wehren sich gegen geplante Entlassungen bei KME, Meine: „Hält das Unternehmen an der angekündigten Entlassung von bis zu 350 Beschäftigten fest, gibt es richtig Zoff.“

  • 14.11.2013
  • News, Presseinfos, Metall & Elektro, Betrieb

Osnabrück – IG Metall und Betriebsrat wehren sich gegen die von KME in Osnabrück angekündigte Entlassung von bis zu 350 Beschäftigten. Jahrelang haben die Beschäftigten des Kupferprodukte herstellenden Unternehmens auf übertarifliche Sonderzahlungen verzichtet. Während die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen Beitrag zur Standort- und Beschäftigungssicherung geleistet haben, ignorierte das Management Marktveränderungen und verschlief Innovationen. Mehrfach haben Betriebsrat und IG Metall angemahnt, neue Geschäftsfelder im Bereich der Elektromobilität und Wind-kraftbranche zu erschließen. Dagegen ging es dem Management von KME ausschließlich um kurzfristige Kostenreduzierungen zu Lasten der Beschäftigten.

mehr...

Nachgefragt

Hartmut Meine zum Urteil des EuGH zum VW-Gesetz

  • 12.11.2013
  • Volkswagen

Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und Mitglied im Aufsichtsrat von Volkswagen, erklärt, wieso das Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum VW-Gesetz so wichtig ist.

mehr...

Tarifrunde westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

Rund 450 Beschäftigte beteiligen sich in Niedersachsen an Warnstreiks

  • 08.11.2013
  • News, Presseinfos, Textil

Hannover – Rund 450 Beschäftigte der Textil- und Bekleidungsindustrie haben in Niedersachsen zeitweise die Arbeit niedergelegt. Neben den Beschäftigten von Vorwerk in Hameln beteiligten sich Beschäftigte von Bremskerl in Estorf bei Nienburg, Coats Opti im ostfriesischen Rhauderfehn und Beschäftigte von Wilvorst in Northeim an den Warnstreiks.

mehr...

Tarifrunde westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

Arbeitgeber blockieren Tarifvertrag zum flexiblen Ausstieg aus dem Berufsleben - IG Metall leitet Warnstreikphase ein

  • 04.11.2013
  • News, Presseinfos, Textil

Hannover – Die Arbeitgeber haben auch in der zweiten bundesweiten Verhandlungsrunde (28.10.) für die rund 120.000 Beschäftigten der Textil- und Bekleidungsindustrie eine Einigung verweigert. Vor diesem Hintergrund erhöht die IG Metall den Druck und leitet in Niedersachsen die Warnstreikphase ein. Über 80 Beschäftigte von Vorwerk in Hameln legten bereits heute zeitweise die Arbeit nieder.

mehr...

VW-Gesetz

IG Metall begrüßt Urteil zum VW-Gesetz

  • 22.10.2013
  • News, Betrieb, Volkswagen

Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt sowie Aufsichtsratsmitglied bei Volkswagen äußert sich zum EuGH-Urteil wie folgt: "Die IG Metall und der Betriebsrat haben jahrelang für den Erhalt des VW-Gesetzes gestritten, so haben etwa 40 000 Beschäftigte 2008 in Wolfsburg ein eindrucksvolles Zeichen für den Erhalt des VW-Gesetzes gesetzt. Unterschriften wurden gesammelt und selbst die alte Bundesregierung hat sich für den Erhalt des Gesetzes massiv eingesetzt. Dieses breite Bündnis hat zum Erfolg geführt und die EU in die Schranken gewiesen."

mehr...

Tarifergebnis für die Heizungsindustrie in Niedersachsen erzielt

  • 18.10.2013
  • News, Presseinfos, Tarif

9,5 Prozent mehr Geld in drei Schritten für Auszubildende. Entgelterhöhung in zwei Schritten: 3 Prozent ab 1. Oktober 2013, 2,5 Prozent ab 1. September 2014.

Hannover - Beschäftigte und Auszubildende in der Heizungsindustrie erhalten in Niedersachsen deutlich mehr Geld: Zum Oktober steigen die Entgelte um 3 Prozent, um weitere 2,5 Prozent werden die Entgelte ab September nächsten Jahres angehoben. Die Ausbildungsvergütungen werden in drei Schritten deutlich erhöht. Die Vergütung steigt durchschnittlich in allen vier Ausbildungsjahren um 9,5 Prozent bis 2015. Besonders deutlich ist die Anhebung für Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr: Sie erhalten insgesamt 98 Euro mehr Geld.

mehr...

Vom Flächentarifvertrag profitieren Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Meine: "Der Flächentarifvertrag bietet Beschäftigten gute Arbeitsbedingungen und schützt Arbeitgeber vor Fachkräftemangel."

  • 16.10.2013
  • News, Presseinfos, Tarif

· Meine: "Der Flächentarifvertrag bietet Beschäftigten gute Arbeitsbedingungen und schützt Arbeitgeber vor Fachkräftemangel." · Haseloff: "Der Flächentarifvertrag ist von großer Bedeutung für die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt, er ist eine wichtige Säule im Wettbewerb um knapper werdende Fachkräfte und Auszubildende"
Magdeburg – Rund 60 Betriebsräte haben im Rahmen der IG Metall-Konferenz 'Mit Tarif geht’s besser' eine Bilanz der Tarifbindung von Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt in Magdeburg gezogen. Vor dem Hintergrund der 2010 von Arbeitgebern, Landesregierung und Gewerkschaften unterzeichneten 'Erklärung zur Stärkung der Tarifpartnerschaft in Sachsen-Anhalt', konnte die IG Metall die Tarifbindung von Betrieben stetig erhöhen.

mehr...

Konflikt um den Mindestlohn im Elektrohandwerk

Ein Schlag für die Beschäftigten

  • 12.09.2013
  • Elektrohandwerk

Die Beschäftigten im Elektrohandwerk haben Anspruch auf ein faires Mindestentgelt. Eine bundesweite Regelung läuft Ende des Jahres aus. Sachsen blockiert jetzt die Verlängerung für weitere zwei Jahre. IG Metall-Vorstandsmitglied Helga Schwitzer kritisiert den Alleingang Sachsens als Schlag für die Beschäftigten.

mehr...

Kfz-Handwerk

PEMA-Beschäftigte organisieren sich

  • 05.09.2013
  • Kfz-Handwerk, Handwerk

Immer mehr Beschäftigte bei PEMA organisieren sich. Sie haben die Nase voll von den Nasenprämien, die beim Nutzfahrzeugvermieter mit Stammsitz in Herzberg im Harz gezahlt werden. Deutschlandweit arbeiten bei PEMA rund 460 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen. Neben dem Stammsitz gibt es drei weitere Werkstätten, u.a. in Landsberg in Sachsen-Anhalt.

Dazu der aktuelle Artikel aus "Kfz-Handwerk", Ausgabe September: ...

mehr...

Interview mit Berthold Huber und Handwerks-Präsident Otto Kentzler

Tarifverträge im Handwerk

  • 14.08.2013
  • Handwerk

Im Wettbewerb um junge Fachkräfte sind ein gutes Einkommen und gute Arbeit von großer Bedeutung. Tarifverträge sind dafür der beste Garant. Handwerks-Präsident Otto Kentzler und der Erste Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber, wollen ihre Tarifpartnerschaft stärken und weiter entwickeln.

mehr...