Tariffragen - die IG Metall ist für Sie da!

Detaillierte Tarifauskünfte erhalten IG Metall-Mitglieder bei ihrer örtlichen IG Metall. Mitglieder anderer DGB-Gewerkschaften wenden sich bitte an die Geschäftsstelle ihrer Gewerkschaft vor Ort.

Die IG Metall ist bundesweit über 170 mal vor Ort vertreten. Unsere Mitglieder werden kostenlos beraten und erhalten gegebenenfalls kostenlosen Rechtsschutz.

Kontaktinformationen | Links zu den Geschäftsstellen

 

Materialien / Downloads:
Flugblätter zu den Tarifrunden

 

Aktuelle Tarifmeldungen

Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik Niedersachsen

Ab Februar 2014: 3 Prozent mehr Geld

  • 20.01.2014
  • News, Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik

Der erste Schritt wurde bereits im Februar 2013 mit 3,1 Prozent gemacht, nun steht der nächste an: Zum 1. Februar 2014 erhöhen sich die Löhne und Gehälter der rund 20.000 Beschäftigten in der Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik in Niedersachsen um weitere 3 Prozent.

mehr...

13. JANUAR 2014, HALLENBAD WOLFSBURG

Betriebsratswahlkampf eröffnet: Schweigen ist Silber, reden ist Metall!

  • 16.01.2014
  • Volkswagen

Wolfsburg - "Betriebsräte sind Profis für gute Arbeit. Sie erhalten Einblick in das gesamte Unternehmen, in alle Bereiche und Abläufe. Und sie haben einen professionellen Partner, der ihnen mit viel Know-how den Rücken stärkt: Die IG Metall", sagte der Erste Bevollmächtigte Hartwig Erb in seiner Rede zum Auftakt des Betriebswahlkampfes.

mehr...

Demo vor Call-Center von Bosch

IG Metall fordert Einstieg in konstruktive Tarifverhandlungen

  • 17.12.2013
  • News, Presseinfos, Tarif

Magdeburg/Hannover – Die IG Metall fordert von der Geschäftsführung des Call-Centers von Bosch in Magdeburg den Einstieg in konstruktive Tarifverhandlungen. "Die Zeit der Sondierungsgespräche ist vorbei. Es wird Zeit, in eine konstruktive Verhandlungsphase einzutreten und einen passgenauen Tarifvertrag für die Beschäftigten des Call-Centers zu vereinbaren," sagte der für Sachsen-Anhalt zuständige Tarifsekretär der IG Metall, Norbert Kuck, in Anbetracht einer Demonstration von Beschäftigten vor dem Haupteingang des Magdeburger Call-Centers am heutigen Dienstag. Norbert Kuck: "Die kurzfristige Absage des für den 17. Dezember vereinbarten Sondierungstermins durch die Bosch-Geschäftsführung ist ein falsches Signal an die Beschäftigten."

mehr...

Schrott-Recycling-Wirtschaft: Neuer Manteltarifvertrag und Tarifvertrag zur Altersvorsorge

  • 16.12.2013
  • News, Tarif, Schrott- und Recyclingwirtschaft

Alle Beschäftigten in den tarifgebundenen Betrieben der Schrott-Recycling-Wirtschaft in ganz Deutschland werden ab dem 1. Januar 2014 gleich behandelt. Der neue Manteltarifvertrag, den die IG Metall in den vergangenen Monaten mit dem Arbeitgeberverband der Schrott-Recycling-Wirtschaft ausgehandelt hat, regelt erstmals auch die Arbeitsbedingungen der Angestellten in Westdeutschland mit. Und zum ersten Mal wurde für alle Arbeitnehmer auch ein Tarifvertrag zur Altersvorsorge vereinbart.

mehr...

VW-Töchter

Zeitarbeit bei der AutoVision und der Wolfsburg AG: Tarifpaket geschnürt

  • 16.12.2013
  • News, Volkswagen

Die IG Metall und die Betriebsräte der AutoVision GmbH sowie der Wolfsburg AG haben am 19. November 2013 in Wolfsburg ein Tarifpaket vereinbart, das sowohl Entgelterhöhungen beinhaltet als auch bessere Arbeitsbedingungen sichert.

mehr...

BETRIEBSRAT BEIM NUTZFAHRZEUGE-VERMIETER PEMA

„Tue Gutes und rede darüber“

  • 04.12.2013
  • Handwerk, Kfz-Handwerk

Immer mehr Beschäftigte bei PEMA – einem Nutzfahrzeuge-Vermieter mit Sitz in Herzberg am Harz – organisieren sich. Bernd Schröder von der Unternehmensberatung Q&A in Oberhausen unterstützt als Beauftragter der IG Metall die Betriebsräte seit Mai 2013 dabei, ihre Akzeptanz bei den Beschäftigten und gegenüber der Geschäftsleitung zu erhöhen. Der Betriebsrat nutzt das Beratungsangebot „Pro-aktive Betriebspolitik“ der „Offensive Handwerk“.

mehr...

KME in Osnabrück/Intek Gruppe, Florenz

IG Metall und Betriebsrat wehren sich gegen geplante Entlassungen bei KME, Meine: „Hält das Unternehmen an der angekündigten Entlassung von bis zu 350 Beschäftigten fest, gibt es richtig Zoff.“

  • 14.11.2013
  • News, Presseinfos, Metall & Elektro, Betrieb

Osnabrück – IG Metall und Betriebsrat wehren sich gegen die von KME in Osnabrück angekündigte Entlassung von bis zu 350 Beschäftigten. Jahrelang haben die Beschäftigten des Kupferprodukte herstellenden Unternehmens auf übertarifliche Sonderzahlungen verzichtet. Während die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen Beitrag zur Standort- und Beschäftigungssicherung geleistet haben, ignorierte das Management Marktveränderungen und verschlief Innovationen. Mehrfach haben Betriebsrat und IG Metall angemahnt, neue Geschäftsfelder im Bereich der Elektromobilität und Wind-kraftbranche zu erschließen. Dagegen ging es dem Management von KME ausschließlich um kurzfristige Kostenreduzierungen zu Lasten der Beschäftigten.

mehr...

Nachgefragt

Hartmut Meine zum Urteil des EuGH zum VW-Gesetz

  • 12.11.2013
  • Volkswagen

Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und Mitglied im Aufsichtsrat von Volkswagen, erklärt, wieso das Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum VW-Gesetz so wichtig ist.

mehr...

Tarifrunde westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

Rund 450 Beschäftigte beteiligen sich in Niedersachsen an Warnstreiks

  • 08.11.2013
  • News, Presseinfos, Textil

Hannover – Rund 450 Beschäftigte der Textil- und Bekleidungsindustrie haben in Niedersachsen zeitweise die Arbeit niedergelegt. Neben den Beschäftigten von Vorwerk in Hameln beteiligten sich Beschäftigte von Bremskerl in Estorf bei Nienburg, Coats Opti im ostfriesischen Rhauderfehn und Beschäftigte von Wilvorst in Northeim an den Warnstreiks.

mehr...

Tarifrunde westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

Arbeitgeber blockieren Tarifvertrag zum flexiblen Ausstieg aus dem Berufsleben - IG Metall leitet Warnstreikphase ein

  • 04.11.2013
  • News, Presseinfos, Textil

Hannover – Die Arbeitgeber haben auch in der zweiten bundesweiten Verhandlungsrunde (28.10.) für die rund 120.000 Beschäftigten der Textil- und Bekleidungsindustrie eine Einigung verweigert. Vor diesem Hintergrund erhöht die IG Metall den Druck und leitet in Niedersachsen die Warnstreikphase ein. Über 80 Beschäftigte von Vorwerk in Hameln legten bereits heute zeitweise die Arbeit nieder.

mehr...