Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt

Übernahme des Pilotabschlusses. Heranführungstarifvertrag für tariflose Betriebe.

  • 20.05.2016
  • News, Presseinfos, Metall & Elektro

Hannover – Für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt konnte am heutigen Freitag ein Tarifergebnis erzielt werden: Der Pilotabschluss aus Nordrhein-Westfalen wird ohne Abstriche übernommen. Die Beschäftigten erhalten eine Einmalzahlung von 150 Euro und in zwei Schritten dauerhaft mehr Geld: 2,8 Prozent ab Juli 2016 und weitere 2 Prozent ab April 2017. Zudem wurde eine Regelung für Betriebe ohne Tarifbindung vereinbart. Diese bietet Arbeitgebern die Chance, den Flächentarifvertrag schrittweise zu übernehmen.

Archivfoto: Warnstreik am 11.05.16 bei Fa. Thaletec, Thale (Foto: IG Metall)

Hartmut Meine, IG Metall Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, bewertete das erzielte Tarifergebnis als tragfähigen Kompromiss und forderte die tariflosen Unternehmen auf, das Instrument des Heranführungstarifvertrages zu nutzen. „Die Heranführung an das Entgeltniveau des Flächentarifvertrages eröffnet Betrieben eine Möglichkeit, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Das Instrument können Unternehmen nutzen, die ihre Beschäftigten auf der Grundlage von guten Tarifbedingungen an ihr Unternehmen binden wollen. Zudem ist die Tarifbindung für junge engagierte Fachkräfte ein überzeugendes Gütesiegel für gute Arbeits- und Leistungsbedingungen,“ so Hartmut Meine.

 

(Presseinformation Nr. 68/2016)

 

Tarif

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det