Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

6.595 Beschäftigte beteiligen sich an Warnstreiks. Ab 9. Mai werden Metallerinnen und Metaller den Druck nochmals erhöhen.

  • 04.05.2016
  • News, Bildergalerie, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Hannover – An die 6.600 Beschäftigte aus 46 Betrieben haben sich am heutigen Mittwoch an Warnstreiks beteiligt. Der Schwerpunkt der Warnstreiks lag in den Regionen Alfeld-Hameln-Hildesheim mit rund 1.900 Beschäftigten und Süd-Niedersachsen-Harz mit 1.100 Beschäftigten. Allein bei Bosch in Hildesheim beteiligten sich rund 540 und bei Bosch in Göttingen 250 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an den Warnstreiks. Bei Piller in Osterode legten 180 Beschäftigte zeitweise die Arbeit nieder.

Warnstreik KSB in Halle (Foto: Jenny Oehse, IG Metall)

Insgesamt beteiligten sich bisher 20.100 Beschäftigte aus 147 Betrieben in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt an Warnstreiks.

 

Über weitere Warnstreiks ab 9. Mai werden wir kurzfristig am 6. Mai informieren.

   

(Presseinformation Nr. 54/2016)