Aktuelle Tarifmeldungen: Metall- und Elektroindustrie

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

2.500 Beschäftigte beteiligen sich an heutigen Warnstreiks. Meine: „Das ist eine unserer letzten Warnungen an die Arbeitgeber. Wenn sie nicht einlenken, wird’s richtig ungemütlich.“

  • 19.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Hannover/Osterode – 2.500 Beschäftigte haben sich heute an Warnstreiks beteiligt. Die größten Warnstreiks mit Kundgebungen fanden in Hildesheim mit rund 1.150 Beschäftigten aus 11 Betrieben und Osterode mit 1.200 Beschäftigten aus ebenfalls 11 Betrieben statt. In Osterode beteiligten sich beispielsweise Beschäftigte der Piller Group, Beschäftigte von Exide und Pleissner Guss sowie Harzguss Zorge.
In Hildesheim beteiligten sich Beschäftigte der Robert Bosch Car Multimedia und Beschäftigte von Robert Bosch sowie Delphi, Alcoa und KSM Castings.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

3. Tarifverhandlung für die Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt: • 1.000 Beschäftigte in Magdeburg protestieren gegen mickriges Angebot der Arbeitgeber • 5.900 Beschäftigte beteiligen sich am heutigen Tag an massiven Warnstreiks im Bezirk

  • 18.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Magdeburg – Zum Auftakt der dritten Tarifverhandlung für die Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt protestierten rund 1.000 Beschäftigte aus Betrieben der Region Magdeburg gegen das mickrige Angebot der Arbeitgeber. So nahmen beispielsweise Beschäftigte von Novelis aus Nachterstedt, ThyssenKrupp Presta aus Schönebeck, Schaeffler Motorenelemente und MTU Reman Technologies sowie Schiess in Aschersleben und Beschäftigte vom AWS Achslagerwerk Stassfurt und Otis an dem Warnstreik teil. Zudem beteiligten sich Beschäftigte von FAM Magdeburger Förderanlagen- und Baumaschinen, der NTN Antriebstechnik Gardelegen und der Constellium Extrusions Burg.

Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, zeigte sich über das Verhalten der Arbeitgeber verärgert. „Die Arbeitgeber haben lediglich ihr mickriges Angebot wiederholt und sich keinen Millimeter bewegt. Sie halten an einer Verschlechterung der Altersteilzeit fest: Lediglich besonders belastete...

mehr...

Metallerinnen und Metaller zeigen Stärke

• 39.000 Beschäftigte der Volkswagen-Standorte beteiligen sich an Informationsveranstaltungen und spontanen Aktionen • Mehr als 5.000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie beteiligten sich am heutigen Dienstag an Warnstreiks

  • 17.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro, Volkswagen

Hannover – Parallel zu den Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie, beteiligten sich an spontanen Aktionen insgesamt rund 39.000 Beschäftigte der Volkswagen-Standorte in Wolfsburg, Kassel, Hannover, Braunschweig, Salzgitter und Emden. An den dezentralen Informationsveranstaltungen am Volkswagen-Standort Wolfsburg nahmen mehr als 20.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer teil. In Kassel fand eine Aktion von 3.500 Beschäftigten statt, in Hannover beteiligten sich rund 6.000 Beschäftigte an einer öffentlichen Aktion, in Braunschweig nahmen 2.500 Beschäftigte an der spontanen Aktion teil, in Salzgitter waren 2.000 Volkswagen-Beschäftigte beteiligt und in Emden nahmen daran rund 5.000 Beschäftigte teil.

mehr...

Großkundgebung auf der "Metallerkreuzung" in Salzgitter

  • 17.02.2015
  • News, Volkswagen, Metall & Elektro, Video

Rund 5000 Beschäftigte kamen im Sternmarsch und in Bussen auf die Kreuzung in SZ-Watenstedt, die für alle nur noch die "Metaller-Kreuzung" ist.

mehr...

Tarifrunde Metallindustrie Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Rund 1.100 Beschäftigte aus 9 Betrieben legen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zeitweise die Arbeit nieder

  • 16.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Hannover – Rund 1.100 Beschäftigte aus 9 Betrieben haben heute zeitweise die Arbeit niedergelegt. Der Schwerpunkt der Warnstreiks lag in der Region Bückeburg/Stadthagen. Hier beteiligten sich insgesamt rund 700 Beschäftigte an Warnstreiks. Beispielsweise Beschäftigte der Fränkischen Rohrwerke, ZF, Faurecia, Brugg Rohrsysteme sowie Beschäftigte von Hautau, ITT Bornemann und Lühr Filter.

Seit Ende der Friedenspflicht legten insgesamt 27.500 Beschäftigte aus 222 Betrieben zeitweise die Arbeit nieder.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Arbeitgeber haben es provoziert: IG Metall weitet Warnstreiks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in der nächsten Woche massiv aus

  • 15.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Hannover – Die Arbeitgeber haben bisher kein verhandelbares Angebot vorgelegt und sich in der letzten Tarifrunde keinen Millimeter bewegt. Vor diesem Hintergrund wird die IG Metall die Warnstreiks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt in der nächsten Woche noch einmal deutlich ausweiten. Bisher haben bereits mehr als 25.900 Beschäftigte aus 209 Betrieben an Warnstreiks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt teilgenommen.

„Die Arbeitgeber hatten es in der Hand und haben nichts daraus gemacht. Wer sich einmauert und einen Konfliktkurs wählt, provoziert die Beschäftigten. Die klare Antwort erfolgt in der nächste Woche: Massive Ausweitung der Warnstreiks, um die Arbeitgeber zur Kurskorrektur zu bewegen,“ kündigte Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, am heutigen Sonntag an.

mehr...

3. Tarifverhandlung für die Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen

Meine: "Anstatt konstruktiv zu verhandeln, mauern sich die Arbeitgeber weiterhin ein."

  • 13.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro, Video

Hannover – Die dritte Tarifverhandlung für die 75.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen wurde am heutigen Freitag erneut ohne Ergebnis vertagt. Die vierte Tarifverhandlung findet am 27. Februar in Hannover statt.

Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, übte deutliche Kritik am Verhalten der Arbeitgeber: „Anstatt konstruktiv zu verhandeln, mauern sich die Arbeitgeber weiterhin ein. Bewegt haben sie sich nicht, lediglich altbekanntes wiederholt. Um sie aus ihrer Trägheit herauszuholen, werden wir jetzt mit Großaktionen antworten und den Druck massiv erhöhen.“

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Warnstreiks gehen unvermindert weiter

  • 11.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Hannover – Rund 22.800 Beschäftigte aus 170 Betrieben haben sich bisher an Warnstreiks beteiligt. Die Warnstreiks gehen unvermindert weiter:

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Das war stark! Jetzt erhöhen wir den Druck zur 3. Verhandlung!

  • 10.02.2015
  • Metall & Elektro, News

Das war stark! Über 22.000 Beschäftigte aus 156 Betrieben im Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben in den ersten acht Warnstreik-Tagen vom 29. Januar bis 6. Februar die Arbeit niedergelegt. Der Protest zeigt: Die Arbeitgeber müssen noch kräftig zulegen.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Nächste Woche: • IG Metall verhandelt mit Volkswagen und NiedersachsenMetall • Warnstreiks in der Fläche werden fortgeführt

  • 08.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro

Hannover – In der nächsten Woche finden weitere Verhandlungen mit den Arbeitgebern der Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen und dem Management von Volkswagen statt. Am 12. Februar verhandelt die IG Metall mit Volkswagen zum zweiten Mal und einen Tag später, am 13. Februar, zum dritten Mal mit NiedersachsenMetall. Im Vorfeld der Verhandlungen kündigte Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter und Verhandlungsführer in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, weitere massive Warnstreiks an.

mehr...