Sachsen-Anhalt: Tarifergebnis für Holz und Kunststoff verarbeitende Industrie erzielt

3 Prozent mehr Geld plus 160 Euro Einmalzahlung

  • 04.06.2014
  • News, Holz & Kunststoff

Ab 1. September 2014 erhöhen sich die Entgelte der Beschäftigten in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Sachsen-Anhalt um 3 Prozent.

Foto: IG Metall

Ab 1. September 2014 erhöhen sich die Entgelte der Beschäftigten in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Sachsen-Anhalt um 3 Prozent. Für die Monate Mai bis August 2014 erhalten die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Einmalzahlung in Höhe von 160 Euro. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ab dem 1. August 2014 um 30 Euro pro Ausbildungsjahr und ab 1. August 2015 um weitere 20 Euro. Damit beträgt die Ausbildungsvergütung ab August 2015 im 4. Ausbildungsjahr 861 Euro. Der Tarifvertrag endet zum 31. Dezember 2015.

 

Mehr Informationen zum Tarifabschluss im Flugblatt unten zum Download.

 

Tarif

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det