Meldungsarchiv

Nach Datum filtern +X

 

Drohender Fachkräftemangel erfordert Umdenken der Arbeitgeber

Hartmut Meine: „Sonntagsreden müssen endlich Taten folgen“

  • 28.12.2011
  • News, Presseinfos, Jugend, Tarif, Handwerk

Hannover – Nach Auffassung der IG Metall haben die Arbeitgeber bisher nur unzureichend auf den drohenden Fachkräftemangel reagiert. Die überwiegende Zahl der Aus-gebildeten in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt erhält lediglich einen befristeten Arbeitsvertrag. Das ist vor dem Hintergrund des von den Arbeitgebern beklagten Mangels an Fachkräften völlig unverständlich und betriebswirtschaftlich kontraproduktiv.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

IG Metall-Tarifkommission beschließt vorgezogene Tarifverhandlungen zu qualitativen Themen

  • 15.12.2011
  • News, Presseinfos, Jugend, Tarif

Hannover – Die IG Metall-Tarifkommission hat den Fahrplan der anstehenden Tarifrunde für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen am heutigen Donnerstag beschlossen:
Nach mehreren Sondierungsgesprächen mit NiedersachsenMetall wird die IG Metall bereits im Januar 2012 in konkrete Verhandlungen über die qualitativen Themen der Tarifrunde einsteigen. Die erste Tarifverhandlung über die qualitativen Themen findet am 13. Januar 2012 in Hannover statt. Darin wird es um die unbefristete Übernahme der Ausgebildeten, tarifliche Regelungen zur Einstiegsqualifizierung für benachteiligte Jugendliche und tarifliche Regelungen zur Leiharbeit gehen. Zudem will die IG Metall mit den Arbeitgebern auch über einen Tarifvertrag für Studierende im Praxisverbund sprechen. Über die Höhe des Entgeltes wird erst im März verhandelt werden.

mehr...

Befragung der IG Metall in Sachsen-Anhalt

Arbeitgeber beklagen Fachkräftemangel – Übernehmen 66 Prozent der Ausgebildeten aber nur befristet

  • 13.12.2011
  • News, Presseinfos, Jugend, Tarif

Magdeburg – Eine Befragung der IG Metall zur Ausbildungs- und Übernahmesituation in den 30 wichtigsten Ausbildungsbetrieben der Metall- und Elektroindustrie in Sachsen-Anhalt bestätigt die prekäre Lage der jungen Generation: Von rund 130 Jugendlichen, die in Sachsen-Anhalt 2011 ihre Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie abschließen, erhalten trotz Fachkräftemangels 66 Prozent lediglich einen befristeten Arbeitsvertrag oder werden gar nicht übernommen. Nur 33 Prozent der Ausgebildeten werden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Das Ergebnis der Befragung in den 30 wichtigsten Ausbildungsbetrieben belegt den dringenden Handlungsbedarf in Sachsen-Anhalt, der von den Arbeitgebern immer noch geleugnet wird.

mehr...

Landesvergabegesetz Sachsen-Anhalt

Hartmut Meine: Geplantes Vergabegesetz greift zu kurz

  • 07.12.2011
  • News, Presseinfos, Handwerk

Magdeburg – Das von der CDU-geführten Landesregierung geplante Landesvergabegesetz greift aus Sicht der DGB-Gewerkschaften zu kurz. Aus Steuergeldern finanzierte öffentliche Aufträge müssen die Arbeits- und Leistungsbedingungen in den Betrieben Sachsen-Anhalts berücksichtigen. „Es ist nicht länger hinzunehmen, dass beispielsweise Handwerksbetriebe oder Verkehrsunternehmen Dumpinglöhne zahlen. Ein öffentlicher Auftrag darf nur an Betriebe vergeben werden, wenn die Tarifverträge der Gewerkschaften eingehalten und die Mitbestimmungsrechte der Beschäftigten akzeptiert sind. Als Mindestlohn müssen die Betriebe ein Stundenentgelt von 8,50 Euro akzeptieren. Arbeitgeber, die das ablehnen dürfen keine öffentlichen Aufträge mehr erhalten,“ forderte Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und Landesvorstandsmitglied des DGB in Sachsen-Anhalt.

mehr...

Befragung der IG Metall in Niedersachsen

Trotz Fachkräftemangel: 75 Prozent der Ausgebildeten werden nur befristet übernommen

  • 07.12.2011
  • News, Jugend, Presseinfos, Tarif

Hannover – Eine flächendeckende Befragung der IG Metall zur Ausbildungs- und Übernahmesituation in den 96 niedersächsischen Ausbildungsbetrieben der Metall- und Elektroindustrie bestätigt die prekäre Lage der jungen Generation: Von rund 800 Jugendlichen, die in Niedersachsen 2011 ihre Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie abschließen, erhalten trotz Fachkräftemangels 75 Prozent lediglich einen befristeten Arbeitsvertrag oder werden gar nicht übernommen. Nur 25 Prozent der Ausgebildeten werden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Das Ergebnis der flächendeckenden Befragung belegt dringenden Handlungsbedarf, der von den Arbeitgebern geleugnet wird.

mehr...

Rund 1.000 Jugendliche gehen für die unbefristete Übernahme auf die Straße

Hartmut Meine: “Es muss Schluss sein mit Befristungen.“

  • 06.12.2011
  • News, Presseinfos, Jugend, Tarif

Salzgitter – Rund 1.000 Jugendliche sind am heutigen Dienstag für die unbefristete Übernahme nach der Ausbildung in Salzgitter auf die Straße gegangen. Auszubildende der Firmen Alstom, Bosch, Funkwerk, MAN, Meyer, SMAG, Voith, VPS Salzgitter, Stoll sowie der Salzgitter Service und Technik forderten verlässliche Ausbildungs- und Berufsperspektiven und ein Ende der prekären Arbeitsverhältnisse. Dabei wurden sie von Auszubildenden von Volkswagen unterstützt.

mehr...

Jugend-Aktion der IG Metall in Salzgitter

"Für unbefristete Übernahme und gegen Schacht Konrad"

  • 01.12.2011
  • News, Jugend

Am 6.12. unterstreicht die IG Metall Jugend Salzgitter-Peine mit ihrer Nikolaus-Aktion ihre Foderungen. Erstens: Die unbefristete Übernahme der Auszubildenden nach der Ausbildung. Zweitens: Schluss mit den Lagerplänen für Atommüll in Salzgitter. Hauptredner ist Harmut Meine.

mehr...